Alternative zu Office 365 für iOS-Geräte (iPad Pro)...

coolboys

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
2.342
Hallo MU-Gemeinde,

ich hoffe, ich bin hier im richtigen Forum. Ansonsten das verschieben. Danke.

So, nun zu meiner Frage:

Ich möchte Office-Dateien (Office 2019 Home and Business für macOS) auch auf dem iPad bearbeiten. Die iWork Programme sind nicht geeignet dafür.

Gibt es Alternativen zu Office 365 oder Office Family ohne Abo. Darf aber auch nicht so viel kosten wie Office 365. Sonst ist der Preis nicht so wichtig.
Ich dachte zuerst an OpenOffice für iOS, aber da gibt es laut den Bewertungen so einige Probleme wenn man die Daten vom iPad auf dem Mac bearbeiten will und umgekehrt (sind die Aussagen der Bewertungen im iOS-Store)

Hat jemand eine Idee, wie ich ohne Abo an ein Office komme, dass auch problemlos mit DOCX und XLSX umgehen kann?

Gruß coolboys
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
24.817
Vielleicht solltest du das Format der dateien ändern, dann geht es eventuell auch mit Pages und Numbers.
https://support.microsoft.com/de-de...mat-docx-d9d51a92-56d1-4794-8b68-5efb57aebfdc

Übrigens: Microsoft Office ist auf Geräten bis 10 zoll bildschirmdiagonale kostenfrei nutzbar.
-> hättest du mal vorher überlegt, welches iPad du kaufst...

ich denke du kommst bei deinem gerät um ein abo nicht drumherum, wenn du pages & co direkt ausschließt.
Andere programme werden ähnliche probleme haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

coolboys

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
2.342
@Froyo1952

Also kann ich Office 2019 Dateien (Word, Excel) mit Pages und Numbers austauschen ohne Probleme? Kann Pages also DOCX-Dateien lesen und schreiben? Und bei Numbers auch die Daten von Excel, also XLSX lesen und schreiben? :rolleyes:

Ich werde es ausprobieren. Da ich am iPad Pro mit USC-C Anschluss auf eine kleine SSD anschließen kann, werde ich die Dokumente von Word und Excel einlesen und sehen was passiert. Backup ist dann Pflicht.

Gruß coolboys
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
24.817
Ich werde es ausprobieren.
In deinem ersten post hast du so geschrieben, als hättest du das bereits ausprobiert...
Dann auch noch der augen-roll smiley...

@coolboys mal ehrlich diese wasch-mich-aber-mach-mich-nicht-nass mentalität die du hier an den tag legst nervt mich gerade gewaltig.
 

maba_de

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
15.941
Nein, das geht nicht problemlos. Spätestens bei Formatierungen etc. wirst du Probleme haben.
Wenn Office wichtig ist bleibt dir nur O365.
Oder eben komplett auf iWork umsteigen - das wäre auch eine gute Alternative.
 

pehre

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
1.398
Bei Office gibt es doch bereits Formatierungsprobleme zwischen Office für Windows, Mac und iOS. Und dann diese verquere Bedienoberfläche. Da ist teilweise dieFormatierung zwischen Pages und Word korrekter.
 

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
12.646
Bei Office gibt es doch bereits Formatierungsprobleme zwischen Office für Windows, Mac und iOS. Und dann diese verquere Bedienoberfläche. Da ist teilweise dieFormatierung zwischen Pages und Word korrekter.
Ich bearbeite ständig Word-Dokumente in Word auf dem iPad, die ursprünglich in Word unter Windows erstellt wurden und bearbeite die danach wieder in Word unter Windows. Da geht nichts verloren oder ändert sich seltsam. Auch finde ich die Oberfläche unter iPadOS schon sehr vertraut, wenn man sonst mit der Windows-Version arbeitet. Ärgerlich finde ich vielmehr, dass es viele Funktionen wie Silbentrennung nicht gibt - wobei vorhandene Silbentrennung trotzdem erhalten bleibt. Und natürlich derzeit die mangelnde Unterstützung von Maus/Trackpad in Word.

Ist zwar lang her, dass ich Pages für Word-Dokumente benutzt habe, aber seinerzeit war es reine Glückssache, ob die Word-Dokumente so aussahen, wie im Windows-Word. In der Regel eher nicht. Deshalb war das damals ja auch DIE Sensation, als es endlich Word für iOS gab und die Dokumente endlich verlässlich gleich aussahen - inkl. Nachvollziehen aller Änderungen im Änderungsmodus.
 

rudluc

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.01.2016
Beiträge
1.440
Ist zwar lang her, dass ich Pages für Word-Dokumente benutzt habe, aber seinerzeit war es reine Glückssache, ob die Word-Dokumente so aussahen, wie im Windows-Word. In der Regel eher nicht.
Ich finde eigentlich, dass die Word-Dokumente recht ordentlich aussehen in Pages. Wahrscheinlich hängt es davon ab, wie raffiniert die Formatierung gemacht ist.
Mich wundert allerdings immer noch, warum Apple nicht als Standardformat eines der offenen ISO-Formate in seinen iWorks-Programmen verwendet. Dazu gehören ja die Formate von Microsoft Office und von LibreOffice.
Office-Programme, die immer noch etwas Eigenes stricken, werden auf lange Sicht keine Zukunft in den Büros haben.
 

