AirTag - ungewolltes Tracking

timOSX

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.12.2004
Beiträge
407
Guten Abend,
eine kurze Frage zu den AirTags von Apple:

ich habe mir das 4er Paket geholt, weil ich es praktisch finde, verlegte Schlüssel oder meine Geldbörse „anzupiepen“.

Meine Frau und ich nutzen zum Kindertransport ein gemeinsames Lastenrad. Meine Frau fuhr heute mit dem Rad durch Berlin und als sie heute Abend ankam und mit ihrem Handy spielte, war sie ganz erschrocken, dass ihre komplette Route ihr plötzlich angezeigt wurde. Sie war unterwegs mit dem Schlüssel des Fahrrades, an den ich den AirTag gemacht habe.

Wie kommt es zu dieser ungewollten Aufzeichnung der Strecke?
Kann man dies vermeiden?
Wir beide nutzen ein iPhone mit gegenseitiger „Familienfreigabe“.

Leider finden wir den Punkt nicht mehr, unter den die Strecke aufgezeichnet bzw. angezeigt wurde.

Wer kann helfen? Besten Dank
 

chris25

Aktives Mitglied
Registriert
10.08.2005
Beiträge
5.188
Die Aufzeichnung der Strecke ist als "Anti-Tracking/Stalking"-Feature gedacht - wenn sich ein AirTag meldet, das die nicht gehört, sollst du nachvollziehen können, über welche Strecke es dich getrackt hat. Die Karte kommt meines Wissens nur, wenn sich ein fremdes AirTag bei deinem iPhone meldet und dich "warnt".
 

timOSX

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.12.2004
Beiträge
407
Danke. Das verstehe ich aber noch nicht ganz.
Bedeutet das, dass die aufgezeichnete Strecke, die meiner Frau eingeblendet wurde, nur von ihr selbst einzig und allein angesehen werden kann? Das wäre ja beruhigend. Und dies, weil sie mit einem AirTag unterwegs war, der quasi nicht zu ihrem Handy gehört? Wozu wurde die Strecke dann überhaupt (wenn auch nur für sie selbst!) aufgezeichnet?
 

AgentMax

Super Moderator
Registriert
03.08.2005
Beiträge
49.785
Ja, das kann nur sie sehen.
Die wurde aufgezeichnet weil ihr iPhone eben gemerkt hat das sie verfolgt wird und um ihr dass dann visuell darzustellen.
 

timOSX

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.12.2004
Beiträge
407
Danke/ was heißt „dass sie verfolgt wird“?
Wurde sie ja eben nicht? Dritte (auch Familienmitglieder) können sie doch eben nicht einsehen, diese Karte - respektive ihren LiveStandort?!
Irgendwie verstehe ich es noch nicht
 

AgentMax

Super Moderator
Registriert
03.08.2005
Beiträge
49.785
Natürlich wird sie verfolgt. Von deinem AirTag. AirTags können nicht geteilt werden. Daher schlägt der Anti Tracking Schutz auch an wenn deine Frau deinen AirTag dabei hat.
 

timOSX

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.12.2004
Beiträge
407
Ja, aber was meinst du mit „verfolgt“?
Ich kann doch nicht ihren Standort sehen, wenn sie mit dem airtag unterwegs ist, weder LIVE, noch im Nachgang?!?!
 

hutzi20

Aktives Mitglied
Registriert
08.08.2013
Beiträge
1.442
Wurde sie ja eben nicht? Dritte (auch Familienmitglieder) können sie doch eben nicht einsehen, diese Karte - respektive ihren LiveStandort?!
Doch, du hättest sie die ganze Zeit orten können. Somit hast du deine Frau getrackt. Der Tracking Schutz zeigt deiner Frau das dann an: hey du wurdest heute durch einen AirTag getrackt, schau dir die Karte an um zu sehen welcher Weg alles überwacht wurde. Zudem kann sie dadurch grob erkennen wo ihr der AirTag "heimlich" zugesteckt wurde.
Ja, aber was meinst du mit „verfolgt“?
Ich kann doch nicht ihren Standort sehen, wenn sie mit dem airtag unterwegs ist, weder LIVE, noch im Nachgang?!?!
Natürlich, du hättest jederzeit in der Wo Ist App den Standort deines AirTags und somit den Standort deiner Frau einsehen können.

Du hattest zwar nicht die Intention deine Frau zu tracken, aber technisch gesehen hast du es allerdings doch getan. Die AirTags kennen nämlich keine Familienfreigabe oder ähnliches.
 

AgentMax

Super Moderator
Registriert
03.08.2005
Beiträge
49.785
Ja, aber was meinst du mit „verfolgt“?
Ich kann doch nicht ihren Standort sehen, wenn sie mit dem airtag unterwegs ist, weder LIVE, noch im Nachgang?!?!
Jedes Apple Gerät dient dir, in Verbindung mit der Wo ist App, dazu deinen Airtag zu finden. Daher hättest du deinen Tag die ganze Zeit mit
dem Handy deiner Frau orten können.
 

timOSX

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.12.2004
Beiträge
407
Doch, du hättest sie die ganze Zeit orten können. Somit hast du deine Frau getrackt. Der Tracking Schutz zeigt deiner Frau das dann an: hey du wurdest heute durch einen AirTag getrackt, schau dir die Karte an um zu sehen welcher Weg alles überwacht wurde. Zudem kann sie dadurch grob erkennen wo ihr der AirTag "heimlich" zugesteckt wurde.

Natürlich, du hättest jederzeit in der Wo Ist App den Standort deines AirTags und somit den Standort deiner Frau einsehen können.

Du hattest zwar nicht die Intention deine Frau zu tracken, aber technisch gesehen hast du es allerdings doch getan. Die AirTags kennen nämlich keine Familienfreigabe oder ähnliches.
Ach, krass, das ist aber bedenklich.

Gut, meine Frau hat nun ebenfalls ein iPhone und wurde glücklicherweise über diesen Weg nun „aufgeklärt“. Wenn jetzt aber ausversehen meine 96jährige Oma ohne Smartphone unterwegs wäre und in ihrer Handtasche ausversehen ein AirTag von mir landen würde:

Dann könnte ich, ohne dass meine Oma es will, jederzeit sehen, wo sie ist?
Das ist ja GRUSELIG!
 

AgentMax

Super Moderator
Registriert
03.08.2005
Beiträge
49.785
Ja, kannst du wenn ein iOS Gerät in der Nähe ist welches dein AirTag orten kann und selbst seine Position kennt. Das ist nicht gruselig sondern schon seit Jahren auch mit anderen Treckern möglich. Für Leute die kein iPhone haben um gewarnt zu werden fängt der AirTag dann an zu piepen damit er auf sich aufmerksam macht.
 

timOSX

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.12.2004
Beiträge
407
OK,
danke für den kleinen Exkurs. Mich schockiert es etwas, aber vielleicht lebe ich diesbezüglich einfach hinter dem Mond. ;)
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2019
Beiträge
5.583
Manche finden das gruselig anderen finden es gut und verwenden es auch sinnvoll damit man ihren Standort einsehen kann. Geht ja auch ohne Air Tag wobei das Airtag ja extra warnen kann!
 

timOSX

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.12.2004
Beiträge
407
Naja...
GRUSELIG ist für mich eher, dass du dein Umfeld mit Trackern Verwanzt und dich dann darüber beschwerst, das dein Umfeld über diese Tracker gewarnt wird.
Ich habe mein Umfeld nicht verwanzt.
Ich habe mir die Teile angeschafft, mein „Umfeld“ (meine Frau) darüber in Kenntnis gesetzt und dieses Teil ganz sichtbar am Schlüssel angebammselt;
im Anschluss haben wir erst (durch dieses Forum) den Funktionsumfang kennen gelernt. Ja, ich gestehe: ich hätte mich besser informieren müssen. 🥺

Edit: dass mein „Umfeld“ gewarnt wird, ist gut. Zu keinem Zeitpunkt habe ich mich über diesen Umstand beschwert.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
27.942
Hast ja recht. Verwanzt mag unpassend sein. Du hast nur einen Peilsender angebracht. :hum:
Spaß beiseite...
Dass das keine absicht war kann man ja erkennen - und die Funktionen sind nunmal zweischneidig.

Du Sollst/darfst damit deine Sachen Orten, aber eben nicht gemeinschaftliche Dinge die andere auch verwenden.
Da meckert das ding (zu recht).

Ob Irgendwann support für eine Familienfreigabe kommt? möglich, aber es wurde noch nix in der Richtung angekündigt.

Und deine Frau wurde nur über den tracker gewarnt, weil sie eben zufällig auch ein iPhone hat.
Wenn deine Oma ein Android gerät hat würde sie nix mitbekommen...
(okay irgendwann piepst das ding und macht auch akustisch auf sich aufmerksam - hoffen wir dass der frequenzbereich auch bei älteren gut wahrnehmbar ist.)

Lustig stelle ich mir das vor, wenn so ein Airtag in einer Passagiermaschine mitfliegt.
Da bekommen dann alle iPhone Besitzer am Ende des Fluges eine Karte mit der Route eingeblendet...
 
Zuletzt bearbeitet:

MacMac512

Aktives Mitglied
Registriert
12.09.2011
Beiträge
5.097
(okay irgendwann piepst das ding und macht auch akustisch auf sich aufmerksam - hoffen wir dass der frequenzbereich auch bei älteren gut wahrnehmbar ist.)
Da ich ja gerne bastle, wie sieht es denn aus wenn man beim AirTag den Lautsprecher/Piezo killt/zerstört/auslötet.
Dann hätte man doch einen Tracker, welcher im iOS Netz gut getrackt wird, allerdings sich nicht bemerkbar macht.
Oder stoppt der AirTag irgendwann seine Tätigkeit und schaltet ab? (Von Batterie mal abgesehen)
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
34.356
Wurde doch schon gemacht. Den Lautsprecher bekommt man recht leicht raus. Sollte man aber jetzt vielleicht nicht unbedingt breit treten.
 

ulibea

Aktives Mitglied
Registriert
08.03.2005
Beiträge
1.659
Mit iOS 15 kommt noch die Funktion dazu, dass das iPhone eine Meldung zeigt, wenn der Airtag und das iPhone keinen Kontakt mehr haben. Ich begrüße das sehr, da es auch darauf aufmerksam macht, wenn man etwas liegen gelassen hat. Man kann Bereiche definieren, wo die Meldung dann ausbleibt. Z.B. wenn man den Autoschlüssel (mit dem AirTag) Zuhause lässt, weil man z.B. zufuß unterwegs ist.
 
Oben Unten