"Altes" oder neues MacBook Pro?

ullione

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.11.2008
Beiträge
61
Hallöchen,

ich will mir endlich mal einen Mac anschaffen (war jahrelang Windows User ;-) )

Erst wollte ich das neue MacBook Pro haben da aber das Vorgängermodell reduziert ist überlege ich eventuell dieses zu nehmen.

Nun meine Fragen:

1. Wie groß sind die Unterschiede vom neuen zum vorigen Modell außer natürlich, dass das Neue ein anderes Touchpad und einen anderen Bildschirm hat (ich meine eher auf die Leistung bezogen) ?

Neue:

2,4 GHz Intel Core 2 Duo
2GB 1066MHz DDR3 SDRAM - 2x1GB
250GB Serial ATA @ 5400
NVIDIA GeForce 9400M + 9600M GT mit 256MB
SuperDrive 8x (DVD±R DL/DVD±RW/CD-RW)

Vorgänger:

http://www.notebooksbilliger.de/product_info.php/notebooks/apple_1661/macbook_pro/apple_macbook_pro_intel_core_2_duo_25_ghz_154_aktionspreis

2. Wie siehts bei dem Vorgänger aus, kann ich den Ram auf 4 GB erhöhen?

So, das wärs erstmal an Fragen. ;-)

Vielen Dank schonmal im vorraus.

Schöne Grüße

Ulli
 

dominiks

Mitglied
Mitglied seit
12.07.2005
Beiträge
371
Hi,

also nach allem was ich an Performance Vergleichen gesehen habe ist der Unterschied leider nicht all zu groß. Ich glaube nicht, dass einem dieser im täglichen Arbeiten auffallen wird.
4GB sollte beim Vorgänger möglich sein.

--dominik
 

avalon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.12.2003
Beiträge
28.436
Hallo,
wenn es um Geld geht was man nicht hat (für das Neue) ist das Alte sicher ok.
Wird sich aber beim Wiederverkauf auch bemerkbar machen.

Den Leistungsunterschied (CPU) wird man kaum merken, die Grafikkarten beim neuen sind umschaltbar und sicher auch schneller/ besser.

Ich persönlich würde mir das alte -nicht- mehr kaufen, aber das sehen einige hier anders, die es auch wegen dem Display getan haben.

Ich habe vor ein paar Stunden vor einem neuen MacBookPro in einem hellerleuchteten Appleshop gestanden.
Das ganze Geblubber wegen dem spiegelnden Display kann ich kaum nachvollziehen. Das wäre bei mir kein Entscheidungsgrund für das alte.

Das neue macht von der Haptik und von Aussehen wesentlich mehr her.

Was man letztendlich für sich selber will muss man auch selber entscheiden.
 

hard2handle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
03.08.2006
Beiträge
3.940
Ich würde mir wenn möglich das neue MBP kaufen, denn die Vorteile liegen hier beim Gehäuse, dem neuen Trackpad und dem neueren Chipsatz.

Das alte funktioniert tadellos und ist immer noch ein Schmuckstück, stinkt aber gegen das neue MBP rein optisch und verarbeitungstechnisch ab. Das neue Gehäuse ist einfach gigantisch!

Das Trackpad mit den neuen Gestures ist einfach DER Hit, ich kann schon beinahe nicht mehr mit einem anderen Notebook arbeiten - klasse.

Der neue Chipsatz ermöglicht es mir, mit weitaus besserer Chipsatzgrafik als je zuvor zu arbeiten. Benötige ich mehr Power schalte ich einfach auf den Grafikchip um. Gut, momentan muss man sich noch ausloggen, Abhilfe ist aber nur ein Update entfernt... Zudem soll der Chipsatz mehr RAM unterstützen, bestenfalls dann bis 8GB, das ist allerdings noch nicht raus.

Der einzige Grund auf das alte MBP zu setzen (neben dem Preis) ist aus Feature-Sicht das Display. Ich persönlich finde es aber weit besser als sein Ruf, die meisten hier schreien nur der Herde nach, das scheint "in" zu sein. Man sollte sich einfach selbst ein Bild machen. Ist das Display aus, spiegelt es sicherlich extrem, da bin ich auch erschrocken. Aber eingeschaltet ist es so hell, dass die meisten Spiegelungen überdeckt werden. Aber einfach selbst testen!

Insgesamt würde ich sagen dass sich das neue Modell sicherlich lohnt. Allerdings kann ich verstehen wenn man aus displaytechnischen Gründen das alte Modell wählt, auch wenn das für mich nie in Frage kommen würde.
 
Oben