Alles neu ...

heinetz

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
07.09.2007
Beiträge
626
Punkte Reaktionen
8
Hallo Forum,

ich bin vor 2 oder 3 Jahren schonmal mit dem selben Problem konfrontiert worden, wie vor ein paar Tagen:

Ich hatte eine Webanwendung programmiert, die ich dann unter iOS testen und debuggen musste. Dazu verwende ich den iPhone-Simulator aus Xcode und die Webentwickler-Erweiterung. Vor 3 Jahren stellte sich dann heraus, dass ich nur iOS5 und 6 aber nicht
iOS7 testen kann, weil ich mit meinem alten XCode (ich glaube 4.7) eben nur bis iOS6 testen konnte und ich ein aktuelleres sich garnicht unter meinem OS X 10.7 hätte installieren können. Damals habe ich's dabei belassen, weil ich iOS 6 damals noch für relevanter hielt. Vor ein paar Tagen hatte ich die selbe Situation. Mit dem Unterschied, dass heute iOS8/9 wohl relevanter sind, als iOS 6. Abgesehen davon, dass ich eigentlich weiterhin gerne die Möglichkeit hätte, Entwicklungen auch unter iOS 6 testen zu können, musste ich mir jetzt ein aktuelles XCode installieren. Dazu habe ich nun auf die Schnelle OS X 10.11 als virtuelle Maschine und darin dann ein aktuelles XCode installiert. Aber das hat mir vor Augen geführt, dass ich mit meinem OS X 10.7, dass ja läuft absehbar an Grenzen stossen werde ...

Lange Vorgeschichte. Nun komme ich langsam zum Punkt

Ich arbeite auf meinem MBP seit late 2011 mit dem damals installierten OS X 10.7. Was ich zum Arbeiten brauche ist in erster Linie ein lokales Entwicklungssystem für PHP, sprich Apache, PHP, MySQL, ich verwende ausserdem BIND als lokalen Nameserver und einige virtuelle Windows-Maschinen, um unter unterschiedlichen Internet Explorer testen zu können.
Weil ich mit meiner Hardware vollkommen zufrieden bin, habe ich mich nun dagegen entschieden einen neuen Rechner samt aktuellem OS zu kaufen und ein OS X 10.11 mal zum Test in einer freien Partition a.d. Festplatte installiert. Das würde ich nun gerne frisch einrichten statt alle Altlasten aus einem TM-Backup zu übertragen. Nach 5 Jahren produktivem Betrieb hat sich naturgemäss ne Menge angesammelt, was ich nicht mehr brauche und jetzt will ich frisch anfangen ...

Mit dem Allerwichtigsten, meiner lokalen Entwicklungsumgebung und da stellen sich mir Fragen, die ich gerne hier diskutieren möchte:

1. XAMPP
Das verwende ich noch seit meinen Windows-Zeiten und es hat eigentlich immer gut funktioniert. Vielleicht macht es aber heue mehr Sinn, die Kompetenten einzeln zu installieren? Bspw. dass man neben dem OS X-eigenen Apachen einen zwiten installiert und immer aufpassen muss, dass der OS X eigene nicht läuft.

2. lokaler Nameserver
Auch an dessen Vorzüge hatte ich mich schon unter Windows NT gewöhnt. Jede lokale Domain immer in die /etc/hosts einzutragen ist einfach unkomfortabel. Auf meinem Mac habe ich das dann mit Ach und Krach, der GUI DNS-Enabler und Parallels für eine zweite lokale IP-Adresse hingekommen. Die lokalen Domains liessen sich sogar aus den virtuellen Maschinen heraus aufrufen. Allerdings war das so kompliziert gelöst, dass mir da eine Alternative lieb wäre. Geht das, was ich vorhabe, eventuell mit Dnsmasq einfacher?

Was meint Ihr?

danke und gruss,
heinetz
 

heinetz

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
07.09.2007
Beiträge
626
Punkte Reaktionen
8
Hallo Forum,

ich bin einen kleinen Schritt weiter und habe mal angefangen …

1. XCode
2. Homebrew

… zu installieren. Dann gibt es scheinbar folgende unterschiedliche
Wege:

a) den unter OS X vorhandenen Apache zu nutzen
b) einen weiteren mit Homebrew zu installieren

… und ich kann nicht so recht einschätzen, was und aus welchem Grund besser ist.


was meint Ihr?

danke für Tipps und

beste gruesse,
heinetz
 
Oben Unten