Akku Verbrauch im Ruhezustand zu hoch

sense

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
12.01.2005
Beiträge
3
Seit einiger Zeit verbraucht mein 15" Powerbook im Ruhezustand über Nacht ca. 10% der Akkuleistung. Das war nicht schon immer so, früher waren es vielleicht 1-2%. Irgendwas läuft da wohl noch und zieht Strom.
Bei den Energieoptionen hab ich schon alles abgeschaltet, was unnötig Strom ziehen könnte. PMU reset hab ich auch schon gemacht.
Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?
Wie sieht es mit dem Verbrauch denn bei Euch aus?
 

NyenVanTok

Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
255
Du hast dir nicht zufällig in der letzten Zeit gigantische Mengen an RAM eingebaut??

Oder USB-Geräte angeschlossen während des Ruhezustands, die weiter mit Strom versorgt werden?

Viele Grüße
NyenVanTok
 

sense

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
12.01.2005
Beiträge
3
Nein, nichts dergleichen ( außer es reicht schon aus, über RAM Erweiterung nachzudenken ;-) ).
 

NyenVanTok

Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
255
Ein Zusammenhang zwischen Gedanken und Stromverbrauch benachbarter oder nahegelegener Geräte und oder Instrumente ist derzeit nicht bekannt. ;)

Viele Grüße
NyenVanTok

PS: Back on Topic: Ist dein Akku vielleicht schon alt und büßt seine Leistung ein? Hast Du ihn mal "trainiert"? Weckt ein Bluetooth gerät deinen Laptop heimlich nachts auf?
 
Zuletzt bearbeitet:

macmaniac_at

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.09.2004
Beiträge
3.593
Ich weiß nur, daß bei meinem Hub (Belkin 7Port) z.B. der iPod sich entlädt wenn der Hub zwar am Netz hängt, das powerbook aber schäft...
 
Zuletzt bearbeitet:

JarodRussell

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.06.2003
Beiträge
3.530
macht mein akku momentan auch.Hast Du dir mal das Tool InforMac angeschaut ? Da würde ich mal nach der Leistungsfähigkeit des Akkus schauen. Meiner ist jetzt innerhalb eines Jahres auf 2000 mAh gefallen. Kriege bald nen neuen auf Garantie.

Ciao,
Daniel aka Jarod
 

Fuyufaya

Mitglied
Mitglied seit
18.02.2004
Beiträge
226
Ja, ich hatte sowas auch mal, hab des Problem im Laden kurz geschildert und mir wurde ohne weitere Nachfrage ein Austausch-Akku übergeben...:D
 

macmaniac_at

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.09.2004
Beiträge
3.593
Bei Informac, muß man da das Powerbook einfach im Batteriebetrieb betreiben, bis es sich ausschaltet?
 

sense

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
12.01.2005
Beiträge
3
Also Informac war ein cooler Tipp, ganz unabhängig von meinem Akku Problem find ich das sehr interessant. Zur Lebensdauer und zur Batterieart bekomme ich dort leider auch keine Informationen.
iBatt gibt mir die Kapazität der Batterie mit 4154 Ah an. Ich habe das Teil jetzt seit knapp 4 Monaten. Ist zwar seltsam dass ich jetzt schon unter dem Durchschnitt (laut iBatt 4364 Ah) liege aber es sollte ja trotzdem noch genügend Saft drinstecken.
Ich werde mal versuchen mir einen anderen Akku zum Testen zu organisieren um zu sehen, ob er sich dann anders verhält.
 

Michael Kruck

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2008
Beiträge
80
Du hast dir nicht zufällig in der letzten Zeit gigantische Mengen an RAM eingebaut??

Oder USB-Geräte angeschlossen während des Ruhezustands, die weiter mit Strom versorgt werden?

Viele Grüße
NyenVanTok
Hi, liegt das echt daran? Ich habe bei mir nämlich das gleiche "Problem" festgestellt. Hatte vorher 4GB drin und habe da etwa 2-3% über Nacht verbraucht, und jetzt mit 8GB ca. 8-9% ist das normal?! Woran liegt das? Wäre es dann Akku schonender das Book jedesmal runterzufahren über Nacht? Denn so wird jetzt quasi jeden Tag der Akku notgedrungen geladen?!
 

trixi1979

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.05.2005
Beiträge
10.160
Du hast mehr Ram, das auch mit Strom versorgt werden muss.

Genauso bei einem Auto, welches bei Vollbeladung ja auch mehr Sprit verbraucht als leer mit nur einem Insasen.

Und wo Strom verbraucht wird, wird sich dann auch ein Akku entladen.

Wenn du deinen Akku weniger entladen willst, musst du den Rechner ausschalten, wenn du ihn nicht nutzt
 
Oben