Airport out there?

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von Ditze, 01.08.2006.

  1. Ditze

    Ditze Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.07.2002
    Hallo, ich möchte gern sehen, welche wlan-Netze sich in meiner Umgebung befinden. Ein Nachbar hat mich und mein Netzwerk bereits identifiziert, ich ihn aber nicht. Also gibts da draußen noch wlan-Netzwerke. Mit welchem Programm mache ich sowas?

    Danke für die Tipps und Hinweise!
    Ditze
     
  2. twiederh

    twiederh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.408
    Zustimmungen:
    123
    Mitglied seit:
    18.05.2005
    Zum Beispiel mit iStumbler.
     
  3. ::nex::

    ::nex:: MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.042
    Zustimmungen:
    47
    Mitglied seit:
    17.05.2006
    Kismac
     
  4. Red Delicious

    Red Delicious MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    29.05.2006
    kismac

    es ist ein tool für "wardriving" und es entdeckt auch wlan-netze, die "versteckt" gehalten werden.
    da dieses forum hier aber schon so hypersensibel beim thema p2p reagiert, würd ich wetten, dass man auf kismac hier auch nicht weiter eingehen darf ;)

    wenn dein nachbar sein wlan allerdings nicht versteckt hat und es in deiner reichweite liegt, dann sollte es auch ganz normal in deiner airport liste erscheinen.

    in meiner nachbarschaft schwirren übrigens 11 (!) wlans rum.
    eins davon sogar vollkommen offen, ohne key, ohne adressenfilterung und nicht versteckt.
    diese (fahrlässigen) trottel :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.08.2006
  5. ::nex::

    ::nex:: MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.042
    Zustimmungen:
    47
    Mitglied seit:
    17.05.2006
    Moment, ich habe lediglich ein Tool genannt mit dem die gewünschte Anforderung erfüllbar ist. Ich habe kein Word über "wardriving" verloren. Außerdem wurde dieses Programm schon in anderen Threads genannt, bspw. bei den Top-Ten der wichtigsten OSX-Programme ;).
     
  6. Red Delicious

    Red Delicious MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    29.05.2006
    ja schon richtig. ich bin ja auch deiner meinung.
    ist ja nur ein programm. per se nix illegales.
    auch wardriving ist streng genommen per definition nix illegales.
    bis zum punkt des einbrechens ;)

    aber erwähn mal die wörter "bittorrent", "azareus" oder "direct connect" in einem thread.
    selbst wenn dahinter nur die frage stand, wie man damit völig legal und ohne hintergedanken z.b. eine linux-distribution runtergeladen bekommt oder wie man mit seinen kommilitonen studienarbeiten über ein dc-netz austauscht.

    diese clients erfüllen auch nur den zweck eines datenaustauschs.
    von "wo krieg ich das neue album von nelly furtado her" steht in diesen threads auch nie was.

    da wird hier aber immer direkt knallhart geschlossen.
    weil man KÖNNTE ja auch illegal filme oder musik damit runterladen.

    wenn hier also konsequenz herrscht, dann müsste man diskussionen über kismac auch direkt schließen, denn man KÖNNTE damit auch in private wlans einbrechen.

    und das find ich persönlich ne spur krimineller als das runterladen einer cd.
     
  7. ::nex::

    ::nex:: MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.042
    Zustimmungen:
    47
    Mitglied seit:
    17.05.2006
    @Red Delicious: Okay, verstehe Deine Argumentation. Dann wollen wird das Thema mal lieber nicht weiter "ausbreiten" und es dabei belassen :o .
     
  8. FloWeh

    FloWeh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    30.05.2006
    Aprospros ungesicherte Netze. Bin gerade in Schweden und liege hier auf unserem Boot. Und tada, endlich konnte ich meine Mail schicken, die ich seit drei Tagen loswerden will.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen