Airpods - erster Eindruck

  1. oli

    oli Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    17.11.2002
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    129
    Nach erstem Ansehen, Ausprobieren und Benutzen im Büro bin ich begeistert und meine Erwartungen sind übertroffen worden:

    •vorweg: das, was man nicht so richtig in Worte fassen kann – das Case und die Airpods sind nicht nur praktisch, sondern einfach sehr schöne Objekte. Das muss man aber selbst erfahren… – nach meiner ersten Enttäuschung über die kurze Akku-Laufzeit (vor allem für Telefonate) ist mir inzwischen klargeworden, dass das Case als companion eine Rolle spielt: die Airpods kommen da zwischendurch eh rein und dann wird die Laufzeit reichen. Das Case selbst wird einfach über das iPhone Ladekabel aufgeladen und ist leichter/besser mitzunehmen als die Earphone mit Kabelgewirr – das habe ich schnell festgestellt.

    •zunächst der Klang: der ist besser als erwartet und voluminöser sowie mit besserem Bass (aber erfreulicherweise nicht zu viel) als die EarPods. Auch im Vergleich zu anderen "auf Musik/Hifi ausgelegten" Kopfhörern von Beats Solo 3, in-Ear, AKG ist der Klang wirklich klasse.
    Die Qualität beim Telefonieren scheint auch gut zu sein – das wird sich aber im Feedback meiner Gesprächspartner noch genau herausstellen.

    •was richtig praktisch ist: die Airpods als Satellit für die versch. Geräte – habe sie eben fürs Diktieren und Siri am MB genutzt. Dort waren sie automatisch als "AudioQuelle" verfügbar – allerdings muss man nach Bedarf an den Geräten "wechseln"; das funktioniert aber nahtlos und folgt halt den Vorgaben der Nutzung…

    •was ich auch nicht erwartet habe: das Handling ist ohne Kabel einfach so genial… – nicht nur dass das Kabel wegfällt, sondern diese auch in der Reichweite ungebundene Möglichkeit, zu telefonieren. Das ist nicht nur praktisch, sondern begeistert…, das sind so Lösungen, die einfach Spaß beim Arbeiten machen…

    To be continued…
     
  2. little_pixel

    little_pixel MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    3.894
    Zustimmungen:
    965
    Hallo,

    danke für Deinen ersten Eindruck…

    Hast Du schon Erfahrungen zu den Telefonaten annehmen etc.?
    Also von den Punkten, die ich gestern in dem anderen Thread benannt habe?

    Viele Grüße
     
  3. dtp

    dtp MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    04.02.2011
    Beiträge:
    1.697
    Zustimmungen:
    294
    Zum Joggen sind sie aber wohl eher ungeeignet, oder?
     
  4. TSMusik

    TSMusik MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    24.12.2006
    Beiträge:
    1.071
    Zustimmungen:
    243
  5. oli

    oli Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    17.11.2002
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    129
    Teil 2:

    •beim Wechseln zwischen MB, iPhone usw.:
    Während des Diktierens am MB habe ich bisher noch keinen Anruf angenommen – es scheint aber so zu sein, dass die AP gerätebezogen funktionieren und man sich manuell für das jeweilige Gerät entscheidet. Ich werde noch in der Praxis feststellen, ob beim Diktieren über das MB dennoch Anrufe (die ja über Handoff auch am MB "eingehen") über die AP angenommen werden können.

    •da immer wieder die Frage auftaucht, ob die AP "halten" usw. – das ist ganz einfach: es hängt davon ab, wie sie jeweils passen – wenn die EarPods gut passen, "halten" die AP um so besser; sie sind sehr leicht und bei mir sitzen sie genau richtig – im Unterschied zu in-ear und geschlossenen Kopfhörern lassen sie noch Umgebungsgeräusche zu und die Ohren werden nicht heiß. Wenn ich mich im Studio oder in der Bahn abschirmen möchte, werde ich nach Bedarf wahrscheinlich auch in-ear, geschlossene Kopfhörer oder Oropax verwenden. Ich mag die Passform von den AP sehr – das Telefonieren ist auch angenehmer, wenn die Ohren nicht ganz verschlossen sind (das ist für mich eher ein arg- gegen die beatsx oder beats-solo).
     
  6. Dextera

    Dextera MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    13.09.2008
    Beiträge:
    4.457
    Zustimmungen:
    1.271
    Danke generell fuer den Bericht. Die Passform muss man moegen. Nicht nur wenn man sich abschirmen will sind In-Ears bzw. Over-Ears mit geschlossenen Kapseln besser, auch wenn man nicht seine (ruhige) Umgebung teilhaben lassen will an dem Gehoerten. So wie man selbst die Umgebung noch wahr nimmt, so dringen natuerlich auch die Toene nach draussen.
     
  7. MineCooky

    MineCooky MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    14.06.2016
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    192
    Super Bericht, finde es ja klasse, das der erste der hier schreibt nicht schon darüber her zieht sondern damit klar kommt :)

    Wenn Du mal Langeweile hast könntest Du mal ausprobieren, wie lange die denn nun halten und ob dabei die Lautstärke ein Unterschied macht. Auf der Arbeit hab ich meine EarPods ehh nie lauter als 3 Klötzchen.
     
  8. iSaint

    iSaint MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    14.06.2013
    Beiträge:
    2.035
    Zustimmungen:
    378
    mich würde mal interessieren wie lange sie halten bei Musik eingestellt bei 3 lautstärkepunkte unter maximum, wenn das iphone sagt sehr laut (gelb) also akulaufzeit ohne zwischenladungen,
    wenn das unter 2-3 stunden ist, sind sie für mich nämlich nichts, denn so lange am stück fahr ich öfters Zug und Bus ^^
     
  9. enemykillerz

    enemykillerz MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    127
    Klingt so als wärst du ein Apple-Verkäufer, haha ;)
     
  10. mac-meister

    mac-meister MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    07.09.2016
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    13
    Freu mich auch drauf, die mal auszuprobieren...Kaufen werde ich mir sie wohl nicht, dazu gefallen mir meine neuen Bose QC35 zu gut :)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Airpods erster Eindruck
  1. MBP447
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    95
  2. gc-1
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    868
  3. gc-1
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    241
  4. gc-1
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    296

Diese Seite empfehlen