Adobe Creative Suite 4 und macOS Mojave

Diskutiere das Thema Adobe Creative Suite 4 und macOS Mojave im Forum Mac OS X & macOS. Guten Tag Community :-) Folgende Frage. Ein Bekannter hat für seinen Sohn...

DH1986

DH1986

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.08.2016
Beiträge
1.851
Guten Tag Community :)


Folgende Frage. Ein Bekannter hat für seinen Sohn, der im nächsten Jahr ein Studium im Bereich Grafik anfängt ein neues Macbook ins Auge gefasst. Es soll das neue Pro Modell werden.

Jetzt hat er zu Hause noch die Creative Suite 4 und hat mich gefragt, ob diese auch auf dem neuen Betriebssystem läuft, eventuell über Umwege. Ich bin da jedoch komplett überfragt, da ich selber die Creative Cloud im Abo nutze.

Klar der Sohn könnte auch ein Abo abschließen. Das soll aber erstmal möglichst vermieden werden. Er möchte sich schonmal etwas in die Programme einarbeiten. Sobald das Studium beginnt wird es eh den EDU Account von CC geben soviel ich verstanden habe.

Hat jemand eine klare Antwort zu dem Thema?


Beste Grüße
 
Macs Pain

Macs Pain

Mitglied
Mitglied seit
26.06.2003
Beiträge
6.375
Eher nicht.
Hier lief nicht mal mehr die CS6 ordentlich...
 
DH1986

DH1986

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.08.2016
Beiträge
1.851
Da er im Studium definitiv Adobe nutzen wird, wäre das sinnvollste dann eher einen Jahresplan zu nehmen und diesen nach dem Jahr zu kündigen, um dann die EDU Version zu nutzen denke ich.
 
V

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.155
  • Gefällt mir
Reaktionen: dooyou
rembremerdinger

rembremerdinger

Moderator
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.438
Ist die Entscheidung des Nutzers. Ich für meinen Teil würde mir nie diese Abokracke ans Bein binden.
Es soll sich doch mal Affinty als Testversion ansehen.
Ich kenne hier bei MU einige die zu Affinty gewechselt sind.
 
DH1986

DH1986

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.08.2016
Beiträge
1.851
Naja okay, aber wenn er ja im Studium eh mit Adobe Programmen arbeiten muss und alles lernt... Dann ist Affinity für die Freizeit vielleicht eine Lösung, für das Studium jedoch eher nicht..
 
V

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.155
Ist die Entscheidung des Nutzers. Ich für meinen Teil würde mir nie diese Abokracke ans Bein binden.
Es soll sich doch mal Affinty als Testversion ansehen.
Ich kenne hier bei MU einige die zu Affinty gewechselt sind.
Nicht falsch verstehen, wir arbeiten überwiegend mit Adobe, wenn du eingestellt wirst, musst du die Programme beherrschen, das bringt dir keiner bei. Und je nach Bereich sieht Affinity nunmal kein Land. Wer damit Geld verdient, legt sich die 60€ auf den Tisch ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Flauschi
V

vidman2019

unregistriert
Mitglied seit
10.01.2019
Beiträge
1.720
Weißt du was da die Probleme sind, oder hast du vielleicht einen Artikel der sich mit der Thematik beschäftigt?
Unter Mojave? ;) CS4 läuft doch schon seit vielen Jahren nicht mehr vernünftig. Habe es auch vor Jahren aufgegeben meine CS5.5 direkt nutzen zu wollen. Wenn ich mich recht erinnere hat CS4 immer noch Carbon 32Bit genutzt.

