Grafik Adobe Acrobat vs PDF Expert

Diskutiere das Thema Adobe Acrobat vs PDF Expert im Forum Grafik.

  1. nordmond

    nordmond Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    45
    Mitglied seit:
    29.10.2008
    Hallo liebe Macuser,

    ich überlege nun von Acrobat auf PDF Expert umzusteigen, damit ich von der Adobe CC und dem Abo wegkomme. Wie sind eure Erfahrungen mit PDF Expert?

    Es gibt von der Firma Readdle auch noch eine Mail-App, die nicht so ohne ist, da die Mails auf einem Server außerhalb Deutschland gespeichert (und auslesen / und ausgewertet?!?) werden.

    Danke schon mal.

    Nordmond
     
  2. Nicolas1965

    Nicolas1965 Mitglied

    Beiträge:
    2.494
    Zustimmungen:
    333
    Mitglied seit:
    07.02.2007
    Was hat denn die von mir aus dem von Dir genannten Grund geschmähte Mail-App mit PDF Expert zu tun?
     
  3. ekki161

    ekki161 Mitglied

    Beiträge:
    20.744
    Zustimmungen:
    3.390
    Mitglied seit:
    29.06.2007
    Na Readdle wahrscheinlich als Firma? ;)

    Das gibt es ja doch woanders auch sehr oft.
     
  4. nordmond

    nordmond Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    45
    Mitglied seit:
    29.10.2008
    Leider kann ich euren Beiträgen zu meiner Frage nicht ganz folgen ... wahrscheinlich stehe ich gerade auf dem Schlauch. Ich wollte wissen, ob man PDF Expert mit Adobe Acrobat vergleichen kann?
     
  5. Nicolas1965

    Nicolas1965 Mitglied

    Beiträge:
    2.494
    Zustimmungen:
    333
    Mitglied seit:
    07.02.2007
    Das habe ich verstanden; jedoch hast Du die Mail-App von Readdle ins Spiel gebracht.

    Es kommt doch darauf an, was Du mit der App alles machen willst.
    Da Du Acrobat hast, könntest Du Dir Readdle ansehen und selbst bewerten.
    Nach meinem Kenntnisstand gibt es die App auf deren HomePage zum Download.

    Daneben wird PDF-Pen noch oft ins Spiel gebracht bei solchen Überlegungen.
    Zum Vergleich Acrobat/ PDF Expert gibt es hier schon einige Fäden.

    Ich selbst benutze PDF Expert seit ca. 2015 damals hat sie 20€ gekostet - damals recht teuer, hat mir aber sehr geholfen, schnell mit PDFs zu arbeiten.
    Es sind kleine Korrekturen möglich, Annotations sowieso. Das PRogramm ist zu umfangreich um es in 3 Zeilen zu erklären, deshalb --> tryout!

    Der SPeicherhunger ist nicht ohne; aktuell habe ich ein Fenster mit 17 Tabs und 1 Fenster mit 7 Tabs offen und die Aktivitätsanzeige gibt mir 20GB Speichernutzung aus.
    Es gab mal eine Phase, da war die App bei gewissen Funktionen etwas instabil, ist aber gefixt.
    Der Support reagiert meist innerhalb 24h - am Anfang hatte ich öfter Fragen zu bestimmten Funktionen und bei Feature Requests sagen die zumindest, ob das schon in der Pipeline ist oder "interessant, darüber nachzudenken".

    Das was ich brauche kann die App und ich bin tatsächlich froh, da nicht 45€ im Monat für Acrobat ausgeben zu müssen.
    Ich erwarte allerdings schon, dass der FUnktionsumfang von Acrobat ein anderer ist. Für viele reicht aber eben PDF-Expert.
     
  6. nordmond

    nordmond Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    45
    Mitglied seit:
    29.10.2008
    Toll! Danach habe ich gesucht. Vielen Dank für deine ausführliche Antwort.
     
  7. fox78

    fox78 Mitglied

    Beiträge:
    2.628
    Zustimmungen:
    230
    Mitglied seit:
    02.02.2004
    Hallo,
    ich hänge mich dran, da ich die gleichen Überlegungen habe.

