Acrobat Reader vs. Vorschau

WollMac

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
18.06.2012
Beiträge
13.375
Punkte Reaktionen
17.505
Nachdem ich mir mal wieder einen neuen Rechner gegönnt habe, ist mir ins Bewusstsein gedrungen, dass die Vorschau auch PDF-Dateien öffnen kann. Sollte ich mir trotzdem den Acrobat Reader herunterladen? Kann der Sachen, die die Vorschau nicht kann? Oder ist der Reader verzichtbar?
 

noodyn

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.08.2008
Beiträge
13.813
Punkte Reaktionen
5.429
Nutz doch einfach Vorschau und wenn du auf Dinge stößt, die du brauchst und die der Reader kann, installiere dir den Reader.
 

CyberTom

unregistriert
Dabei seit
29.03.2017
Beiträge
1.101
Punkte Reaktionen
473
Habe hier öfter Probleme mit dem Drucken von PDFs und daher nach langem wieder den Reader (nicht DC) installiert. Für die Vorschau würde ich das automatische Speichern von Änderungen (geht aber nur über das Terminal) deaktivieren, da es sonst die PDFs verändern kann wenn du versehentlich etwas an den PDFs machst.
 

Zockerherz

Mitglied
Dabei seit
08.08.2017
Beiträge
952
Punkte Reaktionen
679
Ich hatte immer das Problem, dass meine in Vorschau bearbeiteten PDF Formulare nach dem Unterschreiben in Signosign (Windows über Parallels) irgendwie "Gesperrt" waren. Ich habe alles korrekt gesehen, aber die Direktion hat mir immer wieder geschrieben, dass alle Unterschriften da seien, aber nichts in den Unterlagen steht.

Seit ich Acrobat Pro DC nutze keine Probleme mehr.

Lange Rede kurzer Sinn. Vorschau ist absolut Klasse und lässt so ziemlich keine Wünsche offen! Aber im gemeinsamen Workflow mit Windows nicht immer kompatibel. Ich halte es hier wie noodyn. Nutze die Vorschau bis du merkst, dass etwas nicht klappt oder dir etwas fehlt :)
 

domeru

Aktives Mitglied
Dabei seit
03.08.2005
Beiträge
1.247
Punkte Reaktionen
408
Es gibt Dokumente die will Vorschau nicht öffnen, Reader jedoch schon. Also speichere ich solche Dokumente nochmals mit Reader ab, damit sie Vorschau öffnen kann. Nutze somit im allgemeinen Vorschau und für spezielle Fälle Reader.

domeru
 

wegus

Moderator
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
18.353
Punkte Reaktionen
5.710
Es gibt Dokumente die will Vorschau nicht öffnen, Reader jedoch schon. Also speichere ich solche Dokumente nochmals mit Reader ab, damit sie Vorschau öffnen kann. Nutze somit im allgemeinen Vorschau und für spezielle Fälle Reader.

domeru
Kurzum: die PDF Vorschau ist buggy! Ich habe schon Leute erlebt die verzweifelt waren, weil sie ihre Bahnfahrkarte nicht drucken konnten. Darum empfiehlt es sich durchaus einen richtigen PDF Reader zu installieren.
 

Toobles

unregistriert
Dabei seit
01.06.2007
Beiträge
216
Punkte Reaktionen
40
Nachdem ich mir mal wieder einen neuen Rechner gegönnt habe, ist mir ins Bewusstsein gedrungen, dass die Vorschau auch PDF-Dateien öffnen kann. Sollte ich mir trotzdem den Acrobat Reader herunterladen? Kann der Sachen, die die Vorschau nicht kann? Oder ist der Reader verzichtbar?
Ja, weil, salopp gesagt, der Reader funktioniert. Bei mir kommt es manchmal im Zusammenhang mit in Latex eingebundenen PDFs vor, das die Vorschau das PDF korrekt anzeigt, im Ausdruck fehlen dann aber Teile. Macht Spaß, wenn in einer Klausur auf einmal Aufgabenteile fehlen... :D
 

CyberTom

unregistriert
Dabei seit
29.03.2017
Beiträge
1.101
Punkte Reaktionen
473
Die Vorschau ist der typische Apple-Witz.

