Kaufberatung Altes MacBook Pro kaufen bis ca. 300€: Was alles beachten?

BSU

Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.07.2013
Beiträge
179
Hallo zusammen,

ich überlege, fürs gemütliche Surfen auf der Couch oder auch mal auf dem Balkon (wenn das Wetter wieder passt) ein günstiges, altes MacBook Pro zu kaufen (bevorzugt 15"). Die Kleinanzeigen sind ja voll damit, in dem Preissegment bis 300€ von 2008 - 2012. Hierzu habe ich einige Fragen und bitte um Eure Hilfe und Tipps:

1: Kann ich bei all diesen alten Modellen noch selbst den Akku austauschen? Kann es auch von einem Drittanbieter sein oder ist nur original Apple ratsam?
2: Das Upgrade auf 2x4GB RAM kann man bei diesen alten Modellen generell selbst machen (mit grundlegenden technischen Fähigkeiten, würde mir dazu eentsprechende Youtube - Anleitungen usw. angucken)?
3: Falls noch HDD, kann ich diese bei allen Modellen gegen eine SSD austauschen?
4: Die Installation von Catalina bzw. Big Sur soll (ggf. mit Patch), soweit ich gelesen habe, nur bei bestimmten Modellen mit Grafikkarten ab Intel HD 4000 möglich sein, stimmt das?
5: Unterstützen diese alten Modelle WPA2/WPA3 WLAN Verschlüsselungen und Gigabit Internetgeschwindigkeit?

Sind bestimmte Modelle für mein Vorhaben besonders zu empfehlen bzw. fallen manche gleich raus? Und darf ich Angebote aus den eBay Kleinanzeigen hier verlinken, um zu fragen, was Ihr davon haltet?

Danke!
 

Madcat

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2004
Beiträge
16.611
ich überlege, fürs gemütliche Surfen auf der Couch oder auch mal auf dem Balkon (wenn das Wetter wieder passt) ein günstiges, altes MacBook Pro zu kaufen (bevorzugt 15")
Nur fürs Surfen? Dann empfehle ich ein 12.9" iPad Pro

Die 15" Macbooks Pro von 2008, 2010 und 2011 haben generelle Grafikbugs. Den Bug vom 2010er kann man mit etwas Lötgeschick selbst beheben, die 2008er und 2011 dürfte kaum einer daheim reparieren können da dafür die GPU getauscht werden muss. Davon also die Finger lassen. Wenn es unbedingt ein 15" Macbook Pro sein muss dann empfehle ich am ehesten das 2012er Modell...aber wie schon gesagt, für das eigentliche Vorhaben würde ich zu einem iPad greifen.
 

BSU

Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.07.2013
Beiträge
179
Danke @walfreiheit , also auch mit SSD sind die Geräte aus der Zeit sehr langsam? Das wäre allerdings ein Punkt, mit dem ich nicht so gerechnet habe.

Ein iPad habe ich bereits (9,7" aus 2017), beim Surfen nutze ich allerdings lieber eine richtige Tastatur und einen Bildschirm von min. 15 - 17". Das iPad verwende ich hauptsächlich zum Lesen von eBooks.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
31.849
Danke @walfreiheit , also auch mit SSD sind die Geräte aus der Zeit sehr langsam? Das wäre allerdings ein Punkt, mit dem ich nicht so gerechnet habe.
Naja, allein schon bei Animationen oder aufwändigen Webseiten wirst du da Probleme haben. Ich würde sowas nicht mehr kaufen.
 

Kontrapaganda

Mitglied
Registriert
14.12.2019
Beiträge
525
Warum willst du zum Surfen auf der Couch ein altes MacBook? Und dann auch noch einen 15 Zöller mit H-CPU mit 50 Watt TDP. Nix gegen die Geräte aber Die Teile sind technisch hoffnungslos veraltet, werden heiß und sind schwer wie blei.

zum Surfen auf der Couch ist da ein Tablet z.B. iPad oder ein chromebook tausendmal besser geeignet als diese klopper anno dazumal.
 

twarns

Mitglied
Registriert
09.12.2008
Beiträge
180
Sehe das ähnlich wie @walfreiheit . Lieber zu einem (neuen) iPad greifen - gerade zum gemütlichen Surfen auf der Couch. Selbst wenn du das Glück hast und ein MacBook mit einem halbwegs neu eingebauten Akku finden solltest, entspricht die Akkulaufzeit nicht annähernd der eines iPads, plus ein schlechteres Display als die modernen iPads. Und auf der Couch geht bei mir von der Handlichkeit her nichts über ein iPad :)
 

BSU

Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.07.2013
Beiträge
179
Ich danke Euch und werde mir mal die 12,9" iPad Pro's genauer anschauen, dazu kann man ja auch eine Tastatur nehmen.

