AirPods Pro (2. Generation): Bei Batteriezustand unter 80 % nach 2 Jahren neue AirPods mit Apple Care + ?

O

oktagon

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
30.12.2020
Beiträge
412
Punkte Reaktionen
293
HLF,

angeblich bekommt man mit Apple Care + (39 EUR Aufpreis) neue AirPods, wenn die Batterie nach 2 Jahren nur noch 80 % Kapazität hat.
1665477352916.png


Das wäre für mich der einzige Grund, einmal Apple Care + zu erwerben.

Dazu habe ich ein paar Fragen an die anwesenden Experten:

Frage 1) Stimmt das? Bekommt man dann auch tatsächlich neue AirPods (hat das schon einmal tatsächlich jemand eingefordert und neue erhalten)?

Frage 2) Die Kapazität am letzten Tag der 2 Jahre muss dann bei max 79 % sein. Wie kann ich denn sehen, wie groß die Kapazität meiner AirPods gerade ist?

Frage 3) Wie hoch schätzt Ihr auf Basis Eurer Erfahrungen mit der Gen 1 die Wahrscheinlichkeit ein, daß die Batteriekapazität nach 2 Jahren unter diesem Schwellenwert von 80 % ist?

Herzliche Grüße

PS: Dies wäre wohl der entsprechende Passus:
https://www.apple.com/legal/sales-s...careplus/2209/220907_applecareplus_de_kfd.pdf
1665477741696.png
 
C

cyberfeller

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.09.2019
Beiträge
1.145
Punkte Reaktionen
811
HLF,

angeblich bekommt man mit Apple Care + (39 EUR Aufpreis) neue AirPods, wenn die Batterie nach 2 Jahren nur noch 80 % Kapazität hat.
Anhang anzeigen 377735

Das wäre für mich der einzige Grund, einmal Apple Care + zu erwerben.

Dazu habe ich ein paar Fragen an die anwesenden Experten:

Frage 1) Stimmt das? Bekommt man dann auch tatsächlich neue AirPods (hat das schon einmal tatsächlich jemand eingefordert und neue erhalten)?

Frage 2) Die Kapazität am letzten Tag der 2 Jahre muss dann bei max 79 % sein. Wie kann ich denn sehen, wie groß die Kapazität meiner AirPods gerade ist?

Frage 3) Wie hoch schätzt Ihr auf Basis Eurer Erfahrungen mit der Gen 1 die Wahrscheinlichkeit ein, daß die Batteriekapazität nach 2 Jahren unter diesem Schwellenwert von 80 % ist?

Herzliche Grüße

PS: Dies wäre wohl der entsprechende Passus:
https://www.apple.com/legal/sales-s...careplus/2209/220907_applecareplus_de_kfd.pdf
Anhang anzeigen 377737
1) Ja
2) Du musst in einen Apple Store gehen
3) Unwahrscheinlich, Apple ist ja nicht blöd
 
WeDoTheRest

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.10.2012
Beiträge
8.659
Punkte Reaktionen
4.084
Wie liest man denn den Akkuzustand der AirPods pro überhaupt aus? Ich finde nur den Ladezustand.
 
O

oktagon

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
30.12.2020
Beiträge
412
Punkte Reaktionen
293
1) Ja
2) Du musst in einen Apple Store gehen
3) Unwahrscheinlich, Apple ist ja nicht blöd
Danke für Deine Antworten.

Kannst Du 1) noch etwas präzisieren, wenn Du bei 3 so antwortest? Du scheinst Erfahrungen mit einer versagenden Batterie und einem Tauschgerät zu haben, rätst aber nicht zu AC?

Zu 3) Apple bietet das an, wenn es mathematisch/statistisch für Apple vorteilhaft ist. Entweder direkt schon bei dem Versicherungsprodukt selbst oder indirekt durch Überkompensationen durch höhere Verkäufe an "Angsthasen". Bei vielen anderen Appleprodukten ist AC daher objektiv auch nicht sinnvoll. Hier scheint die Sache aber vielleicht anders auszusehen. Meine Vermutung lautet in etwa so: Apple bietet hier AC an, weil praktisch niemand den Batteriezustand bemängelt und diesbezüglich AC in Anspruch nimmt. Das liegt vor allem daran, daß der Kunde den Batteriezustand nicht selbst bestimmen bzw. einsehen kann (wie beispielsweise beim iPhone). Also müsste der Kunde einen Wecker zum Ende des 2-Jahreszeitraums stellen, dann einen Appleshop aufsuchen und pauschal behaupten, daß seine Batterie bei den AP desaströs an Kapazität verloren hat. Dann musste der Applestore prüfen (ob der Kunde das Prüfergebnis überhaupt sieht oder sich auf die Aussage der Mitarbeiter verlassen muss?) und bei einer entsprechenden Bestätigung durch den AS würde getauscht. Und das wird wohl kaum ein Kunde machen, weshalb die Versicherungsleistung AC hier auch dann direkt positiv ist (für Apple), wenn tatsächlich eine relevante Anzahl von Geraten nach 2 Jahren weniger als 80 % Kapazität haben.

Folglich könnte man hier als Kunde objektiv von AC profitieren, wenn A) die Batterien tatsächlich nach 2 Jahren entsprechend oft unter die Kapazitätsschwelle kommen und man B) bereit ist, dann einen Appleshop aufzusuchen. Ich höre gefühlt (kann es aber natürlich nicht genau quantifizieren) sehr oft davon, dass die Batteriekapazität von AP nach 2 Jahren stark abgenommen hat. Zumal das auch sehr schwierige Größen / Bauformen sind und man die nicht schonend laden kann (laden immer auf 100 % im Case auf).
 
C

cyberfeller

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.09.2019
Beiträge
1.145
Punkte Reaktionen
811
Die Akkus von den AirPods sind eingelötet und müssten für einen Wechsel umgelötet werden. Das macht Apple grundsätzlich nicht.
Es ist unwahrscheinlich weil Apple den AC nur anbietet weil sie aus Erfahrung wissen, dass die Akkus einfach nach 2 Jahren die 80% noch nicht haben.
 
WeDoTheRest

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.10.2012
Beiträge
8.659
Punkte Reaktionen
4.084
Wahrscheinlich ist das so. Meine alten AirPods pro (kurz nach dem Erscheinen gekauft) halten auch noch gut 4-5 Stunden. Das zeigt schon mal dass die Dinger eher nicht für ”nach-2-Jahren-in-die-Mülltonne” konzipiert sind.
 

Ähnliche Themen

R
Antworten
9
Aufrufe
242
robert170
R
Davidavid
Antworten
2
Aufrufe
290
Verdeboreale
Verdeboreale
B
Antworten
7
Aufrufe
461
Bilderspiele
B
H
Antworten
1
Aufrufe
191
WeDoTheRest
WeDoTheRest
Oben