Airport mit mac-adressliste bestücken?! Wo?

BadaBiing

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.03.2007
Beiträge
738
Hallo,

hab mir jetzt die Airport extreme zugelegt, funktioniert ohne aufwand sofort.
Das war ich nihct gewohnt weil ich bis dato einen Netgear router hatte.

Nun steh ich ziemlich an weil ich nirgendwo eine Geräteliste anlegen kann welche geräte ins Netzwerk dürfen.

WPA habe ich aktiviert aber das ist mir halt nicht genug...
Kann mir einer von Euch helfen?

Danke schon im vorhinein!

Lg
 

macEddy

Mitglied
Mitglied seit
28.01.2006
Beiträge
54
Hab leider keine AE, aber mich würd interessieren, was für einen sicherheitsrelevanten Vorteil, du dir solche eine "whitelist" versprichst?
Ist den eine sichere Verschlüsselung (WPA oder WPA2) nicht ausreichend?
 

Killerhund

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.09.2005
Beiträge
1.571
WPA habe ich aktiviert aber das ist mir halt nicht genug...
is es aber, nen mac-adressen-filter kann man total leicht umgehen, da man mit leichtigkeit die eigene mac-adresse ändern kann

WPA oder, noch besser, WPA2 mit langem Key sind im moment sicher
 

BadaBiing

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.03.2007
Beiträge
738
@Killerhund, danke für deine Antwort..
ich hab mir das gestern nochmal angeschaut ich find nichtmal mehr die option das passwort zu ändern kannst du mir mal helfen?
und zu deiner Antwort... dazu müsste man aber eine mac adresse die in der liste ist, herausfinden... ich kann mir irgendwie schwer vorstellen das man die so leicht herausfinden kann wenn man nicht ins Netzwerk kann... verstehst du?

Bitte erklär mir wo ich das Routermenü oder Airportmenü finde um dort versch. Einstellungen wie PWD, HDDPWD ändern und MAC-ADRESSEN einschränken kann.

Vielen dank schonmal im vorhinein!!! :)
 

moranibus

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28.02.2006
Beiträge
4.549
Hi Carnal,
die AirPort Extreme Konfigurationen stellst du am besten mit dem AirPort Admin. Dienstprogramm (Programme-Dienstprogramme) ein. Hast du eine neue Extreme? Na, dann war ja die CD mit der Software Version 5 dabei.
Anyhow: MAC-Adressen können ganz easy mit freeware wie z.B. MacDaddyX "gespooft" werden, also vergiss' es. WPA ist das, was du brauchst, mehr Sicherheit gibt es im Moment nicht.
LG
 

performa

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.10.2005
Beiträge
16.729
WPA habe ich aktiviert aber das ist mir halt nicht genug...
Kann mir einer von Euch helfen?
Könnte ich vielleicht schon, habe aber keine Lust dazu.

"Ein gutes Zylinderschloss in der Tür ist mir nicht genug als Sicherheit.
Nein, als zusätzliche Sicherheit hänge ich noch ein 1,99-Fahrradschloss vom Baumarkt dazu."


Wer WPA knackt, für den ist das "Faken" der MAC-Adresse die leichteste Übung.
 

macEddy

Mitglied
Mitglied seit
28.01.2006
Beiträge
54
Netter Vergleich. Nur ist WPA m. E. nach noch nicht "geknackt". Trotzdem würde ich WPA2 vorziehen.
 

performa

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.10.2005
Beiträge
16.729
Nur ist WPA m. E. nach noch nicht "geknackt"
Was ich auch nicht bestritten habe ;)

Knackbar ist es natürlich schon - aber meines Wissens eben im Grunde nur per Brute Force. Und solange man kein Supertrivialo-Passwort verwendet ("Müller", wenn man Müller heißt), was der Angreifer innerhalb einiger Minuten von Hand erraten kann, gilt wieder:

Wer WPA knackt, für den ist MAC auch kein Problem mehr.
 
Oben