Adobe stellt die Creative Suite ein

vidman2019

unregistriert
Mitglied seit
10.01.2019
Beiträge
1.720
Die waren davor recht teuer, dann kam Apple mit dem Preisdumping daher und sie wurden günstiger.
Lightroom 3 EDU 78€. Mir ging es einfach nur darum dass du immer wieder irgendwelche Zahlen in den Raum stellst und damit argumentierst. Die 300-500€ waren vielleicht der Traum von Adobe, der reale Preis der Versionen ab 4 war knapp über 100€. Bei den Argumentationen bitte damit vergleichen und nicht mit 300+.
 

vidman2019

unregistriert
Mitglied seit
10.01.2019
Beiträge
1.720
Weswegen zitierst du nur EDU? Ab Version 4 hat Lightroom als normale Version keine 300€ mehr gekostet.
 

rudluc

Mitglied
Mitglied seit
16.01.2016
Beiträge
1.182
Der Unterschied zwischen Edu und Nicht-Edu war bei Lightroom nur ein paar Euro und bei der 5er und 6er gab es gar keine Edu-Version mehr, weil diese sowieso nur um die 100€ kostete.
Außerdem wurden die Versionen allenfalls alle 2 Jahre aktualisiert.
 

maba_de

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
15.253
Weswegen zitierst du nur EDU? Ab Version 4 hat Lightroom als normale Version keine 300€ mehr gekostet.
Veritas hat nie behauptet, dass der Preis immer hoch war, er sagt, und zwar völlig zu Recht, das der Preis zum Beginn (!) sehr hoch war und erst mit dem Preiskampf mit Apple niedriger wurde.
Und er hat da schlicht Recht.
Als ich Aperture gekauft habe war Lightroom noch deutlich teuer - und zwar auf der Straße.
Ich habe für Aperture 300€ bezahlt und zu der Zeit hat Lightroom 400€ gekostet.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Veritas

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.170
Lightroom 3 EDU 78€. Mir ging es einfach nur darum dass du immer wieder irgendwelche Zahlen in den Raum stellst und damit argumentierst. Die 300-500€ waren vielleicht der Traum von Adobe, der reale Preis der Versionen ab 4 war knapp über 100€. Bei den Argumentationen bitte damit vergleichen und nicht mit 300+.
Ja und jeder hat ne EDU Berechtigung... Aperture 3 hat den Preiskampf begonnen. 299€ waren definitiv aufgerufen worden, sie mussten im Preis runter gehen. Photoshop lag bei 1.000-1.500€.
Da lag auch Capture One mit DAM bei über 500€.

Ich schrieb auch VOR Version 5.
 

Dextera

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
14.481
Solange da nix allgemein gültiges passiert braucht man generell nicht in Panik verfallen ...
 

digitomm

Mitglied
Mitglied seit
05.04.2005
Beiträge
788
Ich arbeite täglich mit Photoshop, Illustrator und Indesign der CS6, war aber durch einen Auftrag gezwungen, in den letzten Tagen mit den Programmen der CC-Version zu arbeiten. Ich bin gelinde gesagt überrascht, wie wenig sich von der Funktionalität her seit der CS6 getan hat. Sicherlich hat man jetzt mehr Anpassungsmöglichkeiten und die Menüführung hat sich hier und da verbessert. Trotzdem bin ich persönlich von den "Neuerungen" echt enttäuscht. Dafür auf das Bezahlmodell umsteigen - nein danke :nono:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: AndreasK, dodo4ever, captainharry und 2 andere

chris25

Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
4.279
Ich finde zwar auch, dass sich die Entwicklungsgeschwindigkeit seit der CC nicht unbedingt verbessert hat, allerdings gibt es auch etliche neue Funktionen, die ich täglich nutze.
 

digitomm

Mitglied
Mitglied seit
05.04.2005
Beiträge
788
Ich finde zwar auch, dass sich die Entwicklungsgeschwindigkeit seit der CC nicht unbedingt verbessert hat, allerdings gibt es auch etliche neue Funktionen, die ich täglich nutze.
Welche sind das beispielsweise? Vielleicht hab ich sie ja noch nicht entdeckt …
 

chris25

Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
4.279
Welche sind das beispielsweise? Vielleicht hab ich sie ja noch nicht entdeckt …
In Photoshop der verbesserte Content Aware Fill, die Cloud Libraries, Absatz-Schattierungen in InDesign etc. Oft sind es kleine Verbesserungen, die den Workflow aber sehr erleichtern.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: digitomm

mex

Mitglied
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
1.490
Gibts erste Erfahrungen von Affinity Publisher Umsteigern? Kann Publisher indd importieren?

Für mich als Wenignutzer ist bei Adobes Abomodellen nichts dabei, aber der olle MacPro, den ich wegen der CS6 noch nutze, ist allmählich ein Klotz am Bein. Es wäre Zeit für ein Laptop mit aktueller Software
 

vidman2019

unregistriert
Mitglied seit
10.01.2019
Beiträge
1.720
Gibts erste Erfahrungen von Affinity Publisher Umsteigern? Kann Publisher indd importieren?
Es gibt einiges an Erfahrungen und einen dazugehörigen Thread.

https://www.macuser.de/threads/affinity-publisher-kommt-endlich.805845/

Laut serif (Firma die Affinity Publisher programmiert) wird indd nie möglich sein, idml ist irgendwann in der Zukunft geplant.

https://forum.affinity.serif.com/index.php?/topic/66641-indesign-import/&tab=comments#comment-345184

We will be able to import InDesign IDML files but not .indd files. The feature is being written but we don't have a timescale yet.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever und mex

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.170
Mir fällt gerade ein in, die heraufbeschworene Erhöhung der Preise hat nach wie vor nicht stattgefunden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

phonow

Mitglied
Mitglied seit
13.07.2017
Beiträge
1.175
Habe jetzt mein zweites größeres Projekt (Broschüre, 24Seiten, Drahtheftung) drucken lassen und bin sehr zufrieden. Affinity Publisher ist auf meinem Sierra Macbook 2015 deutlich schneller und stabiler als CS6 ID. Vor allem die nahtlose Integration von Photo und Designer ist ja wohl der Hammer. Mal eben die Kontraste hochziehen bei einem Bild ... Zack, fertig!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: AndreasK, masta k, MacEnroe und eine weitere Person
Oben