    Wie sind Eure Erfahrungen bzgl.
    - Preflight für Druckdaten und
    - dem Signieren/Zertifizieren von PDF mit digitalen Zertifikaten?

    fox78
     
  8. Nicolas1965

    Nicolas1965 Mitglied

    Beiträge:
    2.494
    Zustimmungen:
    333
    Mitglied seit:
    07.02.2007
    Diese Funktionen kenne ich nicht in PDF-Expert und aus meiner Sicht ist das Tool für den Office-Bereich und nicht für Print gemacht.
    Habe mich gerade mal wieder aus Anlass dieses Fadens mit den Tools beschäftigt. Featuremäßig hat sich da einige Zeit nix mehr getan, selbst das vor ca. 2 Jahren dezent angekündigte OCR ist noch nicht implementiert.

    Denke, die arbeiten an einer Pro-Version, die dann bestimmte Funktionen entweder per Aufpreis (siehe PDF Pen Pro) oder per Abo (siehe PDF-Expert für iOS) bereit stellt.

    Das Thema Druckdaten im Kreativbereich ist nochmal eine ganz andere Baustelle. Evtl. kommt vielleicht "mal" eine Creative-Version. Da die Jungs gelernt haben, wie man Geld verdient, wird das etwas günstiger sein als Acrobat aber ob sich - wenn er denn möglich ist - ein Umstieg preislich wirklich lohnt, muss man sehen.
     
  9. Zockerherz

    Zockerherz Mitglied

    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    659
    Mitglied seit:
    08.08.2017
    Die einzigen Sachen die mich an PDF Expert stören ist die Tatsache, dass ich gescannte Bilder nicht verbessern kann. Sprich das Papier entfernen sodass nur der Text auf weiß zu lesen ist. Acrobat DC Pro konnte das. Da ich aber überwiegend meinen Epson DS-310 zum scannen nutze und der das so macht wie gewünscht nutze ich für alle Ausnahmen (wenn mir Kunden Fotos schicken), die iOS App Adobe Scan um die Fotos in eine PDF umzuwandeln. Der Schritt ist notwendig, da unsere Direktion den Kram ausdruckt und neu einscannt.

    Auch kann ich keine Formulare mehr direkt bearbeiten, ändern oder Formularfelder mit Formeln versehen (Rechne alle Beiträge aus den Feldern A, B, C, D, etc. zusammen und zeige sie in Feld Z an).

    Acrobat DC ist hier leider von den Möglichkeiten her das Bessere Tool, aber mir ist es leider öfters abgestürzt und ein Mehrseitenscannen war nicht möglich, da der Scanner zu schnell war und Acrobat getilt hat. Auch war das Programm teils elendig langsam beim scrollen, vor allem wenn man ein Bearbeitungswerkzeug ausgewählt hatte. Mit meinem Wechsel von Premiere zu Davinvi Resolve Studio und Lightroom zu Capture One habe ich dann die gesamte Suite gekündigt. Ein wenig trauere ich noch Acrobat nach, aber es ist traurig wie Adobe sich scheinbar nur auf dem Namen auszuruhen scheint...aber DAS ist nur meine Meinung :)
     
  10. nordmond

    nordmond Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    45
    Mitglied seit:
    29.10.2008
    @Nicolas1965 und Zockerherz auch euch vielen Dank. Ich denke, ich künde das Adobe-Abo und hole mir PDF-Expert, da es für meine Zwecke ausreicht. Außerdem habe ich auch schon die Afinity-Apps gekauft. Einzig, die vielen Adobe Dateien, die ich seit Jahren angehäuft habe, muss ich erst einmal konvertieren bzw muss ich überlegen, wie ich sie, wenn notwendig, wieder öffnen kann.
     
  11. Nicolas1965

    Nicolas1965 Mitglied

    Beiträge:
    2.494
    Zustimmungen:
    333
    Mitglied seit:
    07.02.2007
    Danke für's Feedback und gerne geholfen.

    Zum Konvertieren:
    - Ich würde mal die jeweiligen Affinity-Apps diesbezüglich prüfen und ...
    - ...ich würde den Ball mal an den Afinity-Support spielen. Die können da sicherlich etwas dazu sagen. Strategisch wäre es wohl richtig, nicht zu sagen, dass Du schon Lizenzen erworben hast sondern gerade Tryout machst.

    Servus
     
  12. nordmond

    nordmond Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    45
    Mitglied seit:
    29.10.2008
    Danke und ich werde das mal die Tage angehen. Gerade habe ich auf der Affinity-Website gesehen, dass die Apps alle 50% rabattiert sind ... falls jemand überlegen sollte, auch zu wechseln.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...