1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Akkulaufzeit im Verhältnis zum RAM-Verbrauch

Diskutiere das Thema Akkulaufzeit im Verhältnis zum RAM-Verbrauch im Forum MacBook.

  1. RiotVan

    RiotVan Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    07.07.2011
    Hallo liebe User,

    im Verlaufe der letzen Wochen ist bei mir eine gewisse Frage aufgekommen, bezüglich der Akkulaufzeit meines Macbook Pro 13 Zoll, Anfang 2011, OS X 10.8.2.

    Zunächst die Informationen zu meinem Akku:

    Informationen zum Ladezustand:
    Verbleibende Ladung (in mAh): 4960
    Vollständig geladen: Ja
    Batterie wird geladen: Nein
    Volle Ladekapazität (in mAh): 5194
    Informationen zum Batteriezustand:
    Anzahl der Zyklen: 379
    Zustand: Gut

    Diesen Werten kann ich entnehmen, dass mein Akku schon 379 Zyklen durchlaufen hat, jedoch der Zustand noch als "Gut" beschrieben wird.

    Nun zu meinem eigentlichen Problem:

    Wenn ich meinen Mac neu starte und keine Software geöffnet ist (ausschließlich Alfred und andere kleine Applications die automatisch gestartet werden) beträgt mein RAM-Verbrauch 2600M. und die Gesamtlaufzeit meines vollaufgeladenen Akkus beträgt 6h 27min..

    Öffne ich Safari, den Kalender und mein Mailprogramm beträgt mein RAM-Verbrauch 2882M und die Akkulaufzeit beträgt nurnoch 6h.

    Wenn ich nun noch die Software Geektool öffne, die Widgets auf meinem Schreibtisch ermöglicht, und die dauerhaft im Hintergrund laufen erhöht sich der RAM-Verbrauch auf 3100M und die Akkulaufzeit auf 4h 30min.


    Heißt das also, dass wenn ich Geektool, ein Programm das ich sehr schätze, im Hintergrund laufen lasse ganze 1,5h Akkulaufzeit verliere? Und kann man davon ausgehen dass eine dauerhafte erhöhung von 300M RAM die Akkuleistung ganze 1,5h strumpfen lässt?


    MfG,
    RiotVan
     
  2. cifera

    cifera Mitglied

    Beiträge:
    5.104
    Zustimmungen:
    486
    Mitglied seit:
    22.05.2009
    Die prognostizierte Akku-Laufzeit schrumpft, weil durch das Öffnen nicht nur die RAM-Auslastung steigt (die hat keinen Einfluss darauf), sondern weil die Festplatte/SSD und die CPU etwas zu tun bekommen. Das System kann nur den Akku-Verbrauch der letzten X-min nehmen und das auf die verbleibende Kapazität hochrechnen, um eine ungefähre Restlaufzeit anzeigen zu können. Wird gerade etwas mehr verbraucht, sinkt die verbleibende Laufzeit, nimmt die Last wieder ab steigt sie.
     
  3. RiotVan

    RiotVan Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    07.07.2011
    Vielen Dank für die schnelle Erläuterung!

    Nun bin ich jedoch hin und her gerissen, ob ich Geektool im Hintergrund laufen lassen soll oder nicht. Ich mag die Anpassung meines Schreibtisches sehr, aber ob es mir dies Wert ist..
     
  4. Hausbesetzer

    Hausbesetzer Mitglied

    Beiträge:
    10.802
    Zustimmungen:
    2.820
    Mitglied seit:
    10.09.2008
    Geektool laufen zu lassen bedeutet eben NICHT dass Du 2h Akkulaufzeit "verlierst".
    Das bedeutet nur, dass Du halt 10 Min warten musst bis wieder die 6h da stehen
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...