Air Pods nach nur einem Jahr defekt!?

Raffff

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.11.2004
Beiträge
187
Ich habe mir vor ca. einem Jahr die AirPods mit kabellosem Ladecase gegönnt und war bisher immer sehr begeistert von diesem Produkt. In letzter Zeit hatte der rechte Hörer immer wieder Aussetzer oder war komplett entladen, was ich schon sehr komisch empfand. Als ich sie mir etwas genauer angesehen habe, sah ich, daß an beiden Hörern eine Verunreinigung ist, als wäre der Akku ausgelaufen. Ich benutze die AirPods zum telefonieren, Musik hören und zwei mal die Woche zum Joggen. Denke für diese Nutzung sollten sie auch ausgelegt sein.
Bin von der Qualität nun ziemlich enttäuscht, denn ich dachte bei einem Invest von über 200 EUR für Kopfhörer ist die Haltbarkeit WEIT über 1 Jahr. Hatte sonst noch jemand von euch solche Probleme mit den Kopfhörern oder bin ich hier die Ausnahme?
 

Anhänge

  • Gefällt mir
Reaktionen: Fritzfoto

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.917
das ist grünspan.
wende dich an apple was zu tun ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RealRusty

OmarDLittle

Mitglied
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
1.549
Die Teile kannst du nur zu Apple bringen, entweder gibt's noch Garantie drauf oder auf Kulanz hoffen. Ansonsten zum Laufen den Player mit Band an den Oberarm und kabelgebundene Hörer nehmen... alle kabellosen Kopfhörer mit nicht austauschbarem Akku sind Wegwerfprodukte, auch wenn sie von Apple kommen. Wenn sie nicht jetzt schon hinüber wären, wäre das eben in einem Jahr passiert.
 

picknicker1971

Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
3.576

didimac

Mitglied
Mitglied seit
19.03.2007
Beiträge
442
Ohne Not würde ich mir keine gepulste Strahlung durch die Rübe ballern lassen. Warum keine Kabelkopfhörer? Sind deutlich günstiger und klingen besser.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: warnochfrei und dg2rbf

MacMac512

Mitglied
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
4.685
Ohne Not würde ich mir keine gepulste Strahlung durch die Rübe ballern lassen. Warum keine Kabelkopfhörer? Sind deutlich günstiger und klingen besser.
Wow du nutzt nur LAN, Kabelmaus und Kabeltastatur und sogar noch ein kabeltelefon?
Du hast aber kein Smartphone und wlan oder? ;)

Ansonsten gibt es die böse gepulste Strahlung auch frei Haus vom Nachbarn
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Dvvight und MrBaud

MrBaud

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2019
Beiträge
2.830
Ohne Not würde ich mir keine gepulste Strahlung durch die Rübe ballern lassen. Warum keine Kabelkopfhörer? Sind deutlich günstiger und klingen besser.
Oh Gott wie schlimm wird es erst wenn die Regierung versucht mit Einführung von 5G Dich zu beeinflussen :iD:
 

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.593
Wow du nutzt nur LAN, Kabelmaus und Kabeltastatur und sogar noch ein kabeltelefon?
Du hast aber kein Smartphone und wlan oder? ;)

Ansonsten gibt es die böse gepulste Strahlung auch frei Haus vom Nachbarn
Er schrieb ohne Not. Vermeidbares zu vermeiden ist ja nicht dumm. Wie immer macht es Art, Intensität und Menge der Strahlung aus.

Um bei Deiner Polemik zu bleiben. Ich nehme an Du benutzt Sonnencreme und auch Sonnenbrillen, die nicht nur getöntest Glas einsetzen.
 

MrBaud

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2019
Beiträge
2.830
Er schrieb ohne Not. Vermeidbares zu vermeiden ist ja nicht dumm. Wie immer macht es Art, Intensität und Menge der Strahlung aus.

Um bei Deiner Polemik zu bleiben. Ich nehme an Du benutzt Sonnencreme und auch Sonnenbrillen, die nicht nur getöntest Glas einsetzen.
Im Jahr 2020 auf WLAN, Bluetooth-Kopfhörer, Handy usw verzichten wollen ist etwas seltsam.
Um bei Deiner Polemik zu bleiben. Ich nehme an Du benutzt noch die Pferdekutsche, denn auch Autofahren ist schädlich für die Umwelt.

