Akkutausch iPhone X

Rellat

Mitglied
Dabei seit
26.04.2012
Beiträge
976
Punkte Reaktionen
580
Lass es lieber machen.
Ich habe es letzten Monat bei meinem und dem iPhone von meiner Frau gemacht.
Original Akkus mit den Dichtungen für ca. 30€ auf Ebay gekauft. Alles super gelaufen.
Der Einbau ist aber ein ziehmliches Geschiss. Man braucht schon mal Spezialwerkzeug.
Saugnapf, 2-3 verschiedene Schraubendreher die man sich auch noch kaufen muss.
Mini kleine Schrauben, alle verschiedene, also bloß nicht durcheinander bringen.
Die alten Akkus sind verklebt, man muss den Klebestreifen wie ein Kaugummi unter dem Akku nach wegziehen.
Wenn das kleine Anfassstück abreißt dann hat man schon mal ein Problem den Kleber da raus zu kriegen.
Den ganzen Mist wieder genau so zusammenbauen.

Ja es geht, kostet aber beim M-Markt gerade mal 70€ mit Akku.
Also viel sparen tut man da nicht. Und wenn du was kaputt machst kannste vielleicht das Handy für 1000€ in die Tonne treten.

Schau dir erst ma die Videos auf YouTube oder iFixit an. Dann siehste ja ob du dir das antun willst.
Ich hatte das Werkzeug schon und dann war das für 2 Handys, da spart man dann schon.
 

Trimmi

Mitglied
Dabei seit
18.07.2010
Beiträge
698
Punkte Reaktionen
228
Lass es lieber machen.
Ich habe es letzten Monat bei meinem und dem iPhone von meiner Frau gemacht.
Original Akkus mit den Dichtungen für ca. 30€ auf Ebay gekauft. Alles super gelaufen.
Der Einbau ist aber ein ziehmliches Geschiss. Man braucht schon mal Spezialwerkzeug.
Saugnapf, 2-3 verschiedene Schraubendreher die man sich auch noch kaufen muss.
Mini kleine Schrauben, alle verschiedene, also bloß nicht durcheinander bringen.
Die alten Akkus sind verklebt, man muss den Klebestreifen wie ein Kaugummi unter dem Akku nach wegziehen.
Wenn das kleine Anfassstück abreißt dann hat man schon mal ein Problem den Kleber da raus zu kriegen.
Den ganzen Mist wieder genau so zusammenbauen.

Ja es geht, kostet aber beim M-Markt gerade mal 70€ mit Akku.
Also viel sparen tut man da nicht. Und wenn du was kaputt machst kannste vielleicht das Handy für 1000€ in die Tonne treten.

Schau dir erst ma die Videos auf YouTube oder iFixit an. Dann siehste ja ob du dir das antun willst.
Ich hatte das Werkzeug schon und dann war das für 2 Handys, da spart man dann schon.

WTF?


In dem von mir gelinkten Angebot ist ALLES dabei ;-)
Erforderliche Schraubendreher, Saugnapf, Plektron UND neue Dichtung...

Das einzige, was man "besorgen" muss, ist "Muttis Haarfön"...

Und das HOW-TO Video hängt doch sichtlich direkt drunter...
Hast du nur schnell mal hier reingepostet @Rellat? Und den Anfang überlesen?
Das hatten wir doch alles schon . . .
 

Rellat

Mitglied
Dabei seit
26.04.2012
Beiträge
976
Punkte Reaktionen
580
WTF?


In dem von mir gelinkten Angebot ist ALLES dabei ;-)
Erforderliche Schraubendreher, Saugnapf, Plektron UND neue Dichtung...

Das einzige, was man "besorgen" muss, ist "Muttis Haarfön"...

Und das HOW-TO Video hängt doch sichtlich direkt drunter...
Hast du nur schnell mal hier reingepostet @Rellat? Und den Anfang überlesen?
Das hatten wir doch alles schon . . .
Schön und gut aber leider kein Original Apple Akku.
Wenn ich mir den Streß schon mache dann will ich einen original Akku und kein Nachbau.
Ich habe gute und schlechte Erfahrungen mit den Nachbau Akkus gemacht.
Für meinen Original habe ich 25€ und 3€ für die Display Dichtung bezahlt.

Mal blöd gefragt. Was heißt WTF?
Auf der Chip Seite steht
WTF - What The Fuck
Oft genutzte Formel zum Ausdruck des Erstaunens oder auch Entsetzens. Sinngemäß übersetzt "Was ist das denn?".
 

lulesi

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.10.2010
Beiträge
8.582
Punkte Reaktionen
9.025
Ja, und bei dem verlinkten Angebot waren rund 10 Bewertungen dabei, die bemängelten dass der Akku
nach kurzer Zeit komplett defekt war. So ist das, wer billig kauft, kauft manchmal zwei mal.
 

Trimmi

Mitglied
Dabei seit
18.07.2010
Beiträge
698
Punkte Reaktionen
228
Für meinen Original habe ich 25€ und 3€ für die Display Dichtung bezahlt.
Genau - ERSTAUNT - wtf?

Originalakku von Apple auf EBAY? *nee is klar*
Wohlmöglich von Apple direkt ;-)

Ja, und bei dem verlinkten Angebot waren rund 10 Bewertungen dabei, die bemängelten dass der Akku
nach kurzer Zeit komplett defekt war. So ist das, wer billig kauft, kauft manchmal zwei mal.

