Absturz von Win 10 auf Mac Pro 2010 durch Bootcamp

Diskutiere das Thema Absturz von Win 10 auf Mac Pro 2010 durch Bootcamp im Forum Windows auf dem Mac.

  1. Arkror

    Arkror Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    05.04.2018
    Liebe Community,

    seit ca. 2 Tagen versuche ich auf meinem Dual-CPU Mac Pro aus dem Jahr 2010 Windows 10 auf einer neuen 1TB SSD zu installieren, das klappt soweit auch bis zu dem Zeitpunkt an dem ich die Bootcamp-Treiber oder die aktuellsten Nvidia-Treiber installiere.

    Nach der Installation der Bootcamp-Treiber stürzt Windows 10 bereits kurz nach der Anmeldung mit dem automatischen Hintergrundstart der Bootcamp-Software mit einem Bluescreen ab. Ich habe auch schon mehrere mit dem System kompatible Bootcamp-Versionen ausbrobiert (5033, 5621, 5640), immer mit dem gleichen Ergebnis.

    Bei der Installation der Nvidia-Treiber stürzt der Rechner meist schon währenddessen ab und ist danach auch nicht mehr in der Lage über den Bootscreen hinaus zu kommen ohne dabei abzustürzen.

    Was mich an der ganzen Angelegenheit nun aber besonders stutzig macht, ist die Tatsache, dass ich vorher eine 240GB SSD mit Windows 10, Bootcamp 5.0.5033 und den Nvidia-Game-Ready-Treibern ohne Probleme am Laufen hatte.


    Falls also jemand ein ähnliches Problem hat oder sogar eine Lösung, würde ich mich sehr über Antworten freuen.

    Schonmal vielen Dank im Voraus! :)


    PS: Kleine Bonusfrage wäre, ob es eine aktuelle Möglichkeit gibt eine Bootcamp-Partition auf eine neue Festplatte zu klonen ohne auf kostenpflichtige Programme zurückgreifen zu müssen.

    Konfiguration: Mac Pro 2010; 2x Intel Xeon X5690; 16 GB Ram; Nvidia GT120; Nvidia GTX 1080Ti
     
  2. Andreas2802

    Andreas2802 Mitglied

    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    128
    Mitglied seit:
    01.10.2016
    probier mal es wenn du die Treiber so lädst.

    Bildschirmfoto 2019-06-14 um 19.14.14.png

    Ich bin kein Freund von Bootcamp, hat auf meinem iMac nie funktioniert. Habe Windows auf eine externe geladen, die bei spiele Bedarf angesteckt und davon gebootet wird. Win to go


    Clonen würde ich mal mit Carbon Copy Cloner versuchen, sollte funktionieren. Ist 30 Tage kostenlos - https://bombich.com/de
     
  3. Arkror

    Arkror Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    05.04.2018
    Vielen Dank erstmal für die fixe Rückmeldung!

    Leider läd der Boot Camp Assistent immer nur die neuste Supportsoftware herunter, die sich gar nicht mehr auf dem cMP installieren lässt.

    An den Carbon Copy Cloner habe ich auch zuerst gedacht. Der kann aber leider keine bootfähigen Kopien der Windows-Partition erstellen...
     
  4. Andreas2802

    Andreas2802 Mitglied

    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    128
    Mitglied seit:
    01.10.2016
    stimmt, hatte mal eine SSD bei meiner Schwester ihren Win Rechner eingebaut und das System geklont. Gestartet hat er nicht. Gibt aber bestimmt andere Programme, musst mal google fragen
     
  5. Roman78

    Roman78 Mitglied

    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    877
    Mitglied seit:
    02.10.2006
    Clonen unter Windows, da fällt mir Acronis True Image ein. Oder Clonezilla.
     
  6. LuckyOldMan

    LuckyOldMan Mitglied

    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    163
    Mitglied seit:
    28.11.2015
    Wie ging denn die Erst-Installation vonstatten, bevor dann die BC-Treiber ins Spiel kamen? Über die Bootcamp-Prozedur oder nativ?
     
  7. Arkror

    Arkror Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    05.04.2018
    Wenn du die Installation auf der alten kleinen Festplatte meinst, das ist schon so lange her, dass ich mich daran nicht mehr erinnere.

    Bei der neuen Festplatte habe natürlich zuerst versucht alles über Bootcamp zu machen, da das aber immer Zicken gemacht hat und ich ständig alles wegen der gpt- und mbr-Fehler neu formatieren musste habe ich am Ende nativ installiert.


    Zumindest was die Nvidia-Grafiktreiber angeht, bin ich zu einer neuen Erkenntnis gelangt. Es scheint in irgendeiner Form an der aktuellen Verison 430.86 zu liegen, da ich nun die ältere 417.35 problemlos installieren konnte.
     
  8. LuckyOldMan

    LuckyOldMan Mitglied

    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    163
    Mitglied seit:
    28.11.2015
    Kann ich fur mich ebenso sagen.
    Das schon verstehe ich nicht, warum da an diesem "alten Zopf" so festgehalten wird. Ist doch gar nicht nötig - es reicht doch, sich der Treiber- und Tools zu bedienen, wenn man sie denn braucht.
    Schön, dass es jetzt doch passt! :)
     
  9. Arkror

    Arkror Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    05.04.2018
    Soweit habe ich jetzt alles zum Laufen gebracht ohne die Support-Software zu installieren und ohne weitere Abstürze zu verursachen. Der einzige Wermutstropfen ist jetzt nur noch, dass meine Apple-Tastatur absolut nicht so funktionieren will wie sie soll (Apple-Tastatur angeschlossen, funktioniert aber nur als klassisches Windows-Layout) und das obwohl ich mir den AppleKeyboard64 Treiber rausgesucht und installiert habe.
     
  10. LuckyOldMan

    LuckyOldMan Mitglied

    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    163
    Mitglied seit:
    28.11.2015
    Für mich kommt es halt darauf an, in welchem OS ich gerade arbeite - das verteilt sich recht gleichmäßig. Bin ich in Windows 10, nutze ich die Apple-Tastatur im Win-Schema, in macOS im Apple-Schema. Geht automatisch. Den AppleKeyboard-Treiber habe ich bislang nicht installiert.
    Nutzt Du eine Magic Mouse? Die funzt unter Win10 bzgl. Gesten gut, soweit ich diese überhaupt kenne & nutze. Scrollen ist neben den Klicks die Hauptaufgabe.

    Gruß
    LOM
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...