Alias von Filmdateien riesengroß

RolandR

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.05.2005
Beiträge
126
Hallo,
seit dem Berglöwen sind die Aliase von mov.dateien plötzlich fast so groß wie das Original. Bei anderen Dateinarten ist mir das Problem bisher nicht aufgefallen.

Hat jemand eine Idee, wie sich das Problem der Speicherfresserei lösen läßt?

Danke

Roland
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
11.025
Ja, das war mal eine 4-kb-Datei, bevor Apple den Systemprogrammiererpool mit Inkompetenz auffüllte.
Ich würde, wenn ich 10.7 oder darüber benutzen würde, Symlinks einrichten, die umgehen Apples Mistpolitik.
 

RolandR

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.05.2005
Beiträge
126
Wie bitte richte ich symlinks ein? War ja eigentlich bisher recht einfach, das mit dem Rechtsklick auf die entsprechende Datei…
 

Sagittarius A

unregistriert
Mitglied seit
26.03.2012
Beiträge
616
Terminal öffnen, "man ln" eingeben, lesen und verstehen.
 

Macs Pain

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.06.2003
Beiträge
6.450
Hallo,
seit dem Berglöwen sind die Aliase von mov.dateien plötzlich fast so groß wie das Original. Bei anderen Dateinarten ist mir das Problem bisher nicht aufgefallen.

Hat jemand eine Idee, wie sich das Problem der Speicherfresserei lösen läßt?

Danke

Roland
Ist bei mir nicht so, gerade mal ausprobiert. Original ist 700 MB groß, das Alias 2,2 MB
 

RolandR

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.05.2005
Beiträge
126
Habe jetzt eine Möglichkeit gefunden, symlinks einfach zu erstellen. Nur lassen die sich leider nicht mit Etiketten markieren. Gibt es da eventuell auch eine verborgene Möglichkeit oder kann man halt einfach nicht alles haben...

Roland
 

kyxh2o

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.03.2006
Beiträge
2.105
Habe jetzt eine Möglichkeit gefunden, symlinks einfach zu erstellen. Nur lassen die sich leider nicht mit Etiketten markieren. Gibt es da eventuell auch eine verborgene Möglichkeit oder kann man halt einfach nicht alles haben...

Roland
Da wir nicht wissen, welche Möglichkeit Du hier nutzt (Du lässt uns da ja im Unklaren), kann Dir das wahrscheinlich keiner beantworten.

Alias ist normalerweise sehr klein. Alias auf 4GB Film ist ca. 400kb.
 

RolandR

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.05.2005
Beiträge
126
Ich meine Alias-Dateien, die ich direkt hier mit dem Betriebssystem erstelle. mov, mp4 oder auch Bilddateien wie png werden meist 2,2 mb groß. Aber auch Alias-Dateien von Programmen wie "Kontakte" sind zb plötzlich über MB groß statt wie vorher einige 100 kb.... Wenn ich nun Symboliclinker benutze, um "Alias"-Dateien zu erstellen, dann paßt das zwar wieder mit der Größe, es gibt aber nicht mehr die Möglichkeit die Dateien mittels "Etikett" farblich zu markieren Und das passiert halt seit ich OS.X 10.8 verwende, egal ob auf meinem Macbook 13" oder auf meinem 21" iMAc.

Habe ich jetzt erschöpfend Auskunft darüber gegeben, welche Möglichkeit ich hier nutze?
 

kyxh2o

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.03.2006
Beiträge
2.105
Habe ich jetzt erschöpfend Auskunft darüber gegeben, welche Möglichkeit ich hier nutze?
Hast Du :D
Jetzt habe ich es verstanden und kann Dir bestätigen, dass auch bei mir seit ML die Alias-Dateien eine Größe von ca. 2,2MB haben.
Ist mir vorher nicht aufgefallen, stört mich jetzt aber auch nicht so sehr, da ich bei einer Dateigröße von 2GB und einer Alias-Größe von 3MB nicht finde, dass das annähernd die Größe der Originaldatei ist.
Alias nutze ich nur auf Ordner, da habe ich eine Größe zwischen 2 und 5MB pro Alias.

Wo ist denn das Problem, das kann man doch verkraften?
 

cifera

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.05.2009
Beiträge
5.104
Ich meine Alias-Dateien, die ich direkt hier mit dem Betriebssystem erstelle. mov, mp4 oder auch Bilddateien wie png werden meist 2,2 mb groß. Aber auch Alias-Dateien von Programmen wie "Kontakte" sind zb plötzlich über MB groß statt wie vorher einige 100 kb.... Wenn ich nun Symboliclinker benutze, um "Alias"-Dateien zu erstellen, dann paßt das zwar wieder mit der Größe, es gibt aber nicht mehr die Möglichkeit die Dateien mittels "Etikett" farblich zu markieren Und das passiert halt seit ich OS.X 10.8 verwende, egal ob auf meinem Macbook 13" oder auf meinem 21" iMAc ….
Dass liegt daran, dass Apple der Meinung war, jeden mit 1024x1024 Icons beglücken zu müssen (zusätzlich zu den 512er etc. wie sie schon vorher verwendet wurden). Falls du dann mal auf Retina umsteigen solltest sind die Icons dann so scharf, dass es dir die Augen wegschneidet ;)
 

RolandR

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.05.2005
Beiträge
126
Gibt es denn eine Möglichkeit, das relativ einfach zu ändern?
 

paperflow

Neues Mitglied
Mitglied seit
06.09.2011
Beiträge
45
ok, der Thread ist zwar schon sehr alt...aber immer noch aktuell.

Habe durch Zufall festgestellt, dass die Größe eines Alias anscheinend (mir unverständlich) von dem Suffix abhängig ist.

Beispiel:
man nehme eine Datei "Test.mov" (Dateigröße 300 MB)
dann ein Alias davon erstellt (rechte Maustaste: Alias erstellen).
Dieses Alias hat ne große von 500 kiloByte.

habe die gleiche Datei NUR umbenannt in "Test.mp4"
dann ein Alias davon erstellt.
Und siehe da, das Alias hat ne Größe von 2,1 MegaByte.

habe die gleiche Datei NUR umbenannt in "Test.avi"
dann ein Alias davon erstellt.
Und siehe da, das Alias hat ne Größe von 1,2 MegaByte.


habe die gleiche Datei NUR umbenannt in "Test.mkv"
dann ein Alias davon erstellt.
Und siehe da, das Alias hat ne Größe von 10,1 MegaByte.

Wie gesagt, verstehen tu ich's nicht, aber vielleicht weiß ja ein schlauer Kopf woran das liegt :)

_____
ML neueste Version (10.9.3)
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
11.025
Die Aliasse wurden spätestens mit der Einführung der Retina-Macs auf eine absurde, völlig unpraktikable Größe hochexplodiert. Das ist halt die iOS-Mentalität, Platz spielt keine Rolle, nur chic aussehen muß alles. Ein alias verlinkt anscheinend nicht mehr wirklich, sondern speichert zumindest die Voransicht nochmal selbst.
Ich benutze seitdem - es trifft ja auch Leute ohne Retina - nur noch Symbolische Links, auch wenn die unter OS X aus rätselhaften Gründen mißhandelt werden, etwa nicht mit Etiketten versehen werden können.
Dein Test zeigt den ganzen Irrsinn, wie unintelligent da lediglich anhand des Suffixes vorgegangen wird.
Zu Steves Zeiten wäre das anders gelaufen…