Dir ist schon klar, dass du auf Bewertungen dort fast nix mehr geben kannst?
Werden mittlerweile schon unter Konkurrenten schlechte Bewertungen geschrieben...
Da (nehezu) ALLE gute kaufen ;-)

Ach ja... und 25€ für einen "original Apple-Akku" in der Bucht ist nicht "billig"? ;-)

Aber egal..
 
Zuletzt bearbeitet:

Rellat

Mitglied
Dabei seit
26.04.2012
Beiträge
976
Punkte Reaktionen
580
Genau - ERSTAUNT - wtf?

Originalakku von Apple auf EBAY? *nee is klar*
Wohlmöglich von Apple direkt ;-)



Dir ist schon klar, dass du auf Bewertungen dort fast nix mehr geben kannst?
Werden mittlerweile schon unter Konkurrenten schlechte Bewertungen geschrieben...
Da (nehezu) ALLE gute kaufen ;-)

Ach ja... und 25€ für einen "original Apple-Akku" in der Bucht ist nicht "billig"? ;-)

Aber egal..
https://www.ebay.de/itm/Original-Apple-iPhone-X-Akku-Accu-Batterie-Battery-inkl-Kleber/254778050511?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2057872.m2749.l2649
Ist zwar schon ausverkauft, waren aber Original Apple Akku.
Im Internet gibt es genug Angebote. Das ist ja nicht verboten als zugelassene Apple Reparaturwerkstatt die Akkus zu verkaufen.
Wo ist das Problem??
 

Rellat

Mitglied
Dabei seit
26.04.2012
Beiträge
976
Punkte Reaktionen
580
Ja, und bei dem verlinkten Angebot waren rund 10 Bewertungen dabei, die bemängelten dass der Akku
nach kurzer Zeit komplett defekt war. So ist das, wer billig kauft, kauft manchmal zwei mal.
Leider kommen die Probleme oft erst später im täglichen Gebrauch.
Man kann Glück haben aber ich hatte auch oft Pech. Meist sind die Nachbauten nach 1-2 Jahren im Eimer.
Ich gehe das Risiko jedenfalls nicht mehr ein wenn es preislich nicht so dramatisch ist.
 

Trimmi

Mitglied
Dabei seit
18.07.2010
Beiträge
698
Punkte Reaktionen
228
Leider kommen die Probleme oft erst später im täglichen Gebrauch.
Man kann Glück haben aber ich hatte auch oft Pech. Meist sind die Nachbauten nach 1-2 Jahren im Eimer.
Ich gehe das Risiko jedenfalls nicht mehr ein wenn es preislich nicht so dramatisch ist.
s.o.
Echt oder Nachbau... who knows für real ;-)

Leider sind die meisten Apple "Erstausrüstungsakkus" mittlerweile auch noch etwas mehr als 2 Jahren schlapp (okay, nicht tot - klar)
Aber mein iPhone 4 hat über 5 Jahre mit dem ersten Akku gelebt... Die Zeiten sind lange vorbei
 

Rellat

Mitglied
Dabei seit
26.04.2012
Beiträge
976
Punkte Reaktionen
580
so ähnlich ... aber Ersatz für original...

Ob du da wirklich was echt originales gekauft hast...
Who knows... mit Billigung von Apple war der Verkauf ganz sicher nicht...
Das sind eben die Nachbauten. Bei den originalen steht Apple drauf und made in Thailand.
Sicherlich kann man immer betrogen werden.
Das ist aber auch kein Problem wenn ich bei uns in Nürnberg zu einer Apple zugelassenen Werkstatt gehe
dann kostet es mit Einbau halt ca 60€ und die verbauen nur original Apple Akkus.
 

oktagon

Mitglied
Dabei seit
30.12.2020
Beiträge
126
Punkte Reaktionen
65
Ich habe auch mal bei mehreren iP 5S die Akkus gewechselt. Akkus und ein Werkzeugkit (das sind ganz primitive Kunststoffspatel und Schraubendreher, die Spitzen nicht mal gut geschnitten, den Schraubenköpfen tat es mit Sicherheit auch nicht gut) bei Amazon bestellt. Das war noch viel einfacher, da die keine richtigen Dichtungen haben. Dann nach Videoanleitung.

Fazit: Es war eine ziemliche Frickelei. Ein Akku war defekt. Stellte sich natürlich erst nach dem Tausch heraus. Zurückschicken. Dann von anderem Anbieter neu bestellt. Dann funktionierte der Homebutton einmal nicht mehr. 5x wieder auf und zu geschraubt, endlich funktionierte er.

Ich würde es für den Preis und insbesondere bei den gut abgedichteten iPs nicht mehr selber machen. Zudem hat man dann Originalakkus und mindestens auf die Reparatur/Akkutausch noch Gewährleistung bzw. Garantie.
 

ollimann

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
22.11.2013
Beiträge
82
Punkte Reaktionen
14
Wie schon gesagt, selber Tauschen werde ich auf keinen Fall.
Und die Kosten sind mir ziemlich egal.
Wenn ich vom 12er angetan wäre, hätte ich es schon längst (ich finde zb. die 5.8 Zoll vom Xer genau richtig und auch die Displayqualität, kein Gelbstich etc.).
Ich werde Anfang Januar mal bei Saturn anrufen.
In der Zeit muss ich halt mein Gerät mehrmals am Tag laden, da ich sowieso im Dauerhomeoffice bin (bzw. jetzt Urlaub habe), kein Problem.
 
Oben Unten