Affinity Photo affinity photo - Schriftbearbeitung/Fontverwaltung

asta la vista?

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
11.06.2007
Beiträge
755
Punkte Reaktionen
37
1. Schrift bearbeiten und Fontverwaltung

Klicke ich in eine Text-Ebene wird diese sofort ausgewählt (6+1 blaue kreise als "rahmen") und ich könnte den Inhalt sofort mittels dieser "Anfasser" skalieren. Nun, das möchte ich eher selten. IdR wünsche ich eine Fontänderung oder eine Skalierung anhand standardisierter Werte. Das geht auch, indem ich die betreffenden Buchstaben markiere und dann bequem via hoch/runter-Taster eine andere Grösse, bzw. anderen Font "in Vorschau wähle". Dieser "Demo-Modus" ist äusserst löblich, mein Problem ist allerdings das durch die "Markierung" und falls ungünstig gelegen, durch das Drop-down ich nicht wirklich sehe, was sich konkret ändert. (ich mache hauptsächlich GUI-Oberflächen für VST/AU Instrumente, hab also sehr oft, vglw. sehr kleine Fonts, die ich in punkto Lesbarkeit auch nicht AP-Edit-skaliere, sondern eben in cmd+8 Orginalansicht sehen möchte.
Gibt es einen Weg, das ich diese kleinen Fonts ohne den Vorschau/Ausgewählt/Markiert-Rahmen(Unterlegung) sehen kann, also try-error durch mein Font/Schnitte/Grössen-Arsenal "browsen" kann um tatsächlich in "echter Vorschau" zu sehen, was ich erwarten darf?

Teil B der Frage betrifft Fontverwaltung:
Via dem Dialogfeld "Zeichen", das meines Wissens leider nicht als Palette "pinbar" ist, sondern jedesmal umständlich via Menü.... aufgerufen werden muss ist es möglich, Schriften gefiltert zu "browsen". Leider nicht so bequem wie im normalen Font-Dropdown, also einfach per hoch/runter-Tasten = Vorschau, sondern nur mittels echtem Klick, aber zumindest kann ich hier Kategorien wählen, wie Serif/Non-Serif; Kapitäl/non; Umlaute/ohne... unter 8p lesbar... was auch immer ich in der globalen Fontverwaltung als Kategorie eingehackt habe, wird hier gespiegelt, plus einem nur in AP erscheinenden Ordner namens "Favoriten" (mein selbst erstellten Favoriten sind in einem Ordner namens "__FAVO" der ebenfalls hier gelistet wird.
Was hat es mit diesem Ominösen Faoriten-Ordner auf sich? Ich hab schon über x-Wege versucht hier Fonts rein zu ziehen, in der Hoffnung, das das simple Font-Dropdown diese irgendwie übernimmt, aber ergebnislos!
Es listet nach wie vor stur alle 6267 Fonts und ihre Geschmacksrichtungen alphabetisch auf, selbst di Fonts die AP im Gegensatz zu bspw. Text-Edit nicht interprieren kann, also alle Symbol/hebräisch/arabisch/asia...Fonts.
(BTW: ich lasse mich gerne von solchen "Symbolen" inspirieren und nutze sie als "Logo/Symbol/Icon" Vorlagen ... irgendwer ne gute Idee, wie ich am schnellsten da durch "surfen" kann, ohne diesen echt umständlichen Umweg via Tastatur-Anzeige und das ständige Maus-Switchen zu anderem Font?*)
Konkrete Frage zu B:

Kann ich Font-Palette permanent pinnen und kann ich Favoriten irgendwie derart "marken" das sie im globalen Menü oben erscheinen?


Teil C: Shortcut für anderen Modus
Via "T" aktiviere ich das Text-Tool, sobald dieses fokussiert funzen natürlich die Echt-Shorties wie "V, H, W...." nicht mehr, da das ja auch gewünschte Buchstaben in meinem aktuellem Schreibtext sein könnten. Soweit sogut, so wunderbar, doch hin und wieder benötige ich bspw. "V" und möchte es ohne extra-maus-geklicke aktivieren. Gibts ne Zusatztaste, die den Text-Modus temporär deaktiviert und solange gedrückt das Text-Element bspw. verschieben lässt und sobald ungedrückt wieder in den eigentlichen Text-Modus zurückkehrt?

*Kennt irgendwer ne geniale Font-Verwaltungs-App, mit A) wirklich grossartiger Vorschau (mehrere Größen/Schnitte, alpha- und numerisch und ggbfls. "symbol/sonderzeichen" und vor allem B) die Änderungen dort nach Abnicken auf die System-Bibliotek überträgt und fortan in allen relevanten Apps Anwendung findet?
Bsp: Ich hab so meine 20 Lieblings-Fonts und ich würde es mehr als begrüssen, wenn in jeder Text-relevanten App diese 20 Fonts ganz oben gelistet wären, darunter bspw. 5,6 Ordner mit Spezial-Fonts, die entweder "temporär" bei Maus-over - Pfeil-Folgen gelistet werden oder per Doppelklick bis zum nächsten Doppelclick woanders als das temporäre "Standard-Set" ganz oben erscheinen.
Einige dieser Wünsche scheinen zu systemisch zu sein, aber bspw. Pathfinder oder LittleSnitch umgehen viele OSX Einschränkungen sehr elegant, warum also nicht auch ne gute Font-App? Wär mir auch ein paar Euros wert!
 
Oben Unten