Akku iPhone 8 schwächelt

Diskutiere das Thema Akku iPhone 8 schwächelt. Ich habe ein iPhone 8 aus Januar 2019, bei dem seit 2-3 Wochen der Akku leider schwächelt. Die...

avli

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.08.2007
Beiträge
844
Ich habe ein iPhone 8 aus Januar 2019, bei dem seit 2-3 Wochen der Akku leider schwächelt. Die interne Akkuinformation sagt, dass der Akku noch 89% seiner Leistungsfähigkeit hat.
Mittlerweile fällt mir auch auf, dass das iPhone sich beim Laden manchmal leicht erwärmt, ebenso in etwas längeren Facetime oder WhatsApp Videocall Sitzungen.

Ich habe mich eigentlich bemüht, den Akku zwischen 20 und 80% zu halten und das iPhone nie über Nacht geladen. Ich nutze das Gerät normal, anfangs hat der Akku 1 1/2 Tage gehalten, mittlerweile schaffe ich es mit Mühe und Not von 9h morgens (80%) bis 17 oder 18h abends...

ich weiß, dass die Lebensdauer des Akkus extrem unterschiedlich sein kann, trotzdem finde ich 1 Jahr und 4 Monate irgendwie sehr schwach.
Könnte es auch ein Softwareproblem o.ä. sein? Bringt das Auslesen über Coconut Battery was?

Habt ihr Tipps außer Handy einschicken und Akku tauschen lassen?
 

spatiumhominem

Mitglied
Mitglied seit
27.06.2017
Beiträge
2.476
Lass diesen ganzen Ladehokuspokus und benutz das Ding einfach. Der Akku stirbt halt irgendwann, lass ihn tauschen - die Stores eröffnen ja jetzt wieder.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: phonow und Yiruma

avli

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.08.2007
Beiträge
844
Ja, das habe ich mir auch schon gedacht. Trotzdem bin ich sehr enttäuscht, dass das nun schon nach 1 Jahr und 4 Monaten passiert. Bei meinem iPhone 6s davor war es auch schon ähnlich, da dachte ich noch, dass ich ein "Montagsgerät" erwischt hatte... aber scheinbar ja nicht.

Bei meinem alten iPad Air hat der Akku über 5 Jahre problemlos durchgehalten...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

SetPatch

Mitglied
Mitglied seit
11.12.2007
Beiträge
10
Das ist natürlich unschön, aber sowas hängt doch von vielen Faktoren ab und kann so Pauschal nicht beurteilt werden. Mein aktuelles IPhone 8 Plus, Ende 2017 gekauft, zeigt noch 98% an.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: spatiumhominem

avli

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.08.2007
Beiträge
844
Klar es ist natürlich immer nutzerabhängig. Ich hab mir gerade mal Videos angesehen, wie man den Akku selbst wechselt. Wobei ich dann glaube ich noch die 20 EUR drauflegen würde und es bei Apple machen lassen würde.

Was ich mich gerade noch frage: Könnte es etwas mit der Nutzung eines Fritz Mesh Repeaters (im Zusammenspiel mit der FritzBox) zu tun haben? Der starke Abfall der Akkuleistung kommt in etwa mit dem Zeitpunkt zusammen, als ich das Teil im Haus installiert habe... keine Ahnung, ob er vielleicht häufiger zwischen den Accesspoints (Mesh Repeater und Router) springt, oder kann das nichts damit zu tun haben?

Oder mit einen Update von WhatsApp? Seitdem habe ich laut Angabe der Batterienutzung pro App teilweise mehr als 50% Aktivität (viel auch im Hintergrund) mit WhatsApp.
 

dodo4ever

Mitglied
Mitglied seit
20.10.2004
Beiträge
879
Ich habe ein iPhone 8 aus Januar 2019, bei dem seit 2-3 Wochen der Akku leider schwächelt. Die interne Akkuinformation sagt, dass der Akku noch 89% seiner Leistungsfähigkeit hat.
Bei meinem iPhone 6s davor war es auch schon ähnlich
Ich kann das leider auch so mit vielen Geräten dieser Bauform (6s/7/8) aus der Familie bestätigen. Auch ein Original-Apple-Austauschakku muss kein Garant für längere Lebensdauer sein, wie ich leider feststellen musste.
Könnte es etwas mit der Nutzung eines Fritz Mesh Repeaters (im Zusammenspiel mit der FritzBox) zu tun haben?
Denke nicht. Aber es gibt von Fritz eine App zur Messung der W-LAN-Qualität. Und die zieht ordentlich Saft auf meinem 6s. Also: permanentes, starkes Senden/Empfangen über W-Lan kostet schon viel Strom.
Oder mit (…) WhatsApp? Seitdem habe ichteilweise mehr als 50% Aktivität (viel auch im Hintergrund) mit WhatsApp.
Sicherlich auch ein Faktor. Mal einen Hard-Reset gemacht und/oder Hintergrunddienste deaktiviert? Oder nutzt du es einfach zur Zeit viel intensiver? ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ralle2007

Lor-Olli

Mitglied
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
8.994
Einen deutlich gestiegenen Stromverbauch (= Akku Entladegeschwindigkeit) gibt es wohl auf älteren iPhones mit dem neuesten iOS - da mal ganz genau hinschauen was alles so im Hintergrund läuft. Auf dem iPhone SE meiner Besten ließ sich so die Durchhaltedauer wieder ausreichend für einen ganzen Tag erreichen (klar sind dann einige Option ausgeschalten - muss man bei Bedarf wieder aktivieren, sie hat eine Kompromislösung gefunden)
 

avli

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.08.2007
Beiträge
844
Ich kann das leider auch so mit vielen Geräten dieser Bauform (6s/7/8) aus der Familie bestätigen. Auch ein Original-Apple-Austauschakku muss kein Garant für längere Lebensdauer sein, wie ich leider feststellen musste.
Das war leider bei meinem 6s auch so, der Akku, der über Apple nach gut einem Jahr getauscht wurde, hat auch nur wieder knapp ein Jahr durchgehalten...

Mal einen Hard-Reset gemacht und/oder Hintergrunddienste deaktiviert? Oder nutzt du es einfach zur Zeit viel intensiver? ;)
Hard-Reset habe ich gerade mal gemacht, ich werde berichten. Zu den Hintergrunddiensten wollte ich gleich noch mal recherchieren. Hast du da Empfehlung? Auch über die intensivere Nutzung habe ich schon nachgedacht... aber es ging schon recht rapide bergab mit der Akkuleistung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

dodo4ever

Mitglied
Mitglied seit
20.10.2004
Beiträge
879
Hast du da Empfehlung?
Ja, ich hatte den Hintergrunddienst abgeschalten, bevor ich im Oktober 2019 meinen dritten Akku bekam. Hab ihn dann ausgeschaltet gelassen, da man dadurch tatsächlich (entgegen meiner Vermutung) keine Nachteile hat. Die Push-Nachrichten kommen genauso und Navigation-Apps funktionieren ebenfalls. Klappt also problemlos – unbemerkt – ohne Hintergrundaktualisierung. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ralle2007
Oben