Alter Dosen Laptop als Fileserver?

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von lowrider20281, 30.10.2005.

  1. lowrider20281

    lowrider20281 Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    21.11.2004
    Hi Leute,

    ich hab jetzt seit fast genau einem Jahr meinen iMac G5 und merke das ich fast nur noch an meinem Mac arbeite und außer für meine Razr Software und Orbiter (www.orbitersim.com) Windows nicht mehr benötige.
    Da meine HD hier am Mac langsam aber sicher ihre Grenzen erreicht und das meiste davon Dateien sind die ich auslagern möchte (und da ich keinen DVD-Brenner hab und eigentlich auch nicht benötige nicht auf DVD brennen kann) wollte ich fragen ob ich nicht den alten Windows Laptop (HP-Omnibook XE3 mit 256MB-Ram) als Fileserver hernehmen kann. Aber da sind einige Punkte die mir zu denken geben:
    1. Als Filerserver würde der Laptop nicht permanent laufen sondern nur nach Zugriff-Bedarf, dennoch: Schadet das dem Laptop? Verkürtzt das irgendwie seine Lebensdauer?
    2. Welches Betriebssystem? Mit Linux kenne ich mich hinten und vorne nicht aus. Außerdem benötige ich für die oben genannten Programme Windows. Also werde ich mich für Windows entscheiden, jedoch welches?
    3. Benötige ich extra Software? Oder wäre irgendeine Software für Windows die dem Zweck Fileserver dienlich wäre, eine große Erleichterung (also einfache Bedienung und Verwaltung)?
    4. Würde das ganze über Ethernet-Kabel machen (gute Idee?)

    Sorry aber ich hab von Servern und Netzwerk relativ wenig Ahnung. Nur den Laptop (an dem übrigens ein 17"CRT hängt) einfach zu verkaufen wäre ziemlich dumm finde ich da er kaum noch etwas wert ist. Und da ich eh sowas wie eine Storage-Lösung brauche würde ich den Laptop gerne dafür verwenden. Ich hoffe ihr habt ein paar interessante Ideen oder Lösungansätze.

    Gruß Thomas


    PS: Ja für Xserve reicht mein Geld leider nicht :D
     
  2. autoexec.bat

    autoexec.bat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.113
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    21.01.2005
    Ich glaube bei deiner Anwendung wärst du mit einer einfachen externen Platte besser bedient. :)
     
  3. knoppers

    knoppers MacUser Mitglied

    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    15.06.2003
    Eine USB2 oder Firewire HD wären sinfoller als ein Fileserver. Erstmal übertragen USB2 und Firewire schneller als ein Ethernet-Anschluss. Ausserdem dürfte Stromverbrauch und Geräuschentwicklung geringer sein. Ebenso ist die Externe HD schneller verfügbar (kein Booten des Betriebssystems).
     
  4. ride with style

    ride with style MacUser Mitglied

    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    18.07.2005
    ich würde wie *-jalapeno-* schon gesagt hat auch ein ext. fetsplatte benutzen. verkauf dein notebook und dafür kaufst du dir ne gescheite ext. festplatte mit ordentlich platz. ich z.b. nehme dafür meinen ipod (auch wenn er nicht so sehr viel platz hat).

    gruß
     
  5. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.204
    Zustimmungen:
    285
    Mitglied seit:
    26.04.2005
    1. D.h. das Notebook wäre nur an, wenn du es tatsächlich benötigst?
      Das sollte doch die Elektronik nicht besonders belasten.
      Alternativ kannst Du ja die Energiesparfunktionen des Notebooks extensiv nutzen (Platte abschalten usw..)
    2. Wenn Du keinen Plan von Linux usw. hast, ist Win2000 vermutlich die Alternative. Hier kannst Du mit Benutzern und Freigaben arbeiten. Und stabil ist es außerdem.
    3. Es gibt natürlich Software, die Dir das Leben erleichtern kann. Notwendig ist sie allerdings nicht.
    4. Warum nicht? Kein Elektrosmog (ggü. drahtlos), gute Geschwindigkeit, billig.
     
  6. MIC71

    MIC71 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    09.11.2004
    mal eine frage: wenn ich mehere rechner miteinander verknüpfen möchte, die zugriff auf spezielle datenbanken haben, benötige ich also keinen server im klassischen sinne, es würde eine externe festplatte ausreichen?

    könnte ich diese festplatte quasi als externe lösung eines hauptrechners anschliessen und die anderen rechner damit verbinden?

    danke euch,
    mic
     
  7. knoppers

    knoppers MacUser Mitglied

    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    15.06.2003
    Ja, möglich ist sowas. Ich greife für bestimmte Programme auch auf unseren Windowsrechner zu.
     
  8. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.204
    Zustimmungen:
    285
    Mitglied seit:
    26.04.2005
    Du meinst, Anschluß der externen Festplatte an einen Hauptrechner und Freigabe für die anderen?
    Ja, das geht. Und zwar sehr gut. Dazu ist kein Serverbetriebssystem erforderlich. Irgendein Windows oder irgendein Mac OS oder Linux genügt.

    Es gibt aber auch Ethernet-Festplatten, die relativ einfach in's Netzwerk eingebunden werden können. Das ist praktisch das selbe wie die Freigabe über einen Rechner, nur ohne Rechner.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2005
  9. MIC71

    MIC71 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    09.11.2004
    na, das find ich ja super! also quasi 2te festplatte als usb2 anschliessen und betriebssystem aufsetzten? kann man denn an einer externen festplatte mehere rechner über ein netzwerk-kabel verbinden? sorry bezüglich der blöden fragen ...aber ich hab mir noch nie eine externe festplatte genauer angeschaut :D
     
  10. MIC71

    MIC71 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    09.11.2004
    allright ;) was müsste man in etwa investieren?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen