Alternative zu Office 365 für iOS-Geräte (iPad Pro)...

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
12.646
ich sprach davon, das ich mir ein iPad kaufen würde, wenn es LO dafür gibt. LO kann schon MSO-dateien öffnen und bearbeiten, wenn ich das hier " das OpenOffice-Format (OpenDocument), noch um Excel (Office Open XML) "richtig verstehe.

aber vielleicht bin ich einfach zu blöd, das alles zu verstehen, was hier steht... https://www.collaboraoffice.com/code/#getting_set_up
Ich verstehe nun wiederum Dich nicht. Was LibreOffice/Collabora Office kann, wird doch alles in der App-Store-Beschreibung aufgelistet. Natürlich kann es OpenDocument und Office Open XML verarbeiten - das habe ich ja gesagt! Du wolltest aber, dass es Apples eigenes iWork-Format (Numbers) verarbeiten kann und DAS kann es nicht.

Jedenfalls kannst Du Dir doch jetzt einen iPad kaufen. Viel Spaß damit!
 

kenduo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
1.781
microsoft wird sich wohl kaum den Ast selbst absägen auf dem es sitzt

microsoft Office ist ja inzwischen (marketingbedingt) weltweit zu einem Standard geworden. microsoft verlangt, und erhält natürlich auch, viel Geld für seine Software. Natürlich haben sie kein Interesse an programmübergreifenden Standards. Und so werden zukünftig weitere Firmen sich die Mühe machen Alternativen zu microsoft Office zu entwickeln.
Microsoft bietet auch verdammt viel für Office 365.
Was man dort in einer Family-Lizenz bekommt, ist sehr günstig.

Aber wie schon erwähnt wurde. Lieber alles komplizierter machen ;)
 

Klausern

Mitglied
Mitglied seit
21.09.2020
Beiträge
57
Ja praktisch ist das microsoft 365+ allemal und der Preis ist auch nicht die Welt. Mich stört dabei eher, das wir sämtliche Dokumente offen mit microsoft auf deren Servern teilen.
 

kenduo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
1.781
Das Teilen musst du nicht "nutzen". Ich speichere meine Dokumente auch auf dem MacBook Pro und in OneDrive ist alles über Cryptomator verschlüsselt. Wenn ich mal Online Word oder so nutzen müsste, würde ich mir die Mühe machen, die Datei dann in die Dokumentenordner zu kopieren, etc.

Du willst ja Word und Co auf dem iPad nutzen. Woher die Datei kommt, ist der App egal.
 

MacKaz

Mitglied
Mitglied seit
12.01.2020
Beiträge
278
Relativ einfach:

Wenn du es privat nur nutzt, dann wechsle auf iWork, wenn du eh alles von Apple hast.

Wenn Du es beruflich brauchst, Frag in der Familie nach, ob jemand noch O365 braucht und kauft es euch zusammen. 6 Personen für ca. 50 EUR (bei Angeboten) inkl jeweils 1TB Speicher ist unschlagbar und du kannst deine Dateien überall nutzen. Bei komplexen Formatierungen bleibt Dir eh nichts anderes übrig.

Ansonsten: Probiere mal alles aus.
Die Privatlizenz ist m.W. nur sehr eingeschränkt „beruflich“ nutzbar, da würde ich durchaus vorsichtig sein.
 

rudluc

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.01.2016
Beiträge
1.440
Die Privatlizenz ist m.W. nur sehr eingeschränkt „beruflich“ nutzbar, da würde ich durchaus vorsichtig sein.
Wo besteht denn da überhaupt die Trennung? Und was soll passieren, wenn ein Handwerker seine Rechnungen mit der Home-Version von Word schreibt?
Rein technisch besteht der Unterschied zwischen Privat- und Enterprise-Version meines Wissens hautpsächlich in der Administrationsinstanz, also dass jemand unter der Hausdomain Benutzer, Gruppen, Sharepoint-Seiten und Unterlizenzen verwaltet.
 

kenduo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
1.781
Ich würde das bei einem Handwerker auch nicht anders sehen.
Wer wirklich Business braucht, der kann dann entsprechend auch zahlen. Aber dann gäbe es hier den Thread nicht ;)
 

MacKaz

Mitglied
Mitglied seit
12.01.2020
Beiträge
278
Sobald Du Geld damit verdienst, wird es nach Microsft-Definition kommerziell. Das ist sicherlich im Einzelfall schwer abgrenzbar. Ich würde jedenfalls keine Dokumente mit einer privaten Lizenz erstellen und dann beim Arbeitgeber dazwischenmischen.
Zum Handwerker: Office for Business ist durchaus erschwinglich, ich denke, der wird im Zweifelsfall schlechte Karten haben. Ich habe mich mit dem Thema aber nicht so sehr beschäftigt, ich nutze die Business-Version, da gibt es für mich einige Gründe mehr.
Schadet aber sicher nicht, das zumindest zu erwähnen ;)
 

newmaci

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28.06.2008
Beiträge
1.429
Ich halte die 4€ / Monat für O365 Family für sehr preiswert und mache mir da keinen Kopp mit anderen Formaten.
 

