Alte Negative scannen - welche Einstellungen?

Schlagworte:
  1. CQB241

    CQB241 Thread Starterunregistriert

    Mitglied seit:
    15.06.2016
    Beiträge:
    214
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    213
    Frohe Weihnachten zusammen,

    nach den besinnlichen Tagen mit der Familie habe ich mich mal aufgerafft und einen Karton alter Negative zu sichten die nun eingescannt werden sollen. Neben den normalen 35mm Streifen sind auch ein paar ältere dabei. Gescannt werden soll mit einem Epson V370. Die 35mm sind auch kein Problem aber wie bekomme ich diese:

    k-IMG_20161226_112735.jpg
    eingescannt?

    Hat da jemand Erfahrung wie ich den Scanner einstellen muss, damit er dieses Format sauber erkennt?
     
    CQB241, 26.12.2016
  2. yew

    yewMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.02.2004
    Beiträge:
    4.715
    Zustimmungen:
    454
    Hi
    zum Scanner gehört auch eine Scan-Software und dort ist üblicherweise einzustellen, ob Auflicht- oder Durchlicht gescannt werden soll.
    Des öfteren sind auch verschiedene Profile für die Negative hinterlegt, da nicht jedes Negativ die gleiche Rot/Braunfärbung hat.

    Es braucht zum Negative scannen schon einiges an Zeit. So schnell mal nebenbei ein paar Streifen ist nicht, wenn man wirklich vernünftige Ergebnisse haben will.

    Gruß yew
     
  3. WollMac

    WollMacMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    2.525
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    1.882
    Wenn Du es gut machen willst, lässt Du Dir jedes einzelne Negativ von der Scansoftware als Vorschau anzeigen und korrigierst die Bilder einzeln. Ist sehr zeitaufwändig, lohnt sich aber. Es ist schon erstaunlich, was man da noch alles herausholen kann. Achte darauf, dass Du den Helligkeitsumfang (motivabhängig) möglichst voll ausnutzt d.h. dass das Histogramm voll ausgenutzt wird.
     
    WollMac, 26.12.2016
  4. WollMac

    WollMacMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    2.525
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    1.882
    Negative kann man nur mit Durchlicht scannen...
     
    WollMac, 26.12.2016
  5. yew

    yewMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.02.2004
    Beiträge:
    4.715
    Zustimmungen:
    454
    Hi
    @WollMac
    Auflicht geht auch, nur das Ergebnis wird keinem gefallen :D

    @CQB241
    Welche Scansoftware benutzt du für deinen Scanner? Von Epson oder war eine separate bundled Software mit dabei??

    Gruß yew
     
  6. CQB241

    CQB241 Thread Starterunregistriert

    Mitglied seit:
    15.06.2016
    Beiträge:
    214
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    213
    Erst mal Danke für die Antworten. Wie geschrieben, die 35mm Streifen sind auch kein Problem. Das Problem ist, dass der abgebildete Negativstreifen Negative von ca. 30x30mm hat und diese von der Scannersoftware nicht richtig erkannt werden. Wahrscheinlich muss ich da an den Vorlagengrößen etwas herumfeilen oder es gibt irgendwo eine Einstellung, die ich noch nicht gefunden habe.

    P.S. Scannersoftware ist Epsonscan.
     
    CQB241, 26.12.2016
  7. yew

    yewMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.02.2004
    Beiträge:
    4.715
    Zustimmungen:
    454
    Ah, ok .... das wegen dem Format hättest du auch gleich dazu schreiben können

    Lässt sich nicht eine eigenen Rahmengröße definieren?

    Gruß yew
     
  8. CQB241

    CQB241 Thread Starterunregistriert

    Mitglied seit:
    15.06.2016
    Beiträge:
    214
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    213
    Öhm, ich habe extra ein Foto von diesen ollen Negativen beigelegt ;)

    Es lässt sich die Vorlagengröße definieren. Damit werde ich auch demnächst mal spielen. Ich hoffe natürlich darauf, dass jemand dieses Thema schon hinter sich hat und ich mir Arbeit ersparen kann. :D
     
    CQB241, 26.12.2016
  9. WollMac

    WollMacMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    2.525
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    1.882
    Du könntest auch den Streifen als Ganzes scannen und dann mit einem Bildbearbeitungsprogramm in einzelne Bilder zerlegen.

    Das habe ich bei Mond bzw. Sternenfotos immer so gemacht, weil da die Software keine Trennlinie zwischen den Negativen findet.
     
    WollMac, 26.12.2016
  10. CQB241

    CQB241 Thread Starterunregistriert

    Mitglied seit:
    15.06.2016
    Beiträge:
    214
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    213
    Die Software macht das bei 35mm Streifen ideal und zerlegt den Streifen direkt in Einzelfotos. Das hätte ich halt gerne bei den ollen Negativstreifen auch so. Aber im Moment erkennt er die nicht und überschneidet Fotos. Da ich noch einen ganzen Schwung 35er Streifen habe, hoffe ich mal, dass sich noch jemand findet der mir direkt die perfekte Einstellung nennen kann.

    Aber trotzdem vielen Dank euch beiden und noch ein schönes Restweihnachten.

    k-2016-12-26 15_16_22-.jpg
     
    CQB241, 26.12.2016
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Alte Negative scannen
  1. vidtom
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    537
  2. bigmatze
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    777
  3. juergi
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    2.728
    tridion
    09.07.2012
  4. Spaceranger
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.624
  5. dekila
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    11.587
    blue apple
    27.09.2011