Acasis TBU401S SSD Enclosure: Welche Pads oder Kühler für Wärmeableitung?

polybius

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
28.04.2022
Beiträge
39
Punkte Reaktionen
8
Welche Pads oder Kühlkörper zur Wärmeableitung sind bei dem Acasis TBU401S SSD Case empfehlenswert?

Offensichtlich wäre es gut, wenn die Pads den Gehäusedeckel berühren, so daß auch wirklich Wärme abgeleitet werden kann.
Ich habe mit die Samsung 980 Pro mit Heatsink angesehen.
Es steht aber auf der Produktseite des Herstellers, daß der Heatsink zu dick ist und die 980 Pro dann nicht mehr ins Gehäuse passt.

In der Verpackung des Acasis TBU401S werden offenbar 2 Wärmeleitpads mitgeliefert. Auf Youtube hat jemand beide übereinander geklebt. Erst dann wurde der Gehäusedeckel berührt.
Wenn das funktioniert, würde ich das auch machen. Wenn es aber etwas gibt, was die Wärme besser ans Gehäuse leitet, würde ich dann das kaufen, was immer das wäre.
Einen Kühlkörper aus Metall fände ich schon gut. Aber der muss passen.
Außerdem braucht man vermutlich zwischen SSD und Kühlkörper ein Pad und dann ein weiteres Pad zum Ableiten ans Gehäuse.
Das könnte vielleicht dennoch ein Vorteil sein, wenn der Kühlkörper für sich schon schneller und mehr Wäreenergie aufnähme.
Aber auch das muss natürlich alles in Gehäuse von Acasis passen.
Den Deckel offen lassen, möchte ich nicht.

https://www.acasis.com/products/aca...nterface-solid-state-nvme-ssd-universal-tools

Es gibt übrigens wohl auch ein neues Gehäuse, das TBU405. Die Leistungsdaten in der Tabelle scheinen mir aber nahe zu legen, daß sich da technisch wenig geändert hat.
https://www.acasis.com/collections/...-3-0-2-0-type-c-tbu405?variant=43062771515621
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
66.545
Punkte Reaktionen
15.167
Es gibt übrigens wohl auch ein neues Gehäuse, das TBU405. Die Leistungsdaten in der Tabelle scheinen mir aber nahe zu legen, daß sich da technisch wenig geändert hat.
Verwendet ja auch die gleichen Chipsätze.
Lustig, dass die statt einem Intel TB4 Chipsatz den TB3 benutzen und einen Realtek für USB Gen3x2...
 

Tzunami

Aktives Mitglied
Dabei seit
18.10.2003
Beiträge
6.491
Punkte Reaktionen
1.172
Kommt eigentlich immer auf die SSD an. Bei Samsung SSDs benötigt man 2 unterschiedliche höhen.

Ich schätze, dass der Controller Chip 1 mm brauch und der Speicher wahrscheinlich 0,5 mm.

Ich habe das bei meiner Sabrent mit einem Messschieber bestimmt und bei mir waren es 0,5 mm. Die Wärme wird auch sehr gut auf das Alugehäuse übertragen.

Bei Samsung ist wichtig, dass der Controller guten Kontakt hat.
 

polybius

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
28.04.2022
Beiträge
39
Punkte Reaktionen
8
Wie kann man eigentlich sicher sein, daß ein Kontakt zum Deckel besteht?
Meine Idee wäre, mit einem Filzstift einen Strich auf das Deckelinnere zu ziehen, dann zu schließen und wieder öffnen, um zu sehen, ob die Farbe vom Filzstift auf dem Wärmeleitpad ist.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
66.545
Punkte Reaktionen
15.167
Wie ist die Konsistenz des Pads?
Komprimiert das? Oder gibt es den Druck weiter?

Ob Filzstift reicht?
Eher Stempeltusche auf das Pad.
 
Oben