518iT

Mitglied
Mitglied seit
22.11.2007
Beiträge
992
Ich verstehe nun wiederum Dich nicht. Was LibreOffice/Collabora Office kann, wird doch alles in der App-Store-Beschreibung aufgelistet. Natürlich kann es OpenDocument und Office Open XML verarbeiten - das habe ich ja gesagt! Du wolltest aber, dass es Apples eigenes iWork-Format (Numbers) verarbeiten kann und DAS kann es nicht.

Jedenfalls kannst Du Dir doch jetzt einen iPad kaufen. Viel Spaß damit!
ich habe die App gestern mal auf meinem Xr getestet, nachdem ich in meiner Cloud HiDrive mit LO eine Datei angelegt hatte. Ich konnte die Datei öffnen und auch bearbeiten, aber irgendwie konnte ich die dann nicht speichern. Diese Möglichkeit wurde mir nicht angezeigt. also wurden die Bearbeitungen nicht übernommen.
Ich halte die 4€ / Monat für O365 Family für sehr preiswert und mache mir da keinen Kopp mit anderen Formaten.
zum Format: ich habe nun mal keine MS-Maschine und auch keine von Apple, sondern Linux auf meinem Thinkpad. Da muss ich mir schon ein paar Gedanken machen zum Format und zum Programm ;)
 

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
12.646
Ja praktisch ist das microsoft 365+ allemal und der Preis ist auch nicht die Welt. Mich stört dabei eher, das wir sämtliche Dokumente offen mit microsoft auf deren Servern teilen.
Das Microsoft-365-Abo ist nur ein Lizenzmodell, mit Online-Nutzung hat das erst mal nichts zu tun. Es enthält auch OneDrive-Speicher, aber ob man den nutzt, bleibt einem völlig selbst überlassen. Die Apps sind ganz normale Offline-Apps und können auch ausschließlich lokal auf dem Gerät genutzt werden. Ja, auch auf dem iPad kann 100% lokal "Auf meinem iPad" gearbeitet werden. Auf Server von Microsoft kommt da gar nichts.
 

518iT

Mitglied
Mitglied seit
22.11.2007
Beiträge
992
ich habe immer noch nicht herausgefunden, wie ich eine auf dem iPhone bearbeitete Datei auf der hidrive-Cloud speichern kann, ohne einen Umweg zu gehen über "Documents" von readdle. wie macht ihr das denn?
 

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
12.646
ich habe immer noch nicht herausgefunden, wie ich eine auf dem iPhone bearbeitete Datei auf der hidrive-Cloud speichern kann, ohne einen Umweg zu gehen über "Documents" von readdle. wie macht ihr das denn?
Ich weiß jetzt nicht, was HiDrive ist, aber scheinbar ein Cloud-Speicher. Im App-Store sehe ich zwei Apps, die offenbar was mit HiDrive zu tun haben. In jedem Fall gilt für alle Cloud-Speicher: Sie müssen sich mit ihrer App in die Dateien-App als Laufwerk integrieren. Dann kann man mit den Dateien alles machen, was man auch mit iCloud-Dateien oder den lokal gespeicherten machen kann. Ist eigentlich nicht anders als unter Windows oder macOS.
 

518iT

Mitglied
Mitglied seit
22.11.2007
Beiträge
992
ja, sorry. hidrive ist der Cloudspeicher von Strato/Telekom. Integriert in die Dateien-app ist das als Laufwerk bzw. als Speicherort. allerdings kann ich trotzdem nicht aus Collabora Office heraus auf das LW bzw. den Speicherort zugreifen, denn mir wird hier via Dateiexport nur mein iPhone als Möglichkeit angezeigt, aber nicht Hidrive.
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
4.387
Ich denke er mein iDrive und das wird in iOS bei Office-Programmen nicht als Speicherort angeboten
Edith
Er meint HiDrive
Aber iCould sehe ich trotzdem nicht iOS Office 365
 

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
12.646
Aber iCould sehe ich trotzdem nicht iOS Office 365
In MS Office: "Öffnen" auswählen und dann in der Rubrik "Weiterer Speicher" den Eintrag "Dateien-App". Dort kann man dann auf alle in der Dateien-App eingebundenen Cloud-Speicher zugreifen. Von dort geöffnete Dateien werden auch wieder dort gespeichert.

In Collabora Office: Das startet eigentlich schon direkt mit der Dateien-Ansicht. Da werden links in der Leiste alle Cloud-Laufwerke angezeigt. Wenn das Laufwerk nicht angezeigt wird, wurde es vielleicht noch nicht hinzugefügt (über "Seitenleiste bearbeiten" und dann das Häkchen davor setzen).
 

518iT

Mitglied
Mitglied seit
22.11.2007
Beiträge
992
ich habe HiDrive in Collabora stehen an der besagten Stelle. anscheinend kann ich die Datei auf Hidrive auch öffnen, allerdings nach dem Bearbeiten nicht dort speichern, gespeichert wird immer lokal auf dem Smartfon unter Collabora Office.. die Änderungen in einer Testdatei werden mir auf dem Rechner nicht angezeigt, auch hat die Datei immer noch das Erstelldatum aus letzter Woche.
ich kann die Datei auch nicht verschieben oder kopieren. ich weiß nicht, woran es nun hakt.

Edit: benötigt man dazu dann das Collabora Online, oder was kann der Grund sein?