Aber im Ernst, ich kenne sogar einen IT-Techiker der zuhause die Wände mit ner besonderen Bleifarbe streicht, weil er seine Wohnung gegen Strahlung schützen möchte.
Wo ist da die Grenze ? Warum nicht auch nach Wasseradern suchen ?
 

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.593
Es zeigt doch nur, dass es auch bei Menschen wie Dir möglicherweise Restsorge gibt, wenn man sich so darüber lustig macht.

Wissen verändert sich. Man denke zB an Contagon, ausgelöst durch ein als unbedenklich zugelassenes Pflanzenschutzmittel.

Du kannst ja auch machen was Du willst. Ich zB vermeide dauerhafte und unüberlegte Strahlungspunkte. Watch verkauft, kein Smarthome. TV am Kabel.

Der Pferdekutschenvergleich hinkt total.
 

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.593
Weder Ear Pods noch AirPods sind was für Musikliebhaber. Es heisst die AirPodsPro klingen deutlich besser. Kenne beide kabellosen Varianten nicht. Für true wireless Musik sollen die Cambridge Audio in ears umwerfend sein. Haben halt Null Schnick Schnack.
 

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.593
Was die Frage des TEs betrifft und der evtl Schaden durch Feuchtigkeit. Auch die Pods gehören regelmäßig gereinigt. Geht es um Schweiß und Regen sollte man - wenn Apple - die Pros kaufen.
 

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.593
Yep. Danke. War früh heute. Hoffe es war nicht triumphierend gemeint.
 

JeZe

Mitglied
Mitglied seit
07.05.2009
Beiträge
3.605
Weder Ear Pods noch AirPods sind was für Musikliebhaber. Es heisst die AirPodsPro klingen deutlich besser. Kenne beide kabellosen Varianten nicht. Für true wireless Musik sollen die Cambridge Audio in ears umwerfend sein. Haben halt Null Schnick Schnack.
Dann müssen wirkliche Musikliebhaber aber auch TIDAL o.ä. nutzen und nicht die ohnehin komprimierten Formate bei Apple Music streamen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: warnochfrei

MrBaud

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2019
Beiträge
2.830
Dann müssen wirkliche Musikliebhaber aber auch TIDAL o.ä. nutzen und nicht die ohnehin komprimierten Formate bei Apple Music streamen.
Ach geh....wieder diese Diskussion
Ich kenn auch jemanden, ernsthaft schwerhörig (!!) aber besteht darauf das unkomprimierte Musik sein muss da diese sich besser anhört...
 

Fl0r!an

Mitglied
Mitglied seit
19.09.2015
Beiträge
4.270
Ich weiß jetzt nicht, was die Diskussion über die Gefährlichkeit von BT dem TE bringen soll... Wer Bedenken hat, kann es doch einfach sein lassen.

Zum Thema: Das ist ein bekanntes Problem und es besteht wohl auch ein Zusammenhang zu deinen Workouts. Bleibt dir wohl nichts anderes übrig, als bei Apple vorstellig zu werden und das beste zu hoffen. Die normalen AirPods sind übrigens nicht Wasser-/Schweißresistent, Wasserdicht oder was auch immer...

https://brad.gg/2019/01/08/airpods-corrosion/
https://www.reddit.com/r/airpods/comments/8k515b https://www.reddit.com/r/airpods/comments/8bb8xr https://www.reddit.com/r/airpods/comments/99jcof
 

Raffff

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.11.2004
Beiträge
187
Danke für die zahlreichen Antworten. Ich werde mein Glück bei Apple versuchen, aber viel erhoffe ich mir von diesem Besuch nicht. Kabelgebundene Kopfhörer sind für mich keine Option, da ich mein iPhone zum Laufen zu Hause lasse. Ich bin nur mit der Apple Watch und den Kabellosen Kopfhörern unterwegs. Stimmt es, daß die Air Pods Pro die bessere Wahl sind, wenn man damit Sport betreibt?