Acrobat Distiller --> Alternativen?

Dieses Thema im Forum "Adobe Acrobat" wurde erstellt von Scotia, 01.12.2005.

  1. Scotia

    Scotia Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.12.2005
    Guten Abend zusammen,

    ich such für das Einarbeiten des jeweils aktuellen Kursprogrammes in die Website ein Programm, mit dem ich pdf-files verändern kann. Ich kenne den Acrobat Distiller in der *autsch* Windows-Version, weiss aber, dass der auch ganz ordentlich was kostet. Da der Verein, für den ich diesbezüglich ehrenamtlich arbeite, finanziell keine grossen Sprünge machen kann (und ich leider auch nicht ;) ), suche ich die eierlegende Wollmilchsau zum Sparpreis.

    Gibt es Erfahrungsberichte zu bzw. taugen Programme wie
    PDFpenPro, PStill, WorksWell etwas oder habt ihr andere Tips?

    Dankbar für eure Hilfe:
    Scotia, die Neue
     
  2. Macs Pain

    Macs Pain MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.506
    Zustimmungen:
    387
    MacUser seit:
    26.06.2003
    Also der Acrobat Distiller verändert keine PDFs, der erstellt sie. Verändern kann man die mit Acrobat. Ohne Distiller hintendran. ^^Aber obs ne Alternative gibt, keine Ahnung.
     
  3. Istari 3of5

    Istari 3of5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.570
    Zustimmungen:
    718
    MacUser seit:
    05.01.2005
    Solange Du keine Dateien für den Offsetdruck bearbeiten willst, könnten die Billiglösungen funktionieren. In der Druckvorstufe machen die allerdings ausnahmslos Ärger und sind von den Druckereien dementsprechend verhasst!

    Wenns allerdings nur um PDF geht, die am Monitor betrachtet und ggf. auf nem Inkjetdrucker ausgegeben werden, sehe ich keine Probleme. An die Qualität von Acrobat wird allerdings keines der Tools herankommen. Der Preis von Acrobat ist somit durchaus berechtigt. Ich würde einfach mal nach Demoversionen entsprechender Tools schauen und ausprobieren, ob diese Deinen Ansprüchen genügen.

    Allerdings geht selbst unter Acrobat das Verändern von PDF oft in die Hose. Der saubere weg wäre die originale Datei zu ändern und das PDF neu zu erstellen. Dies geht entweder mit den Bordmitteln von OSX (wenn es nicht für den Druck bestimmt ist) oder mit OpenOffice/NeoOffice.
     
  4. weebee

    weebee MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.095
    Zustimmungen:
    39
    MacUser seit:
    09.02.2004
    Wenn Du die Originale erstellst, brauchst Du doch die PDFs überhaupt nicht editieren. Ändere es doch im Original und schreibe dann ein neues PDF. PDF erzeugen kann ja OSX schon von Hause aus.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Acrobat Distiller Alternativen
  1. Tobsta
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.042
  2. weebee
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.305
  3. PSD
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    617
  4. astrid_67
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    3.047
  5. pupkin
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.020

Diese Seite empfehlen