Airport extreme macht mich wahnsinnig HILFE!

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von ralfinger, 30.01.2005.

  1. ralfinger

    ralfinger Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    454
    Mitglied seit:
    16.07.2004
    Hi. Ich hab folgendes anhaltendes Problem:
    ich möchte gerne die NAT meiner Basisstation ausschalten, umgehen, wie auch immer. Nur leider schaff ich es nicht und blick da null durch. Kann mich da mal jemand anleiten? Ich dreh sonst noch durch. Es dreht sich um folgendes: Ich hab schon die OSX-Firewall laufen und hock also hinter zwei Firewalls. Ich würd ja einfach die von OSX abschalten, aber bei der Firewall der Airport extreme kann man keine Bereiche fürs Portforwarding angeben, nur einzelne Ports. Da hat man ne schöne Arbeit fürs WE, wenn man nen größeren Bereich hat. Am liebsten wär mir garkeine Firewall - nervt mich eh nur, aber irgendwie scheint das ja nicht zu klappen. Wenn das so weitergeht verabschiede ich mich vom W-LAN und kehre zum guten alten Kabel zurück. wer kann mir helfen? Danke vorab. Ralf
     
  2. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    Mitglied seit:
    14.01.2003
    NAT oder Firewall hat doch nix mit WLAN oder Kabel zu tun.

    Ein Router ohne NAT wäre kein Router.
    Was ist denn das konkrete Problem - bzw. die Anwendung?

    No.
     
  3. ralfinger

    ralfinger Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    454
    Mitglied seit:
    16.07.2004
    Naja, ich möchte eigentlich nur die NAT umgehen und weiss nicht wie ichs anstellen soll. Ich hab die Airport express ja nur wegen Airport, sprich als drahtlosen Zugang, möchte aber keine Firewall, da ich keine Lust hab ständig Ports freizugeben, usw. Das fängt bei MSN-Messenger an und zieht sich über x andere Programme, die umgeleitete Ports benötigen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2005
  4. snoop69

    snoop69 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.460
    Zustimmungen:
    324
    Mitglied seit:
    18.01.2005
    Wie norbi schon geschrieben hat, kann es keinen Router ohne NAT geben. Da Dein Rechner hinter der AE nicht mehr direkt am DSL-Modem/ISDN/Modem hängt, geht es nicht ohne NAT.

    Wenn Du auf die zusätzliche Sicherheit durch die Firewall verzichten kannst (eine "personal Firewall" ist allerdings nicht wirklich eine), kannst Du bei den meisten Routern einen DMZ-Host einrichten, der dann quasi ungeschützt ist. Dann funktioniert auch der Messenger. Die Sicherheit im Heimnetz gibst Du damit aber praktisch vollkommen auf.

    Woodstock
     
  5. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    Mitglied seit:
    14.01.2003
    yep, NAT ist sicherheitstechnisch echt nett: Wurde das Paket nicht angefordert, reicht es der Router nicht durch.

    No.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen