Alternative zum Synology NAS

Shetty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.06.2004
Beiträge
4.791
Ein NAS ist ein de facto ein Backup. Man kann seinen Quatsch da hochladen, auf dem Telefon dann löschen
Ab diesem Zeitpunkt ist es dann per Definition kein Backup mehr. Man kann das natürlich trotzdem so machen. Aber wozu, wenn Speicherplatz fast nichts kostet?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
1.967
Speicherplatz kostet fast nix, das ist ein guter Witz. Festplatten sind teuer wie eh und je und SSDs nochmal ein Stück teurer, der Flash im Handy kostet auch wenn man nicht gerade was mit SD-Karteneinschub hat.

Würde auch zu einem neuen Synology raten, eine WD Cloud oder was auch immer ist nur was Halbgares. Oder auch typisch die Festplatte am Router. Das sind lahme Krücken mit div. Einschränkungen (welche Services sie anbieten und wie sicher das ist).

Natürlich kann ein NAS allein noch nicht das Backup sein. Wenn das NAS wegen einem Hardwarefehler in Flammen aufgeht bringt dir das RAID nix. Oder wenn eingebrochen wird und nachher das NAS schlicht weg ist.

Zumindest eine externe Platte sollte man im Schrank haben mit den wichtigsten Daten. Am besten zwecks Feuer- und Diebstahlschutz nicht im gleichen Haus lagern.
 
Oben