After Effects Text glätten

beige

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.06.2003
Beiträge
374
hallo forum,

bei meinem filmabspann habe ich das problem,
das die buchstaben ausfressen, und such dringend den antialias -
finde ihn aber nicht ...

wie machen ?

danke und grüße
 

2nd

Aktives Mitglied
Registriert
25.07.2004
Beiträge
9.020
In welchem CoDec hast du exportiert? Und mit welchen Programm schneidest Du? Welche After Effects Version?

Frank
 

beige

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.06.2003
Beiträge
374
version 6.0
sorenson 3 pro
der text ist ausschliesslich in ae geschnitten und auch erstellt und ich hänge ihn später an die dvd dran - ach so compile mit bitvice und dann dvdstudio pro

danke für nen hinweis!
 
Zuletzt bearbeitet:

tanzblume

Mitglied
Registriert
17.02.2004
Beiträge
660
Eigentlich sind die Schriften immer sauber.
Kann es sein, daß Du eine Unterkomposition erstellt hast und die Optimieren Option nicht aktiviert hast?

Oder hast Du vielleicht eine Schrifttype verwendet, die nur verschiedene Schriftgrößen zur Verfügung hat?
 

2nd

Aktives Mitglied
Registriert
25.07.2004
Beiträge
9.020
Wieso exportierst Du den Text in Sorenson? Dieses Format ist überhaupt nicht für die Weitergabe an andere Applikationen geeignet. Nimm PNG Bildsequenz, das ist verlustfrei.

Und leg in After Effects einen Weichzeichner drüber, Stärke 0.4, Gausscher Weichzeicher. Dann geht es ganz gut.

Frank
 

beige

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.06.2003
Beiträge
374
danke versuche das png -
habe sorenson benutzt weil ich für einen film im fcp die besten erfahrungen damit gemacht habe
oder sollte ich auch dort die finger davon lassen, wenn ich die bilder noch rechnen muß ?
- muß allerdings auch sagen das ich den filter für das speichplatzsparende graubild herausgenommen habe - sprich im endeffekt kleine datei ber gute auflösung

grüße
 

2nd

Aktives Mitglied
Registriert
25.07.2004
Beiträge
9.020
So lange man am Projekt arbeitet, nimmt man keine verlustbehafteten CoDecs sondern arbeitet in dem CoDec der nativ ist (minDV z. B.) oder nimmt den besten Kompromiss aus Speicherplatz/Qualität/Editing-Fähigkeiten.

Sorenson ist eine Einbahnstrasse als CoDec, den nimmt man nur, wenn das Projekt final ist und irgendwo auf CD/Web oder sowas soll. Aber auch da würde ich 3ivX empfehlen.

- muß allerdings auch sagen das ich den filter für das speichplatzsparende graubild herausgenommen habe - sprich im endeffekt kleine datei ber gute auflösung

???

Frank
 
Oben