Musik Abspielen von Musik CD's

Diskutiere das Thema Abspielen von Musik CD's im Forum MacUser Bar.

Kopierschutz mit allen Mitteln

  1. finde ich richtig, da das Recht vom Erzeuger sein muss

    1 Stimme(n)
    1,2%
  2. wenn es denn dem Interpreten zugute käme

    13 Stimme(n)
    15,9%
  3. ich finde es für "Falsch"

    14 Stimme(n)
    17,1%
  4. Kopieren->Schutz->Crack; ewiger Wettbewerb

    23 Stimme(n)
    28,0%
  5. Boykott

    31 Stimme(n)
    37,8%
  1. maclooser

    maclooser Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.11.2001
    Bei Macguardians ist immer noch keine ..

    ...direkte Verlinkung möglich, bin aber der Meinung, dieser Artikel ist so, wie er dasteht, lesenswert. Wenn dieses Thema nicht hier wäre, sollte man dies sogar unter die Betriebssystemrubrik legen.
    Hier der Text:
    13-5-2002

    Kopierschutz: Apple putzt sich am User ab
    Und wir Kleinkunden müssen jetzt die Musikindustrie hauen?

    von bh | 09:40 Uhr
    Bei Apple gibt es auf einer Info-Seite spannendes zum Thema kopiergeschützte CDs zu lesen. Diese geschützten CDs sind nicht Standard, und eigentlich sind unsere Macs nicht dazu geeignet, diese Daten auszulesen. Daher: "Therefore, any attempt to use non standard discs with Apple CD drives will be considered a misapplication of the product." Damit können Sie Ihre Garantie vergessen, oder AppleCare und solche Scherze. Aktuelle Berichte sprechen davon, daß der Kopierschutz von Shakiras CD "Laundry Service" ein paar schöne neue iMacs gekillt haben soll - und das ist das Problem der Benutzer. Vorbei offenbar die glücklichen Zeiten, als die Kopierschutzmechanismen nur auf dem PCs funktionierten. Apple putzt sich elegant am Endkunden ab - auch wenn niemand vernünftigerweise verlangen kann, daß Apple selbst den Schaden auf seine Kappe nimmt. Es wird aber ordentlich Druck auf die Musikindustrie geben müssen, um hier wieder anständige Zustände herrschen zu lassen. Auf jeder dritten CD ist bereits "bonus content" drauf, irgendein Musikvideo in Quicktime oder so - und dann gibt es wieder CDs, die ich nicht mal im Mac abspielen kann, weil sie mein Laufwerk zerstören? Ein Benutzer aus den USA charakterisiert Apples Aussagen so "Hey, nothing to do with us, you did the equivalent of sticking a fork in the toaster". Nicht ganz richtig, denn bisher haben wir Gabeln in den Toaster gesteckt... wächst da irgendwo der Zorn auf die Musikindustrie?

    Anmerkung: Apple will uns mit der Rip-Mix-Burn Strategie Kisten verkaufen. Also sollte das Unternehmen gefälligst ein anständiges Lobbying gegen Kopierschutz auf die Beine stellen. Ich habe geschrieben, daß ich nicht von Apple erwarte, daß sie irgendwelche Kompensation für nicht funktionierende CDs geben! Ich habe die geliebte Firma nicht beleidigt - nur darauf hingewiesen, daß Cupertino sich entscheiden muß, ob man es bei einer "Tech Note" belassen kann. Die ganze iTunes-Schiene können sie sonst sehr bald wieder einpacken. Also soll Apple gefälligst den Druck auf die Musikindustrie erhöhen, wir als Benutzer allein sind sonst ziemlich allein.
    ---Zitat ende;)
     
  2. LordVader

    LordVader Mitglied

    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    11.11.2001
    Ist ein Kopierschutz eigentlich abhängig von den Laufwerken??
    Wenn z.B. die Shakira CD die Laufwerke der neuen imacs killt, funktioniert es eventuell auf alten Laufwerken??
    Is nur so ne Idee ...

    Lord Vader
     
  3. maclooser

    maclooser Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.11.2001
    heute bei Heise, aber mit Linkvermerk!

    Welche Medien noch betroffen sind, hier bitte lesen. Die Tricks zum auswerfen stimmen diesmal alle. Ein Link auf eine englische Seite zeigt einen Überblick der Titel, die noch Kompatibilitätsprobleme haben
     
  4. Vevelt

    Vevelt Mitglied

    Beiträge:
    1.634
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    01.09.2001
    Ui, danke Chip.de!

