Altes MacBook Pro mit UHD-Monitor (ohne 4K)

Kontrapaganda

Mitglied
Mitglied seit
14.12.2019
Beiträge
513
Meines Wissens nach ist XQuartz nicht von Apple sondern ein unabhängiges OpenSource-Projekt an dem sich Apple lediglich mit beteiligt. Standardmäßig ist es bei macOS auch gar nicht dabei sondern muss nachinstalliert werden.
https://de.wikipedia.org/wiki/XQuartz

Und Wayland macht mindestens so lange schon die Runde wie der Durchbruch von Linux auf dem Desktop prophezeit wird. Wie du selbst sagst ist es noch lange nicht fertig und universell einsetzbar und das wird denke ich auch noch sehr lange Zeit so bleiben.
Nö. Der Siegszug von Linux wurde vor 25 Jahren prophezeit und ist in vielen Anwendungen längst etablierte Realität.
Nur in einigen wenigen Nischen wie z.B. MS-Office, und Bildbearbeitung mit Adobe und Spiele-PCs/Konsolen ist das noch nicht geschehen.
Wayland hingegen ist vor 12 Jahren das erste Mal als Technical Preview gezeigt worden.
Beim KDE-Projekt ist mit 5.12 erst im Februar 2018 die erste LTS-Version erschienen, welche Wayland theoretisch unterstützt und erst Ende 2019 mit 5.17 die erste LTS-Version, welche Wayland benutzbar unterstützt.
Gerade in diesen letzten zwei Jahren hat sich da enorm viel getan.
Von „das macht doch schon seit Großmutters Zeiten die Runde und kommt sowieso nie“ kann hier also nicht Rede sein.

Vergleich: Das Extensible Firmware Interface-Projekt ist 1998 gestartet. Bis zur Marktdurchdringung bei Neuprodukten im Cosunmer-Bereich hat es ganze 14 Jahre gedauert!
Dennoch hatten die Geräte nach wie vor ein Compatibility Support Module. Erst 2020, also nach sage und schreibe 22 Jahren, fliegt das CSM ganz offiziell raus.
 

mj

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.861
Nö. Der Siegszug von Linux wurde vor 25 Jahren prophezeit und ist in vielen Anwendungen längst etablierte Realität.
Nur in einigen wenigen Nischen wie z.B. MS-Office, und Bildbearbeitung mit Adobe und Spiele-PCs/Konsolen ist das noch nicht geschehen.
:ROFLMAO: OK, wenn du das sagst.
 
Oben