1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Acard AEC-6280M Performence, ein Witz!!!

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von rex1966, 26.03.2005.

  1. rex1966

    rex1966 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    46
    Hallo Zusammen

    Habe das oben genannte Produkt,bei Ebay in den USA für 69.-Dollar gekauft.
    Zuzüglich 10.-Dollar Versand also insgesammt 79.-USD.
    Angesichts den Dollarkurses ein Schäppchen.

    Mein Rechner ist ein Quicksilver 2002/1.2GHZ Sonnet.

    Da in dem Rechner reichlich Platz für Festplatten ist (4 Stk) hatte ich den Controller gekauft da dieser ja UDMA133 unterstützt.

    Aber von der erhofften Performence wurde ich entäuscht.
    Nach verschiedenen Benchmarktests musste ich feststellen das der Acard Controller nicht einmal die hälfte der Übertragungsrate gegenüber dem Mac Internen schafft.

    Habe die Festplatten dazu extra vom Internen auf die Acard umgeswitcht um einem genauen Verleich zu sehen.

    Etwas Positives gibt es doch zu berichten.
    Das Plug&Play funktioniert Super.Acard rein,HDs vom Internen IDE Controller an die Acard geklemmt,einschalten und Läuft!!!

    Bin mal auf Resonanz von Euch gespannt!!!!

    Viele grüße an Alle
     
  2. Dr. Thodt

    Dr. Thodt MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.10.2003
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    8
    So eine Karte hatte ich auch mal in meinem G4 Dual 533, die Performance war ok, aber ich hatte auch nicht so wahnsinns schnelle Festplatten, die waren wohl das langsamste Glied. Hab die Acard irgendwann ausgebaut, weil ich inzwischen nicht mehr so viele Festplatten benötige und hauptsächlich weil es immer rund 10 - 15 Sekunden gedauert hatte, den Rechner aus dem Ruhezustand zu wecken. Seit die Systemplatte wieder am internen Controller hängt dauert es nur noch eine Sekunde.

    Gruß Mike