Airport Basisstation findet Speedport-Modem offenbar nicht mehr

wanst

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
24.02.2010
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
1
Hallo,

bei einem Freund habe ich vor Jahren mal eine Airport Basisstation (TimeCapsule –*TC) installiert, und weil er es so wollte, seinen Speedport-Router nur noch als DSL-Modem konfiguriert. Das hat drei Jahre lang sehr gut funktioniert, gestern kam als erstes die Fehlermeldung, TC würde keinen DNS-Server finden. Das liegt aber sicher nur daran, dass die TC keine Internetverbindung herstellen kann, denn sonst würde sie die DNS-Server ja eingeimpft bekommen. Nun habe ich also, nachdem der Test mit einem Telekom-DNS-Server nichts gebracht hat, alle Geräte aus-/eingeschaltet, alle beteiligten Kabel getestet/getauscht und den Speedport wieder als (LAN-)Router eingestellt und die TC nur als Bridge für WLAN. Letzteres funktioniert – es liegt also nicht am Speedport bzw. am eingebauten Modem und auch nicht an Kabeln, Netzteilen oder sonstigen üblichen Verdächtigen. Auch die TC macht eigentlich einen gesunden Eindruck. Wegen einiger Fehlversuche haben wir zwischendurch ein neues DSL-Passwort vergeben lassen und alle Zugangsinformationen nochmal neu eingetragen – keine Veränderung: TC als Router+Speedport als Modem = geht nicht / TC als WLAN-Bridge+Speedport als Router = geht.

Hat jemand eine Idee, was da schief läuft?
• Kann an der TC irgendwas abrauchen, was nur für die Modem-Verbindung zuständig ist? Ich dachte, das läuft über Ethernet, andere Ethernet-Verbindungen an der TC funktionieren aber.
• Hat vielleicht die Telekom die Art geändert, in welcher Reihenfolge die Einzelkennungen (Anschlusskennung+T-Onlinenummer+#Mitbenutzernummer+@t-online.de) angeordnet sein müssen, wenn man einen Fremdanbieter-Router verwendet?
• Gab es vielleicht kürzlich ein AirportBasisstation-Firmware-Update, dass sich automatisch eingespielt und mir die funktionierende Konfiguration zerschossen hat?

Irgendwas? Ich steh echt auf dem Schlauch.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
29.822
Punkte Reaktionen
9.446
Also die Zugangsdaten werden nicht so einfach geändert....
Richtig ist: AnschlusskennungZugangsnummer#0001@t-online.de

Um welchen Speedport handelt es sich?
Leuchtet die DSL Lampe am Speedport?
Hast du mal einen anderen LAN Port am Router verwendet. (verbindung TC -> SP)

Letztlich wird der Anschluss nach 9 Fehlversuchen für 24 Stunden gesperrt. Diese Sperrung müsste dann Telefonisch aufgehoben werden.
(auf jeden fall nochmal den provider anrufen und nachfragen.)

Ich würde den Speedport erstmal auf Auslieferungszustand zurücksetzen und testweise mal als Router einrichten.
 

wanst

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
24.02.2010
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
1
Hallo tocotronaut, danke für die Antwort.

SP ist der W504V.

DSL-LED am SP: ja, wie gesagt: der SP, konfiguriert als Router, funktioniert bestens, DSL grün, nach Anmeldung auch ONLINE grün. Das Problem tritt auch nur auf, wenn ich den SP in den Modem-Modus versetze und die TC als Router verwende. Aber auch dann leuchtet die DSL-LED perm. grün, nur halt die online nicht mehr.

LAN-Port wechseln TC->SP: auch nicht die Ursache: ich habe a) den SP direkt an einen Rechner gehängt und ihn konfiguriert (geht nicht anders, wenn er im Modem-Modus ist) – auch am gleichen LAN-Port UND b) ich habe als Übergangslösung den SP mit abgeschaltetem WLAN als LAN-Router + die TC als WLAN-Accesspoint aber ohne PPPOe-Routing eingerichtet. Da muss die TC ja über das Netzkabel auf den SP zugreifen, und das geht reibungslos. (hatte ich das nicht erwähnt?)

Auslieferungszustand: hab ich noch nicht, aber ich würde sagen, der SP ist nicht das Problem.

Sperrung: ja, genauso ist das, und genau das habe ich gemacht ;)
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
29.822
Punkte Reaktionen
9.446
hmm habt ihr einen anderen schnelleren Anschluss (mit entertain) bekommen?
die entertain-plattform verwendet sogenanntes VLAN-tagging, das Apple nicht unterstützt.

Wenn der Anschluss auf die neue Plattform umgestellt wird, so muss die Einwahl zwingend im VLAN7 erfolgen.
Der Speedport macht das automatisch, aber die TC kann das nicht.
 

wanst

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
24.02.2010
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
1
nicht das ich wüsste, das ist ein kleines Büro und soviel ich weiß,hat er da seit Ewigkeiten nichts geändert. Aber sowas würde die Situation erklären. Kann das sein, dass die TK sowas von der Technik her einfach mal umstellt, weil sie meinen, das funktioniert sowieso bei dem, weil der den SP gemietet hat?

PS: wieso darf ich mich eigentlich nicht bedanken?
 
Oben Unten