Airport Update

ErniMC

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.01.2007
Beiträge
532
Hallo,

ich bin Mac-Neuling. Habe mein Macbook seit ca. 2 Mon. Nun habe ich ein Problem, habe gestern abend über Systemeinstellungen die Softwareaktualisierung durchgeführt. Unter anderem war da auch eine neue Airport-Software. Nach der Installation der ganzen Software läuft nun meine Internet sehr langsam, die Seiten bauen sich verdammt langsam auf. Ich hatte bisher nie Probleme mit dem Wlan oder ähnlichem, aber nach der Installation des Airport-Updates läuft es wie mit ISDN. Kann ich irgendwie dieses Update wieder loswerden und auf den alten Stand zurückkehren??

Gruß
 

marco312

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.11.2003
Beiträge
19.326
Ich würde mal die Einstellungen überprüfen ein Update versucht derartige Probleme eigentlich nicht.

Oder mal die DNS Server rausnehmen.
 

ErniMC

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.01.2007
Beiträge
532
Danke für den Tip, aber ich habe nix verändert. Nur die Updates installiert und seitdem läufts einfach langsam.
 

McKracken

Neues Mitglied
Mitglied seit
08.01.2007
Beiträge
33
Ich nehme an, Du hast das selbe Problem wie viele viele andere Intel Mac User.

z.B.: https://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=201899

Versuch mal im Router den Übertragungsstandard auf 802.11b (11Mbit) zu stellen. Das sollte Dein Problem lösen bis Apple endlich mal ein Update liefert!

Das Problem ist schon seit Monaten bekannt und wird auch heiß im Apple Support Forum diskutiert.
 

ErniMC

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.01.2007
Beiträge
532
Danke, jetzt funzt es wieder. Nur komisch das es vorher mit 54Mbit ging und nach dem Airport-Update nicht mehr....
 

Aida_w

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.01.2004
Beiträge
1.862
Never touch a running system! Oder wenn, dann nicht einfach so..... soll heißen: warum lädst Du Dir das Airport Update, wenn Dein Airport völlig einwandfrei rennt??
 

McKracken

Neues Mitglied
Mitglied seit
08.01.2007
Beiträge
33
Aida_w schrieb:
Never touch a running system! Oder wenn, dann nicht einfach so..... soll heißen: warum lädst Du Dir das Airport Update, wenn Dein Airport völlig einwandfrei rennt??
Ich hoffe du hast in Deiner Aussage lediglich die <Ironie>-Tags vergessen.
Ansonsten würde ich behaupten dass das absoluter Schwachsinn ist. Gerade hier in diesem hochsensiblen Bereich sind (Sicherheits)Updates absolut essentiell. Die bisherige WLAN Implementierung von Apple war ja nicht unbedingt für ihre Sicherheit bekannt.

Apple ist in der Pflicht Updates zu Testen bevor diese an die Öffentlichkeit gelangen. Und ich als Nutzer muss mich darauf verlassen können, dass Updates, die von Apple stammen auf meinem System laufen ohne nachhaltigen Schaden anzurichten oder mich in meiner Produktivität zu behindern.

Es ist kein Problem wenn mal ein fehlerhaftes Update freigegeben wird, wenn es denn zeitnah gefixt wird! Das Airport Problem ist allerdings nicht erst seit gestern bekannt und ich warte immernoch auf eine Lösung bzw. eine Stellungnahme. Meiner Meinung nach ein Armutszeugnis für Apple!
 

Aida_w

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.01.2004
Beiträge
1.862
>>Meiner Meinung nach ein Armutszeugnis für Apple!
Quod erat demonstrandum!
Unfug, daß Airport erst mit dem in Rede stehenden Update "sicher" sei!
 

McKracken

Neues Mitglied
Mitglied seit
08.01.2007
Beiträge
33
Aida_w schrieb:
>>Meiner Meinung nach ein Armutszeugnis für Apple!
Quod erat demonstrandum!
Unfug, daß Airport erst mit dem in Rede stehenden Update "sicher" sei!
Hey, nicht einfach beliebige Satzbausteine aus dem Kontext reißen!
Meine Aussage bezog sich auf das "Never touch a running System" Posting, welches man nicht stehen lassen kann.

Und es ist definitiv ein Armutszeugnis für Apple, ein fehlerhaftes Update zu releasen und keinen Fix dafür anzubieten!

Das würde sich in der Wintel-Welt kein Hersteller trauen. Aber Apple ist ja heilig... und ich sitze jetzt da mit meinem buggy WLAN und warte schon seit 2 Monaten auf ein Update...
 

Aida_w

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.01.2004
Beiträge
1.862
Ist es nicht etwas naiv, zu glauben, daß es in der Win-world stets sofortige Fixes gibt? Ich kenn mich in dieser Welt nicht aus - das macht bei mir im Job zum Glück ein geschlagener Admin - aber ich hab' da schon deutlich Haarsträubenderes gehört, als es die Apple Gemeinde zu beklagen gewohnt ist. Und der Satz "never touch....." ist ja nun nicht von mir, sondern eins der Zehn Gebote der gesamten Computerwelt, nicht wahr? Und er ist keineswegs Schwachsinn, wie Du voreilig zu urteilen beliebst, denn JEDER (Du (noch) nicht?) Computer User hat es schon erlebt, daß die scheinbare ultimative Verbesserung des ultimativen Updates das genaue Gegenteil bewirkt hat. Übrigens bei Apple Updates überproportional oft. Das Forum hier ist voll von Schicksalsberichten!
 

McKracken

Neues Mitglied
Mitglied seit
08.01.2007
Beiträge
33
Aida_w schrieb:
Ist es nicht etwas naiv, zu glauben, daß es in der Win-world stets sofortige Fixes gibt? Ich kenn mich in dieser Welt nicht aus - das macht bei mir im Job zum Glück ein geschlagener Admin - aber ich hab' da schon deutlich Haarsträubenderes gehört, als es die Apple Gemeinde zu beklagen gewohnt ist. Und der Satz "never touch....." ist ja nun nicht von mir, sondern eins der Zehn Gebote der gesamten Computerwelt, nicht wahr? Und er ist keineswegs Schwachsinn, wie Du voreilig zu urteilen beliebst, denn JEDER (Du (noch) nicht?) Computer User hat es schon erlebt, daß die scheinbare ultimative Verbesserung des ultimativen Updates das genaue Gegenteil bewirkt hat. Übrigens bei Apple Updates überproportional oft. Das Forum hier ist voll von Schicksalsberichten!
Die Windows-Welt findet bedeutend mehr mediale Beachtung als Apple. Wenn M$ mal wieder etwas vermasselt, berichtet jedes Käseblatt darüber. Ich will Apple jetzt nicht mit M$ gleichsetzen, aber Fakt ist, die haben einen fehlerhaften Treiber an ihre Kunden verteilt und es seit x Monaten nicht geschafft den Fehler zu beheben.

Das ist Fakt und da braucht man auch überhaupt nichts schön reden. Ich komme ursprünglich aus der Linux-Welt und habe schon oft erlebt, dass ein Update nicht das gemacht hat was es sollte. Allerdings bekommt man dort in der Regel von wenigen Tagen nen Fix und gut is...

Was "Never touch..." angeht... Dieser Grundsatz galt vielleicht mal in einer Zeit in der die Systeme noch nicht über ein globales Netz angreifbar waren. (Sicherheits)Updates, die dazu noch vom Betriebssystem-Hersteller kommen nicht zu installieren ist absolut leichtsinnig. Vor allem die Windows-Jünger werden mir hier zustimmen.