Ich war nur sehr angetan und habe mich irreführen lassen von diversen Youtube Videos, in denen die alten MacBooks eine SSD bekommen, dazu 8GB RAM (ist ja beides sehr günstig) und die Leute scheinbar begeistert sind, wie flott und gut die Dinger laufen. Auch in den Kommentaren. Da sieht man wieder, dass es gut ist, bei den Experten nachzufragen.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
31.849
Ja, sie sind dann brutal flott im Vergleich zur HDD vorher. Das heißt aber nicht, dass das Gerät heute noch annähernd als Kauf zu empfehlen wäre. Schon gar nicht für dieses Zweck.
 

palestrina

Aktives Mitglied
Registriert
22.02.2007
Beiträge
1.384
Danke @walfreiheit , also auch mit SSD sind die Geräte aus der Zeit sehr langsam? Das wäre allerdings ein Punkt, mit dem ich nicht so gerechnet habe.
Ist alles »relativ«. Ein 15-Zoll 2009er oder ein 2012er non Retina sind für das investierte Geld recht dankbare Kisten. Mit OS-Version 10.11 oder 10.13 + einer SSD bestückt und mit einer ESR-Version von FireFox kannst du noch ausreichend schnell auf der Couch surfen. Bei den 2009er würde ich eine Version mit zweiter Grafikkarte bevorzugen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BSU

twarns

Mitglied
Registriert
09.12.2008
Beiträge
180
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ich inzwischen fast nur noch zu meinem iPad Pro (11") greife, wenn ich nebenher etwas surfen will. Das MacBook Pro liegt stattdessen mehr und mehr ausgeschaltet herum...

Die iPad Pros aus der 2018er-Generation kann ich persönlich sehr empfehlen. Die Unterschiede zu der aktuellen 2020er-Generation sind nicht besonders groß, aber da hilft dir sicher auch Google :)
 

Moriarty

Mitglied
Registriert
17.06.2004
Beiträge
730
Stimme den meisten hier zu, und will noch ergänzen: Surfen auf dem Balkon = Sonnen-/Tageslicht = Herausforderung für so ein altes Display. Würde mir das ebenfalls nciht mehr antun sondern ein aktuelles iPad nehmen.
 

Stargate

Aktives Mitglied
Registriert
27.02.2002
Beiträge
9.770
1: Kann ich bei all diesen alten Modellen noch selbst den Akku austauschen? Kann es auch von einem Drittanbieter sein oder ist nur original Apple ratsam?


Danke!

-1 Ja, nur noch Dittanbieter, das Gerät ist als Obsolet erklärt. Keine Ersatzteile oder Reparatur bei oder von Apple.
-2 Ja
-3 Ja, allerdings auf das HDD Anschlusskabel aufpassen, empfindlich wie Glas
-4 Würde ich lassen, es gibt damit absolut nichts das man für die gewünschte Anwendung braucht oder verpasst hat.
-5 Gigabit ja, WPA + WPA2 ja, WPA3 nein.

Bei ebay wird viel Müll verkauft.

Es ist ratsam auf die Rückgabe zu achten und vor allen dingen würde ich so ein Ding bei Ankunft komplett durchtesten.
Dafür gibt es den Apple Hardwaretest, TechTools, EtreCheck und ähnliches.
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
6.570
Im Gegensatz zu meinen Vorrednern halte ich ein iPad *für mich* zum Couch surfen erheblich ungeeigneter
als ein Macbook. Man hat keine Tastatur, man muss es in der Luft festhalten und man hat kein praktisches
Fensterbetriebssystem.

Ein Budget von 300 Euro ist sehr niedrig, ich würde versuchen ein 13" Macbook Pro 2012 ohne Retina
(Die kann man noch selber aufrüsten) oder ein 13" Macbook Air zu kaufen.
 

bernie313

Aktives Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
23.945
Seit 2012 haben bei uns fürs Surfen auf der Couch iPads vollständig die Books abgelöst, die Books werden als Desktop Ersatz oder falls mobiles Arbeiten angesagt ist genutzt, für uns, so sind Geschmäcker verschieden, ist leicht, kühl und leise und der Faktor mal zwischen durch ein spiel zu spielen wichtiger als gewohnte desktoperfahrungen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BSU

Ranchu

Neues Mitglied
Registriert
20.09.2020
Beiträge
13
Ich danke Euch und werde mir mal die 12,9" iPad Pro's genauer anschauen, dazu kann man ja auch eine Tastatur nehmen.

Wenn dir, wie du sagst, eine Tastatur sehr wichtig ist. Bzw. wenn du auf der Couch diese nutzen möchtest, dann ist das IPad mit Tastur nicht das richtige. Meiner Meinung nach sind die erhältlichen Tastaturen dafür gemacht, das IPad sitzend an einem Tisch zu benutzen. Auf den Beinen liegend etc. das ist alles zu wackelig, und wenn es gut sein soll (Magic Keyboard) auch noch übertrieben teuer. Würde dir daher zu einem Mac Book Air raten. Vor allem wenn du nicht nur damit surfen willst.

