Alle Dateien sichtbar für Windows-PC?

Randolph

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.10.2005
Beiträge
111
Habe Panther und die Firewall aktiviert, außerdem ist Windows Sharing aktiviert. Jetzt denke ich, ich kann vom PC aus den öffentlichen Ordner auf meinem iBook sehen, aber nicht meine kompletten persönlichen Dateien. Stattdessen sehe ich diese Dateien nicht nur vom Windows -Notebook aus, sondern kann sie sogar verändern und neue erstellen.

Das kann doch nicht normal sein, damit rechnet doch niemand, oder?

Habe eine OS 10.3.9 Standard-Installation, Firewall angeschaltet und Windows-Sharing aktiviert. Windows Sharing sollte lt. Beschreibung den Zugriff auf "gemeinsam benutzte Ordner" freigeben. Jetzt wurde aber mein höchstpersönlicher Ordner freigegeben, den bestimmt niemand im Netwerk sehen soll. Woran liegt das, habe ich da etwas falsch gemacht, denke ich in irgendeiner XP-Logik?
 

Randolph

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.10.2005
Beiträge
111
Wozu ist denn dann der Ordner "Öffentlich" gut, wenn sowieso jeder auf alles zugreifen kann?
 
A

abgemeldeter Benutzer

Randolph schrieb:
Wozu ist denn dann der Ordner "Öffentlich" gut, wenn sowieso jeder auf alles zugreifen kann?
Der Ordner Öffentlich ist dazu gut, dass andere Benutzer darauf zugreifen können. Denn es kann nicht jeder auf alles zugreifen, sondern nur der jeweilige Benutzer auf seinen Ordner und auf die Öffentlich-Ordner der anderen.
Das kann doch nicht normal sein, damit rechnet doch niemand, oder?
Wenn Du Dich mit Namen und Passwort anmeldest, kannst Du natürlich auf alle Deine Ordner zugreifen.Denn es sind ja Deine Ordner und Du hast Dich mit Namen und Passwort dazu autorisiert auf diese zuzugreifen.
 

Randolph

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.10.2005
Beiträge
111
._ut schrieb:
Wenn Du Dich mit Namen und Passwort anmeldest, kannst Du natürlich auf alle Deine Ordner zugreifen.Denn es sind ja Deine Ordner und Du hast Dich mit Namen und Passwort dazu autorisiert auf diese zuzugreifen.
Ok, für mein Konto auf dem ThinkPad verwende ich den gleichen Benutzernamen (und das gleiche Passwort) wie am iBook. Nun hat vermutlich das XP-System gleich bei der Eingabe der iBook-IP im Windows-Explorer diese Daten benutzt, um mich beim iBook zu authorisieren. Diese Daten hatte ich beim ThinkPad vor Tagen zuletzt eingegeben und habe nun nicht damit gerechnet, dass die zum "Einloggen" beim iBook automatisch benutzt werden.

Habe jetzt allerdings mal auf einem anderen XP-Rechner im Netz mit anderem Benutzerkonto die gleiche Aktion versucht und wurde anders als am ThinkPad zur Eingabe eines Benutzernamens und eines Kennworts aufgefordert, also liegt es scheinbar tatsächlich an den identischen Zugangsdaten für das Benutzerkonto auf meinem ThinkPad sowie dem iBook. Hatte daran nicht gedacht, da es ja ein ganz anderes Konto unter einem anderen Betriebssystem ist und "nur" die Zugangsdaten gleich sind. Konnte mir daher nicht vorstellen bzw. wäre nie darauf gekommen, dass die Daten von XP automatisch (und unbemerkt ohne Login-Fenster o. ä.) zur Anmeldung beim Mac übers Netzwerk benutzt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

abgemeldeter Benutzer

Randolph schrieb:
Kann das Problem etwas damit zu tun haben, dass ich für mein Benutzerkonto am ThinkPad genau den gleichen Benutzernamen und das gleiche Passwort wie beim iBook habe?
Genau das ist das Problem.
Ich mich ja an beiden Rechnern entsprechend angemeldet, werden diese Daten dann auch vom Windows-Rechner für den Zugriff auf das iBook im Netzwerk benutzt?
Windows hält nicht viel von Sicherheit und schreit erst mal Namen und Passwort des Benutzers in das Netzwerk, ohne den Benutzer davon in Kenntnis zu setzen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Randolph

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.10.2005
Beiträge
111
Sorry, jetzt habe ich oben kräftig herumeditiert, während ._ut mein ursprüngliches Posting zitierte. Nun hat die Sache sich also geklärt, an dem Punkt brauchte ich allerdings wirklich den wink mit dem Zaunpfahl, an die Möglichkeit hatte ich überhaupt nicht gedacht, dachte schon, Mac OS verteilt ungefragt fleißig meine persönlichen Daten an alles und jeden usw... Immerhin bin ich nun beruhigt, herzlichen Dank für die kleine Nachhilfestunde.
 
Oben