- Reiseunterlagen mit Vorschau versucht auszudrucken, Rahmen da aber Inhalt nicht.
- Mit Drucker erstelltes PDF versucht auszudrucken, nur ganze schwarze Seite.
- Inhaltsverzeichnis aus dem Internet versucht auszudrucken, Drucker stürzt ab.

Alles wurde in der Vorschau aber richtig angezeigt und mit Reader problemlos ausgedruckt.
 

Difool

Frontend Admin
Dabei seit
18.03.2004
Beiträge
15.292
Punkte Reaktionen
10.541
Kurzum: die PDF Vorschau ist buggy! Ich habe schon Leute erlebt die verzweifelt waren, weil sie ihre Bahnfahrkarte nicht drucken konnten. Darum empfiehlt es sich durchaus einen richtigen PDF Reader zu installieren.
Kann schon alleine deswegen sinnvoll sein, weil dieser auch das Browser-Plugin mitbringt. Siehe bsw. für Firefox
Ich drucke mir das Online-Ticket einmal aus und schicke es mir auch als PDF nochmal auf mein iPad, falls der Ausdruck vom Schaffner nicht "scannbar" sein sollte.
 

pk2061

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.01.2005
Beiträge
1.479
Punkte Reaktionen
344
Ich benutze Vorschau und hatte bis jetzt bei meinen PDFs keine Probleme bei der Darstellung oder beim Druck.

Der Reader DC funktioniert zwar prima, aber ich finde den generell sperriger als die Vorschau, weshalb ich tendenziell eher zur Vorschau tendiere...
 

Sir Hannes

Mitglied
Dabei seit
06.07.2008
Beiträge
507
Punkte Reaktionen
17
Ich benutze Vorschau und hatte bis jetzt bei meinen PDFs keine Probleme bei der Darstellung oder beim Druck.

Der Reader DC funktioniert zwar prima, aber ich finde den generell sperriger als die Vorschau, weshalb ich tendenziell eher zur Vorschau tendiere...

Ja genau, bei mir auch. Vorschau ist mein A und O, geht super fix, denn ich öffne Dateien erstmal nicht, sondern gucke per Leertaste, was drin ist. Vorschau nutze ich fürs Scannen genauso fürs Drucken oder speichern ins PDF Format. Mit Vorschau mache ich Bildschirmfotos, kritzel hinein, erstelle Infos, exportiere als PDF, versende per Email.
Heute - zum ersten Mal - bin ich an die Grenzen gestoßen: der DAAD verschickt seinen Bewerbungsbogen in einer Datei, die die Endung *.pdf trägt, die der Finder aber nicht öffnen kann, da sie ausschaut wie eine Excel-Datei mit Skripten. Deswegen habe ich mir Acrobat DC heruntergeladen. Ich finde ihn langsam, träge, altbacken - und mich ärgert, dass ich über Drucken keine für Vorschau kompatible PDF erstellen kann. Denn mit Sichern-Unter bekomme ich nur dasselbe Format. Bei Drucken bringt mir Acrobat die dämliche Antwort: "Das PDF erstellen während des Druckens wird nicht unterstützt."
(Aber vielleicht gibt es einen Workaround)
 

Kaito

Aktives Mitglied
Dabei seit
31.12.2005
Beiträge
7.096
Punkte Reaktionen
1.844
Ich finde ihn langsam, träge, altbacken
Ebenso! Fürs lesen immer Vorschau. Deutlich schneller.

Aber für auszufüllende Formulare kommt man um den Adobe Reader leider nicht drumherum, daher empfiehlt es sich ihn zu haben. Wenn sich das Ding nicht wie eine Adware mit Plugins überall einnisten würde, wäre das auch gar kein Problem.
Das Programm enthält auch so manche Gängelungen um einem die kostenpflichtige Variante aufzudrücken.

der DAAD verschickt seinen Bewerbungsbogen in einer Datei, die die Endung *.pdf trägt, die der Finder aber nicht öffnen kann
Sind diese Unterlagen öffentlich, sodass man die sich mal ansehen kann?
Btw. ich musste damals (vor 3 Jahren) keine Sachen mit dem DAAD direkt machen, meine Uni hat denen direkt alles gesendet und für mich je beantragt.
 

sculptor

Aktives Mitglied
Dabei seit
30.12.2016
Beiträge
1.345
Punkte Reaktionen
488
Ich bin mir der Vorschau-App ganz zufrieden. Mit PDF-Dateien habe ich bisher keine Probleme gehabt. In seltenen Fällen stürzt die App aber bei mir ab.
 

agrajag

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.08.2004
Beiträge
4.497
Punkte Reaktionen
1.642
Der Acrobat-Reader kann etwas, was die anderen OSX-PDF-Reader leider nicht können: umgebrochene Wörter finden. Selbst mein Android-PDF-Reader (ezPDF Pro) kann das.
 

Sir Hannes

Mitglied
Dabei seit
06.07.2008
Beiträge
507
Punkte Reaktionen
17
Ebenso! Fürs lesen immer Vorschau. Deutlich schneller.

Aber für auszufüllende Formulare kommt man um den Adobe Reader leider nicht drumherum, daher empfiehlt es sich ihn zu haben. Wenn sich das Ding nicht wie eine Adware mit Plugins überall einnisten würde, wäre das auch gar kein Problem.
Das Programm enthält auch so manche Gängelungen um einem die kostenpflichtige Variante aufzudrücken.

Sind diese Unterlagen öffentlich, sodass man die sich mal ansehen kann?
Btw. ich musste damals (vor 3 Jahren) keine Sachen mit dem DAAD direkt machen, meine Uni hat denen direkt alles gesendet und für mich je beantragt.

Du musst dich registrieren lassen beim DAAD, ein Programm suchen und auswählen, dich da ein etwas durchkämpfen und es dann im Konto anmelden. Daraufhin wird dir diese PDF erstellt, welche du auszufüllen hast. Ich denke, der Acrobat bietet dafür bessere Dienste, da die DAAD-Seite nach dem Hochladen die PDF automatisch überprüft, ob und wo etwas fehlt.
Wo bist du damals hingegangen und wie lange? Irgendwann Januar, Februar bekomme ich Bescheid - Einladung, Absage oder Absage wegen formellem Fehler :-/
 

Kaito

Aktives Mitglied
Dabei seit
31.12.2005
Beiträge
7.096
Punkte Reaktionen
1.844
Tokyo, 1 Jahr. Habe ebenfalls Januar/Februar damals die Rückmeldung bekommen. Aber ich hab mich damals an der Uni angemeldet und die haben meine Unterlagen "durchgereicht" und mich auch für Stipendien angemeldet.
Musste hier dann noch einen DAAD Sprachtest machen, aber auch das fand an der Uni statt (mündlich, 30min) und mir wurde das entsprechende DAAD Dokument dort direkt fertig ausgefüllt mitgegeben. Das war der einzig wirkliche Kontakt den ich mit denen hatte (und natürlich die Absagen&Zusagen auf die Stipendienbewerbungen die meine Uni für mich tätigte nachdem ich Januar/Februar damals angenommen wurde).
Bin daher recht erstaunt, dass du direkt mit denen zu tun hast. Oder läuft das nicht über ne Uni?

Wünsche dir viel Glück, war definitiv eine der besten Erfahrungen/Erlebnisse die ich je machen durfte. :)
 
Oben Unten