Alternativen zu Photoshop & Co

trekkman

Mitglied
Thread Starter
Registriert
19.12.2003
Beiträge
831
Anfrage alternative Software. Es ist soweit - neuer iMac für zu Hause muss her. Im Job sitz ich in Firma als Grafiker mit Adobe bei Windows - keine Probleme. Mein altes PowerBook zu Haus ist defekt. Ich benötige folgende Software für das neue Gerät: zur Retousche/Bildbearbeitung, Logo-Erstellung und Layout (also Pixelschubsen, bunt machen, Vector-Illus und Gestalten/Hin + her schieben im Print-Bereich). Will wenig investieren in Software, da zu Haus nur gelegentlich Privatsachen zu erledigen sind. Was nimmt man da ohne Abo-Abzocke? Dann will ich auf dem zukünftigen Gerät TV gucken - ganz simpel, nix Video schneiden oder so. Vielleicht mal was aufnehmen. Wie sind eure Alternativen zu Photoshop & Co?
 

Veritas

Aktives Mitglied
Registriert
26.11.2007
Beiträge
20.119
Kannst du nicht die Lizenz daheim aktivieren? Zwei Aktivierungen hast du ja.
 

trekkman

Mitglied
Thread Starter
Registriert
19.12.2003
Beiträge
831
Kannst du nicht die Lizenz daheim aktivieren? Zwei Aktivierungen hast du ja.

Ne, keine Lizenz - daheim alles Altlasten aus Zeiten mit gaaaanz vielen Codes/Nummern. Die Software auf Arbeit hat mit mir nix zu tun - ist nur dort mein Werkzeug.
 

rudluc

Aktives Mitglied
Registriert
16.01.2016
Beiträge
1.813
Wenn du Glück hast, läuft zurzeit noch das Angebot.
 

woluka

Mitglied
Registriert
02.04.2003
Beiträge
870
Die Affinity Sachen laufen schon nativ auf den neuen Apple M1. Evtl. wäre ein Mini mit externem Monitor die bessere Entscheidung als ein iMac.
 

trekkman

Mitglied
Thread Starter
Registriert
19.12.2003
Beiträge
831
Ich möchte hier mal kurz erläutern, wie es bei mir weiter ging. Ich mache neben dem Layout Bildbearbeitung, Emblemgestaltung, bisschen Satzarbeiten - so klassisch Grafik-Design. Farben müssen zwingend passen, Retuschen dürfen nicht auffallen usw. Habe mir iMac besorgt, dazu Affinity-Photo + A.-Designer. Alle fürs Tagesgeschäft bei mir wichtigen Werkzeuge mit deren Ergebnisse funktionieren. Ich musste allerdings pausenlos nachgucken wie die gewohnten Begriffe und deren Ausführungen nun funzen. Bin sehr zufrieden mit dem Schritt. Wobei ich im Büro noch auf alte Systeme und Adobe zurück greifen kann. Aber bisher nicht nötig war.

Was mich stört, ist das Handling meiner alten Fonts. Hochwertige PostScript-Schriften der letzten 25 Jahre mit Typografer-Sets und so. Unter Big Sur nur Probleme. Kann man alte Fonts irgendwie konvertieren?
 

geronimoTwo

Aktives Mitglied
Registriert
13.09.2009
Beiträge
8.602
Kann man alte Fonts irgendwie konvertieren?

Es gibt auch Font-Konverter, sogar als kostnix Online Dienst,

(Suchbegriffe: online font converter)

zB: https://convertio.co/de/font-converter/

Probiere, ob die Umwandlung für deine Schriften funktioniert. Ich sage das so vorsichtig weil du auch Typografer-Sets erwähnst, die unübliche mikrotypografische Extras beinhalten.

Versuch macht kluch. ;)
 

freucom

Aktives Mitglied
Registriert
18.07.2006
Beiträge
2.488
Was mich stört, ist das Handling meiner alten Fonts. Hochwertige PostScript-Schriften der letzten 25 Jahre mit Typografer-Sets und so. Unter Big Sur nur Probleme.

Da habe ich wenig Hoffnung. Nicht nur Big Sur sondern auch Affinity Publisher hat seine liebe Not mit den alten Type1-Fonts. Sauber geht es nur mit Open Type. Der Versuch mit dem PostScript-Font der Futura endete kläglich.
 
Oben