Adressbuch innerhalb der Familie synchronisieren?

carsten_h

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
14.01.2004
Beiträge
3.497
Punkte Reaktionen
940
Moin!

Für den Kalender gibt es ja schöne Möglichkeiten diesen innerhalb der Familie zu Benutzen/Synchronisieren.
Gibt es so etwas auch für das Adressbuch?
Ich kann doch nicht jede Adresse als vCard exportieren und bei allen anderen importieren. Bei Änderungen irgendwo dann noch einmal das Gleiche. Das ist mir irgendwie nicht verständlich, warum das nicht geht. Zumindest mit einem Grundstock an Adressen, die für alle interessant sind, sollte das ja wohl gehen.

Danke!
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
36.652
Punkte Reaktionen
15.886
Nein, das geht so nicht. Wenn überhaupt wäre das über einen externen Dienst zu machen, den ihr dann an Stelle der iCloud zur Synchronisation der Kontakte nutzt.
 

MiketheBird

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.02.2021
Beiträge
1.552
Punkte Reaktionen
1.174
Was spricht denn dagegen für die Familie eine eigene AppleID einzurichten? So machen wir das jedenfalls, jeder eine private AppleID und eine FamilienAppleID, die dann halt auf allen Geräten synchronisiert ist. Ich hatte mal versucht die Use Cases für ein paar Funktionen im Familien-Sharing aufzustellen und ich kann verstehen weswegen Apple das für Kontakte nicht anbietet wie bei Kalendern ...
 

lisanet

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.12.2006
Beiträge
5.968
Punkte Reaktionen
6.366
Echt blöd! Warum macht Apple das bloß nicht? Das ist doch irgendwie ziemlich naheliegend, oder nicht?
nun ja, das kommt aus der Historie derartiger Programme auf "persönlichen Computern". Die Kontakt und Terminverwaltung nannte man früher PIM Personal Information Manager/Management.

Was du suchst ist dagegen eine Server-Lösung.

Gibt es und ist sogar einigermaßen einfach zu realisieren. Lies dir mal den Artikel hier durch: https://lisanet.de/baikal-kontake-und-kalender-auf-eigenem-webspace/

Edit: oder du machst das, wie vorgeschlagen, mit einer separaten Apple-ID
 

lunchbreak

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.07.2009
Beiträge
2.082
Punkte Reaktionen
209
Was spricht denn dagegen für die Familie eine eigene AppleID einzurichten? So machen wir das jedenfalls, jeder eine private AppleID und eine FamilienAppleID, ...
...
Wie kann ich auf meinem iPhone mich denn mit zwei Apple-IDs einloggen? Wenn ich in die Einstellungen gehe, dann erscheint ganz oben meine Apple-ID. Und da steht nichts von der Möglichkeit eine zweite anzumelden.

Irgendwie kann ich grad nicht folgen, ...

Die eigene Apple-ID ist doch die "Zentrale" für alles. Wie soll das Ganze nun plötzlich mit zwei verschiedenen Apple-IDs denn funktionieren?
 

lunchbreak

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.07.2009
Beiträge
2.082
Punkte Reaktionen
209
Und iPad doch das gleiche in grün. Und MacBook doch auch, ... oder?

:unsure:
 

MiketheBird

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.02.2021
Beiträge
1.552
Punkte Reaktionen
1.174
Wie kann ich auf meinem iPhone mich denn mit zwei Apple-IDs einloggen?
unter iOS/iPadOS: Settings/Einstellungen - Mail - Accounts - Add Account/Account hinzufügen - iCloud

Die eigene iCloud bleibt Zentrale für die eigenen Daten, aber man kann natürlich dort weitere "iCloud" Zugänge hinzufügen. Allerdings hatte Apple mal eine Beschränkung auf maximal 3 iCloud Accounts die man in iOS einrichten konnte - k.A. ob das Limit noch besteht. Das selbe gilt für den Mac, unter Einstellungen - Internetaccounts kannst du ebenso weitere sekundäre iCloud Zugänge einrichten.
 

lunchbreak

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.07.2009
Beiträge
2.082
Punkte Reaktionen
209
zu #9:
Ist das nicht nur dazu da, um ein weiteres e-mail-Konto der Mail-App zuzufügen?

Und selbst wenn nicht, wie macht am dann dem iPhone klar, mit welcher der zwei Apple-IDs er die Kontakte abgleichen soll? Mit meiner "zentralen" oder der über den Weg aus #9? Wo stellt man das ein?
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
36.652
Punkte Reaktionen
15.886
Echt blöd! Warum macht Apple das bloß nicht? Das ist doch irgendwie ziemlich naheliegend, oder nicht?
Finde ich nicht. Ich kenne nicht einmal alle Leute, die meine Frau kennt. Oder meine Eltern. Auch mein Nachwuchs hat sicherlich andere Kontakte als ich. Nein, ein Adressbuch für die ganze Familie finde ich nicht so sinnvoll. Wenn man ein neuer Kontakt hinzu kommt, der alle interessiert, ist ruckzuck der Kontakt in der Familiengruppe verteilt.

