Airport Troubleshooting

metropol

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.03.2005
Beiträge
1.080
nAbend zusammen. Mein Airport Netzt macht extreme Schwierigkeiten und ich hab keine Ahnung, wo ich anfangen soll zu suchen.

Zum Setup:
Es gibt eine Airport Extreme die an einer 16MBit T-Com Leitung hängt. Per WDS (in ca. 9m Entfernung) ist eine Airport Express als remote station angehängt. Dabei müssen eine (1) 15cm Leichtbauwand und zwei (2) Holztüren durchquert werden.

Wenn ich nun im Umkreis von ca. 2-3m um die Express mein Macbook Pro anschalte, dann habe ich noch 3 Balken Ausschlag. Ab 5m bricht die Verbindung total zusammen.

Folgende Zusatzparameter:
1. Es gibt sicher 10 andere WLANS in der Umgebung, z.T. auf dem gleichen Kanal.

2. Ich selbst und mehrere Nachbarn benutzen DECT Telefone.

Was ich jetzt suche ist
a) eine Art Airport Troubleshooting guide
b) entsprechende Softwaretools, und
c) sonstige Tipps, was hier schief laufen könnte.

Danke,
metropol
 

Stargate

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.02.2002
Beiträge
9.564
>Wenn ich nun im Umkreis von ca. 2-3m um die Express mein Macbook Pro anschalte, dann habe ich noch 3 Balken Ausschlag. Ab 5m bricht die

Wenn die Express in einer Steckdose, in Fußbodennähe steckt, kann die Funkausbreitung schlecht sein. Standort der Express ändern.

Ändert sich das Verhalten nicht, eventuell das Teil beim Händler prüfen.
Der Datendurchsatz bei "WDS" ist auch davon abhängig wie gut die Verbindung zur Hauptbasis ist. Die Airport Express hat meistens einen kleineren Aktionsradius als andere Basen.

>1. Es gibt sicher 10 andere WLANS in der Umgebung, z.T. auf dem gleichen

Einen WLAN-Funkkanal suchen der nicht so stark frequentiert ist.
Um herauszufinden welcher Kanal am besten geeignet ist, finden sich Tools im Internet. Ansonsten die Möglichkeiten des Airport-Admin Dienstprogramms benutzen.

>2. Ich selbst und mehrere Nachbarn benutzen DECT Telefone.

Das macht nichts. Diese Systeme stören sich gegenseitig nur
unwesentlich bis gar nicht.
 

SFAB

Neues Mitglied
Mitglied seit
07.11.2004
Beiträge
21
Um herauszufinden welche Netze dein MBP wie stark und v.a. auf welchem Kanal empfängt, empfehle ich istumbler.

Idealerweise sollte man immer 5 Kanäle zur nächsten benutzten Frquenz freilassen, also z.B. 1, 6, 11.

Durch Störungen von außen kann es aber auch sein, dass machen Frequenzen nicht gut funktionieren, obwohl kein WLAN auf dem entsprechenden Kanal sendet. Da hilft dann nur ausprobieren.

Ansonsten wie schon erwähnt auch mal den Standort der Basisstationen variieren, kleine Veränderungen können schon viel bewirken (Stichwort Reflexionen).
 

metropol

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.03.2005
Beiträge
1.080
Idealerweise sollte man immer 5 Kanäle zur nächsten benutzten Frquenz freilassen, also z.B. 1, 6, 11.
Danke für die Tipps - gerade der o.g. ist aber bei 20 Netzwerken nicht mehr machbar.

Ich habe jetzt den Paralleltest gemacht. Macbook Pro vom Nachbar neben meins gestellt, alle Parameter identisch. Er hat Vollausschlag, ich bekomme keinen Zugang. Vielleicht wirklich was defekt.

Ich war heute in der Werkstatt - die bestellen jetzt eine neue Airport Karte und dann darf ich testen. Der Techniker meinte, es gäbe in dem MacBook Pro einige, die sehr schlechte Empfangsleistung hätten. 5 m neben einer Airport Extrem nur noch 1 Balken ...

Mal sehen.
 
Oben