Was aber definitiv noch geht ist in einer VM unter Fusion. Habe hier noch Snow Leopard Server und das in einer VM für ganze seltene Fälle wo ich was damit machen will. Habe aber in der VM schon das Problem dass ein aktueller Drucker nicht mehr unterstützt wird.
 
rembremerdinger

rembremerdinger

Moderator
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.438
Da muss ich jetzt sagen das ich da nicht der Kenner bin. Nur eines finde ich gelinde gesagt als Zwang wenn die Uni's ihre Studenten dazu nötigen dieses absolut teuere Zeugs anzuschaffen.
Aber jeder muss für sich selber entscheiden.
Man sollte dann schon ein Book holen das auch den Anforderungen gerecht wird.
Sparen an der Hardware und Adobe ist nicht so der Bringer
 
V

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.155
Habe aber in der VM schon das Problem dass ein aktueller Drucker nicht mehr unterstützt wird.
Was mit PDF und JPEG/TIFF zu verschmerzen wäre. Je nachdem wann er mit dem Studium beginnt, kann er sich ja 30 Tage vorher die Trial der CC draufmachen.
 
DH1986

DH1986

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.08.2016
Beiträge
1.851
Also er bekommt das neue MacBook Pro Modell, auch mit einer recht ansehnlichen Ausstattung. Der Vater gibt ihm die Hälfte dazu.
Ich kenne die Preise für die EDU "Suite" nicht. Ich selber nutze für 11,89 Euro das Fotopaket. Damit komme ich gut zurecht.
 
DH1986

DH1986

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.08.2016
Beiträge
1.851
Was mit PDF und JPEG/TIFF zu verschmerzen wäre. Je nachdem wann er mit dem Studium beginnt, kann er sich ja 30 Tage vorher die Trial der CC draufmachen.
Sind doch nur noch 7 Tage... Zumindest bei Audition habe ich das vor einigen Tagen feststellen müssen. Habe mich daher für WaveLab von Steinberg entschieden.
 
rembremerdinger

rembremerdinger

Moderator
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.438
Als Studi ist der Preis ned schlecht auch im zweiten Jahr noch voll akzeptabel.
 
V

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.155
Da muss ich jetzt sagen das ich da nicht der Kenner bin. Nur eines finde ich gelinde gesagt als Zwang wenn die Uni's ihre Studenten dazu nötigen dieses absolut teuere Zeugs anzuschaffen.
Aber jeder muss für sich selber entscheiden.
Man sollte dann schon ein Book holen das auch den Anforderungen gerecht wird.
Sparen an der Hardware und Adobe ist nicht so der Bringer
Ist wie mit Office, es ist der Branchenstandard. Überwiegend werden im Büro Microsoft Office Kenntnisse vorausgesetzt.
Teuer ist relativ, du bekommst für die Photo CC Photoshop und Lightroom so günstig wie noch nie. Wenn du mit dem Studium fertig bist und keine Ahnung von der CC hast, wirst du Probleme mit einer Anstellung bekommen.

Also er bekommt das neue MacBook Pro Modell, auch mit einer recht ansehnlichen Ausstattung. Der Vater gibt ihm die Hälfte dazu.
Ich kenne die Preise für die EDU "Suite" nicht. Ich selber nutze für 11,89 Euro das Fotopaket. Damit komme ich gut zurecht.
Dann kann er bis zum Studium warten und fürs MacBook Pro noch EDU-Preise bekommen.
 
DH1986

DH1986

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.08.2016
Beiträge
1.851
Also ich kenne es zum Beispiel auch von Bekannten, die in großen Werbeagenturen arbeiten, dass sie dort das Abo "geschenkt" und zur beruflichen, sowie zur privaten Nutzungen zur Verfügung gestellt bekommen. Wenn man also ein bisschen Glück nach seinem Studium hat kann sich das ganze schon bezahlt machen.
 
V

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.155
Also ich kenne es zum Beispiel auch von Bekannten, die in großen Werbeagenturen arbeiten, dass sie dort das Abo "geschenkt" und zur beruflichen, sowie zur privaten Nutzungen zur Verfügung gestellt bekommen. Wenn man also ein bisschen Glück nach seinem Studium hat kann sich das ganze schon bezahlt machen.
Du hast ja je nach Lizenz zwei Aktivierungen offen. Desktop und Notebook. Personen- oder arbeitsplatzbezogen.
 
Oben