Gruß
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BSU

Madcat

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2004
Beiträge
16.611
Danke @walfreiheit , also auch mit SSD sind die Geräte aus der Zeit sehr langsam?
Gemessen an heutigen Standards: Ja. Generell: Nein
Naja, allein schon bei Animationen oder aufwändigen Webseiten wirst du da Probleme haben. Ich würde sowas nicht mehr kaufen.
Naja, ich hab hier auch noch ein Macbook Alu von 2008 im Einsatz und da merke ich keine Probleme beim Surfen. Videos in 4k anschauen, ja. Da kommt das Gerät ins Ruckeln. Macht aber auch keinen Sinn auf so einem Gerät Videos in 4k anzuuschauen da so ein Gerät 4k prinzipell gar nicht darstellen kann.
Im Gegensatz zu meinen Vorrednern halte ich ein iPad *für mich* zum Couch surfen erheblich ungeeigneter
als ein Macbook. Man hat keine Tastatur, man muss es in der Luft festhalten und man hat kein praktisches
Fensterbetriebssystem.
So hat jeder seine Vorlieben und kann den Einwand gut verstehen. Meinereiner hat ein Tastaturcase für das iPad von Logitech, so kann ich es mir immer aussuchen ob ich das iPad ähnlich wie einen Laptop benutzen möchte oder doch eher wie ein iPad. Zum Surfen auf dem Sofa oder der Terasse finde ich aber generell das iPad handlicher, es kommt eher an das Feeling einer, ich sag mal, Zeitung heran als es das ein Macbook tut.
 

BSU

Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.07.2013
Beiträge
179
Die letzten Tage habe ich das Ganze mal in Ruhe sacken lassen, mich bei den empfohlenen iPads umgeguckt und auch bei den gebrauchten MacBooks auf den aktuellen Stand gebracht.

Ich weiß nicht warum, aber ich werde mit dem iPad als "Laptopersatz" nicht richtig warm. Das aktuelle iPad Pro Modell in 11" hat ein Kollege und ich konnte es auch mal oberflächlich ausprobieren, er liebt es und nutzt es als Standalone - Gerät, ich empfand keine Begeisterung, genauso wenig wie für mein eigenes 2017er iPad, das ich fast ausschließlich zum Lesen von eBooks verwende.

Jetzt werdet ihr den Kopf schütteln:

Objektiv gesehen habe ich keinen Bedarf. Mein Mac Mini M1 zu Hause läuft super am 27" Bildschirm, ich bin echt begeistert. Sollte er ausfallen, kann ich meinen Windows Firmen - Laptop auch privat nutzen, das ist uns erlaubt. Trotzdem hätte ich gern ein MacBook für die Couch / den Couchtisch / den Balkon. Und am liebsten eins, bei dem man zumindest noch einiges selbst basteln kann (das macht mir am meisten Spaß).

Bei etlichen Berichten bin ich dann aufs oft empfohlene 2015er (Early & Mid 2015) MacBook Pro gestoßen, entweder 13 oder 15". Abgesehen vom RAM kann man hier noch den Akku und die NVMe mit Adapter selbst tauschen, das Retina Display ist sehr gut (ev. Staingate), die Tastatur ohne Butterfly - Probleme der Nachfolger ab 2016. Um die 500€ sind ab und zu gut erhaltene Modelle drin, aber nur DualCore und 8 statt 16GB RAM, für reine Office - Anwendungen aber sicher mehr als ausreichend.

Was haltet ihr von einem gut erhaltenen 2015er 13" Retina in der Basisversion um die 500€? Sollte ich feststellen, dass ich es doch kaum verwende, kann ich es ja immer noch problemlos weiterverkaufen.
 

kos

Aktives Mitglied
Registriert
25.03.2010
Beiträge
2.984
Im Gegensatz zu meinen Vorrednern halte ich ein iPad *für mich* zum Couch surfen erheblich ungeeigneter
als ein Macbook. Man hat keine Tastatur, man muss es in der Luft festhalten und man hat kein praktisches
Fensterbetriebssystem.

Dito hier. Habe mein iPad wieder verkauft, das surfen damit fühlte sich wirklich anstrengend an. Das Macbook liegt auf dem Schoß und der Finger bewegt sich maximal 2-3 cm auf dem Trackpad. Zum tippen hab ich eine richtige Tastatur.

Und noch viel wichtiger: Man hat nicht ständig das (vielleicht subjektive?) Gefühl dass einem, bedingt durch mobile Webseiten und Apps, ein großer Teil des Contents und Funktionen vorenthalten wird.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BSU

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
31.849
Als wirklichen Laptop-Ersatz würde ich es auch nicht sehen. Aber bestimmte Aufgaben funktionieren darauf ganz prima. Sei's drum, du musst ja damit arbeiten. Jedoch würde ich dennoch nicht in so ein altes Gerät noch investieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BSU
Oben