Mal ganz davon abgesehen dass meine Kontakte penibel gepflegt sind, und bei meiner Frau so Dinge wie "Janina Handy neu" hinterlegt sind. Das will ich nicht.
 

carsten_h

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
14.01.2004
Beiträge
3.497
Punkte Reaktionen
940
bei meiner Frau so Dinge wie "Janina Handy neu" hinterlegt sind. Das will ich nicht.
Hmm, ja, da hast Du Recht. Meine Tochter hat auch Einträge wie „Mama“ und „Papa“, die möchte ich auch nicht. .-)

Also vergesst die Frage. So ist es wirklich besser, das war zu kurz gedacht.
 

MiketheBird

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.02.2021
Beiträge
1.552
Punkte Reaktionen
1.174
zu #9:
Ist das nicht nur dazu da, um ein weiteres e-mail-Konto der Mail-App zuzufügen?

Und selbst wenn nicht, wie macht am dann dem iPhone klar, mit welcher der zwei Apple-IDs er die Kontakte abgleichen soll? Mit meiner "zentralen" oder der über den Weg aus #9? Wo stellt man das ein?
Das ist nicht nur für Mail, in der IMAP Struktur hängen noch weitere Funktionen, wie zum Beispiel Kontakte und Notizen als versteckte IMAP-Ordner. Die kannst du für die Synchronisation dann genauso auswählen wie aus jedem sekundären IMAP Zugang.

Die Kontaktverzeichnisse landen separat auf den iOS Geräten, was man z.B. in Kontakte unter "Gruppen" sieht, da bekommt jeder Account eine eigene Sektion, genau so wie zwischen iCloud und Lokal unterschieden wird (bisschen doof ist nur dass man dort dann zweimal iCloud hat = das hat Apple bis heute nicht hinbekommen, aber über die unterschiedlichen Ordner unter den iCloud Sektionen kann man die unterscheiden).
 

MiketheBird

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.02.2021
Beiträge
1.552
Punkte Reaktionen
1.174
Das hatte ich schon einmal versucht, nur stimmt dann der oberste Eintrag in den Kontakten “Meine Karte“ nicht.
Nicht deine AppleID ersetzen, eine zweite sekundäre iCloud einrichten, dann bleibt deine Karte erhalten. Wenn ich die Support Aussagen von Apple richtig deute, dann betrifft die max. 3 iCloud Accounts nur das Anlegen von iCloud Accounts auf dem iOS Gerät - die Anzahl der einzurichtenden Zugänge scheint wohl nicht limitiert zu sein. Wichtig ist halt, dass die verwendete AppleID auch als iCloud Account eingerichtet ist und nicht nur als ID.

Zum Lesen -> https://www.imobie.com/support/multiple-icloud-accounts-on-one-iphone.htm
 

HerrMoinsen

Mitglied
Dabei seit
31.01.2007
Beiträge
131
Punkte Reaktionen
69
Ich nutze zwei nextcloud-Installationen zur Verwaltung meiner Kontakte (und Kalender), damit kann ich alles meinen Bedürfnissen entsprechend einstellen und alles bleibt unabhängig vom Endgerät.

In der einen Installation sind meine privaten Kontakte, in der anderen gibt es zwei Gruppen: berufliche (nur für mich) und berufliche (für alle Mitarbeiter im Unternehmen). Ggf. wäre das auch eine Lösung für dich? Dann kannst du einen kleinen Kreis von Kontakten innerhalb der Familie teilen (ggf. auch nur mit Lesezugriff für den Rest deiner Familie, falls sie die Daten dort nicht sauber genug eintragen), den Rest hat jeder für sich.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
29.821
Punkte Reaktionen
9.444
Finde ich nicht. Ich kenne nicht einmal alle Leute, die meine Frau kennt. Oder meine Eltern. Auch mein Nachwuchs hat sicherlich andere Kontakte als ich. Nein, ein Adressbuch für die ganze Familie finde ich nicht so sinnvoll. Wenn man ein neuer Kontakt hinzu kommt, der alle interessiert, ist ruckzuck der Kontakt in der Familiengruppe verteilt.
Naja, Neukontakte sind das eine...
Änderungen was anderes...

Wenn Oma Erna eine neue Telefonnummer bekommt muss jeder den Kontakt ändern...
Wenn man dann eine Änderung mit einer weiteren karte herumschickt werden die meisten danach zwei telefonnummern für den kontakt haben.
Wenn einer die nummer nicht ändert wird man ein paar wochen später nicht mehr wissen, welche die neue Nummer ist. Dann muss man anrufen...

(Apple - bitte bei Kontakten in Zukunft das Änderungsdatum für jeden Eintrag mit vermerken, Danke.)

Bei gewissen Kontakten (Familienkontakte, Gemeinsame Freunde) macht es Durchaus Sinn, wenn eine Änderung nur einmal durchgführt werden muss, weil eben nicht alle ihre Kontakte so penibel pflegen.

Grundsätzlich könnte sowas recht einfach hinterlegt werden.
Eine Checkbox "Ist Familienkontakt" und dann Erscheint der bei allen in der Familie. ggf in einer (Ausblendbaren) Gruppe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten