Achtung: wer Big Sur installiert kann zukünftige Updates nicht mehr verhindern

Rudi453

unregistriert
Thread Starter
Dabei seit
18.10.2020
Beiträge
387
Punkte Reaktionen
257
Aus dem Nachrichtenkanal der MDM Mobile Device Management Systemadmins der Hinweis:

Please note: Starting with macOS Big Sur Apple has deprecated the ability to block system updates via the softwareupdate utility. Starting with macOS 11, Big Sur, OS updates will only be able to be deferred for 90 days following their release.

https://developer.apple.com/videos/play/wwdc2020/10138/?time=986
https://support.apple.com/de-de/guide/mdm/mdm02df57e2a/web
https://support.apple.com/de-de/guide/mdm/mdm2e7ee35ec/web
Auch kommerzielle Anbieter haben aktuell noch keinen Weg da herum, hier z.B. das Addigy Statement
https://support.addigy.com/support/solutions/articles/8000064827-disabling-system-updates-via-addigy

Also, wer sich Big Sur installiert kann zukünftige Systemupdates von Apple nur noch maximal 90 Tage verzögern, aber nicht mehr verhindern.
 

noodyn

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.08.2008
Beiträge
13.807
Punkte Reaktionen
5.419
Danke für den Hinweis. Dann ist das ähnlich wie bei Windows 10. Ja, das macht Arbeit, trotzdem finde ich es sinnvoll.
 

Rudi453

unregistriert
Thread Starter
Dabei seit
18.10.2020
Beiträge
387
Punkte Reaktionen
257
Danke für den Hinweis. Dann ist das ähnlich wie bei Windows 10. Ja, das macht Arbeit, trotzdem finde ich es sinnvoll.
Einen Kill-Switch um alle Apple Geräte global innerhalb von 90 Tagen auszuschalten findest du gut?

Stell dir einfach mal die Macht eines US-amerikanischen Präsidenten vor: mit einem einzigen (Geheim-)Dekret Microsoft und Apple dazu auffordern beide Betriebssysteme mal eben über die beiden Kill-Switche abzuschalten, vielleicht mit Geoblocking sogar nur alle ausserhalb der USA?
 

sailingHobbit

Aktives Mitglied
Dabei seit
18.03.2006
Beiträge
6.398
Punkte Reaktionen
1.592
Seltsamerweise ist die Checkbox um automatische Systemupdates zu deaktivieren auf Big Sur in den Systemeinstellungen immer noch da:
Screenshot 2020-11-13 at 09.39.40.png
 

chris25

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.08.2005
Beiträge
5.589
Punkte Reaktionen
2.265
Wenn man sich die Texte durchliest, steht da nicht, dass die Updates zwangsinstalliert werden, sondern nur, dass der Admin die Anzeige für maximal 90 Tage verhindern kann. Das Update wird, bei entsprechenden Einstallungen, nicht automatisch installiert. Bei iOS ist es wohl schon länger (seit iOS 11) so.

Du kannst Geräte daran hindern, Benutzern drahtlose Softwareupdates anzubieten, bis ein bestimmter Zeitraum verstrichen ist, nachdem Apple diese Updates veröffentlicht hat.
...
Wenn ein Update so lange verfügbar war, bis die festgelegte Verzögerung verstrichen ist, wird dieses Update den Benutzern als Teil der Standardbenachrichtigungen über Softwareupdates und des Aktualisierungsvorgangs angeboten.

Für MDM-Umgebungen sicher relevant, weil man da als Admin von Apple bewusst unter Druck gesetzt wird, für den Einzeluser noch egal.

(Nur als Anmerkung: Ich finde es nicht gut, wenn Firmen sich anmaßen, die Hoheit über meine Geräte zu haben.)
 
Zuletzt bearbeitet:

LeoAha

Mitglied
Dabei seit
21.04.2020
Beiträge
292
Punkte Reaktionen
314
Also wenn die automatische Installation bei Mac OS dann genauso zuverlässig funktioniert, wie bei iOS, mache ich mir da keine großen Sorgen...
 
Oben Unten