518iT

Mitglied
Mitglied seit
22.11.2007
Beiträge
992
wenn es mal irgendwann LibreOffice fürs iPad gibt, kaufe ich mir auch ein iPad. MS Office will ich auf keinen Fall als Abo. Kaufen wäre eine Notlösung.
aber das MS Office eines der offenen ISO-Formate ist, mag ich kaum glauben. MSO ist nicht so wirklich kompatibel mit LO.
 

kenduo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
1.781
Ich möchte Office-Dateien (Office 2019 Home and Business für macOS) auch auf dem iPad bearbeiten. Die iWork Programme sind nicht geeignet dafür.
Relativ einfach:

Wenn du es privat nur nutzt, dann wechsle auf iWork, wenn du eh alles von Apple hast.

Wenn Du es beruflich brauchst, Frag in der Familie nach, ob jemand noch O365 braucht und kauft es euch zusammen. 6 Personen für ca. 50 EUR (bei Angeboten) inkl jeweils 1TB Speicher ist unschlagbar und du kannst deine Dateien überall nutzen. Bei komplexen Formatierungen bleibt Dir eh nichts anderes übrig.

Ansonsten: Probiere mal alles aus.
 

Klausern

Mitglied
Mitglied seit
21.09.2020
Beiträge
57
microsoft wird sich wohl kaum den Ast selbst absägen auf dem es sitzt

microsoft Office ist ja inzwischen (marketingbedingt) weltweit zu einem Standard geworden. microsoft verlangt, und erhält natürlich auch, viel Geld für seine Software. Natürlich haben sie kein Interesse an programmübergreifenden Standards. Und so werden zukünftig weitere Firmen sich die Mühe machen Alternativen zu microsoft Office zu entwickeln.
 

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
12.646
microsoft Office ist ja inzwischen (marketingbedingt) weltweit zu einem Standard geworden. microsoft verlangt, und erhält natürlich auch, viel Geld für seine Software. Natürlich haben sie kein Interesse an programmübergreifenden Standards.
Wovon sprichst Du? Das Office-Format von Microsoft (Office Open XML) ist schon seit etlichen Jahren eine ISO-Norm (ISO 29500). ISO-Standards SIND programmübergreifende Standards.
 

518iT

Mitglied
Mitglied seit
22.11.2007
Beiträge
992
wohl wahr. wenn man zumindest Tabellen aus Numbers gescheit in LO öffnen und bearbeiten und auch speichern könnte, wäre ja alles schick. Aber aktuell ist da nix zu sehen.
 

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
12.646
wohl wahr. wenn man zumindest Tabellen aus Numbers gescheit in LO öffnen und bearbeiten und auch speichern könnte, wäre ja alles schick. Aber aktuell ist da nix zu sehen.
Du willst das Apple-eigene Format von Numbers in Collabora Office nutzen? Es geht Dir also weder um das OpenOffice-Format (OpenDocument), noch um Excel (Office Open XML)? Das unterstützt doch LibreOffice auch nicht auf anderen Plattformen. Eben wolltest Du noch sofort ein iPad kaufen, wenn es dafür LibreOffice gibt. Nachdem Du nun erfahren hast, dass es LibreOffice für das iPad gibt, stößt Du Dich daran, dass LibreOffice eine Funktion nicht hat, die es nie gehabt hat.
 

518iT

Mitglied
Mitglied seit
22.11.2007
Beiträge
992
ich sprach davon, das ich mir ein iPad kaufen würde, wenn es LO dafür gibt. LO kann schon MSO-dateien öffnen und bearbeiten, wenn ich das hier " das OpenOffice-Format (OpenDocument), noch um Excel (Office Open XML) "richtig verstehe.

aber vielleicht bin ich einfach zu blöd, das alles zu verstehen, was hier steht... https://www.collaboraoffice.com/code/#getting_set_up
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
4.387
Hallo MU-Gemeinde,

ich hoffe, ich bin hier im richtigen Forum. Ansonsten das verschieben. Danke.

So, nun zu meiner Frage:

Ich möchte Office-Dateien (Office 2019 Home and Business für macOS) auch auf dem iPad bearbeiten. Die iWork Programme sind nicht geeignet dafür.

Gibt es Alternativen zu Office 365 oder Office Family ohne Abo. Darf aber auch nicht so viel kosten wie Office 365. Sonst ist der Preis nicht so wichtig.
Ich dachte zuerst an OpenOffice für iOS, aber da gibt es laut den Bewertungen so einige Probleme wenn man die Daten vom iPad auf dem Mac bearbeiten will und umgekehrt (sind die Aussagen der Bewertungen im iOS-Store)

Hat jemand eine Idee, wie ich ohne Abo an ein Office komme, dass auch problemlos mit DOCX und XLSX umgehen kann?

Gruß coolboys
Was ich nicht verstehe, Du bist lt. eigener Aussage ein starker Nutzer von Office und weisst Du über die Limitation von der H&B2019 Kaufversion und kaufst diese trotzdem, statt auf O356 zu setzen. Warum macht man sich das Leben selber kompliziert...?