    Ich bin auf jenen Artikel aufmerksam gemacht worden:

    Chip.de

    Nun sollte der Kopierschutz kein Problem mehr darstellen, oder? :D

    Gruß, Vevelt.
     
  5. Vevelt

    Vevelt Mitglied

    Beiträge:
    1.634
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    01.09.2001
    Bild dazu

    Hier noch das Bild zur Chip.de-Anleitung: :D
     

    Anhänge:

  6. conny

    conny Mitglied

    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    28.03.2002
    Hi everybody,

    vielleicht noch 'ne Methode:
    Ich habe eine (vermeintlich) kopiergeschütze CD, in der zwei Löcher sind (mechanisch), die also normalweise beim Einlesen Fehlermeldungen produziert.
    Ich hab sie dennoch kopiert, für Eigensicherung natürlich.
    Wie? Beim Erstellen eines Images mit CD-Copy einfach alle Fehlermeldungen ignorieren und weitermachen lassen. Es werden die Lücken einfach als solche mitkopiert. Danach brennen, was sonst.

    conny

    (ich probier's mit dem Toaster auch mal)
     
  7. conny

    conny Mitglied

    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    28.03.2002
    HI!

    mit Toast 5.0.1 unter MacOS 9.2.1 kann die angesprochene CD ebenfalls kopiert werden. Toast meinte zwar auch Fehler zu erkennen, war mir aber egal.

    conny
     
  8. mld

    mld Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.01.2002
    Corrupt audio discs, aka "Copy-Protected CDs"

    Hej vevelt, hej forum!

    Evtl. ist folgende Seite auch für den einen oder anderen Macuser interessant.

    neben allerlei technischen Infos bezgl. "kaputter" Audio CDs aka kopiergeschützter CDs gibt's dort u.a. auch eine Liste mit derzeit bekannten kopiergeschützten CDs.

    mld
    ---
    Co-Dev. Unix Amiga D'tracker Emulator: http://www.ee.tut.fi/~heikki/uade.html
     
  9. maclooser

    maclooser Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.11.2001
    wir hatten ja schon vor einiger Zeit vor bestimmten Interpretensilberscheiben gewarnt; namhafte Zeitungen haben sich nun auch über das "Zerstören der Hardware"(das ist kein Witz) geäussert. Ich frage mich doch, warum Apple und die ganze Computer Gemeinde immer noch nicht reagiert hat.
    Da werden doch auch Gewährungsleistungen (früher Garantie) notwendig. Mit den AudioCD's fing es an; die DVD ist der direkte Nachfolger. Daten werden immer umfangreicher. Aber was geschieht dann weiter, wenn die Industrie denkt, sie muss Kopierverhinderer einbauen, die die Hardware zerstören oder massiv beeinträchtigen?
    Die einzigen, die prompt reagieren ist Computerbild, die haben die Gegenschläge bereits in der Tasche(denk ich)!
     
  10. conny

    conny Mitglied

    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    28.03.2002
    Hi,

    ob die Computerhersteller dies gewährleisten müssen(trotz der gewährleistungszeit), mag ich bezweifeln. Die Hersteller haben ja keinen Qualitätsmangel verursacht. Die werden sich auf den Standpunkt stellen, daß es ja der Benutzer war, der Produkte (anderer Hersteller) unsachgemäß benutzt hat und damit den
     
  11. conny

    conny Mitglied

    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    28.03.2002
    ( Scheiße !!!)
    Schaden verursacht hat. Die Deppen sind, wie immer, die User!

    conny
     
  12. maclooser

    maclooser Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.11.2001
    Weltklasse!

    gerade habe ich bei Onkel Heinz die wohl "beste" Nachricht gelesen. "Ihr bösen Verbraucher ihr", warum kauft ihr unser überteuertes Produkt nicht mehr. Jetzt wollen wir mehr Geld an den Rohlingen haben. Stimmvieh aufgemerkt!
     
  13. maclooser

    maclooser Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.11.2001
  14. macgitte

    macgitte Registriert

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.06.2002
    @maclooser; liest Du denn nur Computernachrichten? Schau doch auch mal in den Focus, den Stern, den Spiegel oder wie die anderen Zeitungen noch so heissen. Die haben auch gute und lesenswerte Beiträge.
    Wer die Rechtslage bei CD's wissen will; bitteschön. Da sind auch noch weitere Themen dabei.
     
  15. maclooser

    maclooser Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.11.2001
    Onkel Heinz hat mir wieder einmal ein schmunzeln gegönnt: Bitte lest selbst unter
    Newsletter
    Plattenlabel auf der Anklagebank
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...