Adios Apple

Diskutiere das Thema Adios Apple im Forum Umsteiger und Einsteiger.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. FunkoFan

    FunkoFan unregistriert

    Beiträge:
    176
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    145
    Mitglied seit:
    04.05.2019
    Schon beantragt.
     
  2. Roman78

    Roman78 Mitglied

    Beiträge:
    2.930
    Zustimmungen:
    1.210
    Mitglied seit:
    02.10.2006
    Das denke ich auch. Dann doch ein HP Omen 17" mit i7 6-Kerner, 32GB Ram, 512GB SSD und GTX1070, kosten nur 2300 Euro. Oder ganz schlicht ein HP ProBook 17" i5 und 8gb Ram für 920€. Die haben dann auch alle benötigten Standartanschlüsse, also USB undso.
     
  3. NewmacCMD

    NewmacCMD Mitglied

    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    161
    Mitglied seit:
    09.11.2018
    Ich gleich das mal aus, mir fliegt im Moment ziemlich viel „Vintage“ Zeug ins Haus, herrlich:music:.
     
  4. agrajag

    agrajag Mitglied

    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    1.030
    Mitglied seit:
    25.08.2004
    Was machst du mit dem ollen Scheiß?!? Das nimmt nur Platz weg, hat keinen nutzen mehr…

    Ich werde diese Vitage-Sammelsache wohl nie verstehen. :)
     
  5. burkimac

    burkimac Mitglied

    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    23
    Mitglied seit:
    05.01.2015
    dann mal viel Spaß mit Windows?
    Mir hat es nach einem 1/2 Jahr mit PC + Win10 gereicht und ich bin zurück zu Apple. Das waren dann mal Verluste, aber lieber so als das man sich weiter geärgert hätte.
    Was 100% gibt es nicht. Nur bei Microsoft gibts immer noch zu viele Abstürze, Bugs und ein System was mir überhaupt nicht zusagt.
    Alles ist relativ.
     
  6. rembremerdinger

    rembremerdinger Moderator

    Beiträge:
    11.216
    Zustimmungen:
    2.729
    Mitglied seit:
    16.11.2011
    Erzähl was flattert da denn so rein ins Haus? Echtes Interesse von meiner Seite.
     
  7. FunkoFan

    FunkoFan unregistriert

    Beiträge:
    176
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    145
    Mitglied seit:
    04.05.2019
    Bei einer Windows Maschine für fast 2000€ kann ich zumindest davon ausgehen das mein OS ruckelfrei läuft. Da hört es bei dem Mini ja schon auf. Dazu dieser unsägliche T2 Chip. Ich musste den Mini in 6 Monaten 4 mal per clean install neu aufsetzen. Da läuft Win10 stabiler als die letzten MacOS.

    Würde die Kiste am liebsten an die Wand werfen aber dann verliere ich ja noch mehr Geld.

    Aber gut, kein Wunder wenn bei Apple inzwischen ein Monitor Ständer mehr kostet als der Einstiegs-Mini.
     
  8. lulesi

    lulesi Mitglied

    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    1.800
    Mitglied seit:
    25.10.2010
    Keine Ahnung wie so etwas kommt, ich habe seit Snow Leopard noch nie neu installiert, sondern einfach drübergebügelt . Und ich habe bestimmt 10 Umzüge auf andere Macs hinter mir. Auch der T2 Chip macht keinerlei Probleme.
     
  9. rudluc

    rudluc Mitglied

    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    294
    Mitglied seit:
    16.01.2016
    @FunkoFan:
    Hast du denn ausgeschlossen, dass bei deinem Rechner eventuell ein Hardwarefehler vorliegt? Das, was du erlebt hast, entspricht jedenfalls nicht der Normalität.
    Bei meinem iMac (2015) habe ich auch nach dem Kauf fast ein halbes Jahr lang herumlaboriert (mit Neuinstallation usw.), weil das Ding ständig im Betrieb unvermittelt neu startete. Ich war auch extrem unzufrieden, aber insofern differenziert, als ich mir bewusst war, dass es speziell mit diesem Gerät zu tun haben musste.

    Ich habe dann irgendwann entnervt von meiner Garantie Gebrauch gemacht, weil ich einen Fehler in den RAM-Bausteinen vermutete und bekam dann gleich auch noch ein neues Motherboard eingebaut. Seitdem ist mein iMac nie wieder abgestürzt und lässt sich auch von über 300 installierten Programmen nicht aus der Ruhe bringen. Das ist jetzt 4 Jahre her und ich habe ebenfalls immer alle Upgrades und Updates einfach nur drüber installiert direkt nach ihrer Veröffentlichung, ohne dass irgendwelche größeren Probleme auftraten.
    Für nächstes Jahr habe ich mir mal ein CleanInstall vorgenommen, einfach nur so als Hausputz. Aber nicht, weil es unbedingt sein muss.

    Natürlich ist auch Windows ein stabiles System, insbesondere wenn man nur wenig Software installiert.
    Mir würde aber doch der Komfort der automatischen Synchronisation meiner Geräte untereinander fehlen. Und vor allem müsste ich viel Software von Drittherstellern hinzukaufen, weil Windows selbst neben dem System ja nicht viel Brauchbares mitliefert.
     
  10. FunkoFan

    FunkoFan unregistriert

    Beiträge:
    176
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    145
    Mitglied seit:
    04.05.2019
    Ja, der Rechner hatte keinen Defekt. Die verbaute Grafik ist einfach dermaßen mickrig, das ein einzelnes 4K Display das Teil schon überfordert und das komplette OS ruckelt. Man muss Sich das mal vorstellen.. Ein fast 2000€ teurer Rechner der nicht in der Lage ist, das OS ruckelfrei darzustellen. Dies ist auch keine Einbildung von mir sondern ein, auch hier im Forum, bekanntes Problem.

    Die Clean Installs waren jeweils nach Updates nötig da der Rechner nach den Updates oder während den Updates Probleme hatte. Der Rechner wurde auch einmal getauscht, also kein Hardwaredefekt.. Das Ding ist einfach, sorry aber meine Meinung, teurer Elektroschrott.
     
  11. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    8.958
    Zustimmungen:
    6.350
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Er schafft es nicht bei 4K. Und ich denke, dass deine Kiste trotzdem ein Problem hat. Hast Du es wenigstens mal mit dem Service probiert?
     
  12. FunkoFan

    FunkoFan unregistriert

    Beiträge:
    176
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    145
    Mitglied seit:
    04.05.2019
    Nein, ich habe auch keine Lust mehr noch eine Minute Zeit in das Teil zu investieren. Ich hab meine Apple Devices im Set an einen Händler verkauft. Soll er sich mit dem Mini rumschlagen..
     
  13. newmaci

    newmaci Mitglied

    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    307
    Mitglied seit:
    28.06.2008
    Na ja, ruckelfrei schaffte bis vor 4 Jahren das MacBook Pro nicht mal auf dem eigenen Bildschirm.
    Da musste ich die Bewegungen reduzieren und den Kontrast erhöhen.
    Daher wundert mich das mit dem Mini überhaupt nicht!
     
  14. DrHook

    DrHook Mitglied

    Beiträge:
    2.107
    Zustimmungen:
    415
    Mitglied seit:
    08.10.2009
    @FunkoFan
    Ich kann deinen Ärger und Frust verstehen, aber das Verhalten deines (Ex) MacMinis ist definitiv nicht normal (gewesen). Ja, das Modell scheint seine Macken und Eigenarten zu haben, aber der von dir beschriebene Zustand, bzw. das Verhalten, ist nicht das Übliche. Wenn das Teil so ein Totalausfall wäre, würde es mehr Berichte davon geben. Wie meine Vorredner, würde auch ich auf einen Hardwarefehler tippen - inklusive deines Austauschgerätes.
    Ich stehe meinem Mini auch ziemlich skeptisch gegenüber und finde ihn längst nicht so pflegeleicht wie meine anderen Geräte von Apple, aber er läuft dann doch störungsfrei.
    Ich weiß, dass das jetzt Dir nichts mehr nützt, wollte es nur erwähnt haben...
     
  15. bowman

    bowman Mitglied

    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    1.079
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    ...sehe ich auch so: Ich nutze zwei aktuelle Minis täglich, Abstürze wegen T2 o.Ä. hatte ich noch nie. Der Mini mit eGPU läuft phantastisch, der ohne eGPU aber mit 4K Bilschirm auch, bis auf manche tatsächlich nicht ganz flüssigen Animationen. Ich kann aber gut damit leben und bin wirklich dauernd am wechseln zwischen vier virtuellen Desktops. Das seitliche Verschieben habe ich deaktiviert (Bedienungshilfen, „Bewegung reduzieren“)...
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...