Absolut OT: Fabelwesen gesucht

Mauki

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.07.2002
Beiträge
15.411
ich suche ein Fabelwesen - nein nicht Bill Gates :D

Ich habe das Buch der Tempel gelesen. In diesem Buch ist von einem Fabelwesen dem Rapa die Rede, das soll ein Fabelwesen bei den Inkas sein. Das ist ne Art Jaguar, der nur etwas größer und blutrünstiger sein soll.

Kleiner Auszug aus dem Buch.
... Anscheinend ist dieses Wesen schwarz wie die Nacht und fast so groß wie ein Mann, sogar wenn es auf allen vieren steht. Und es tötet mit einer Bestialität die ihresgleichen nicht kenne ...

Nun habe ich schon im Internet gesucht aber nichts über das Tier gefunden. Ist das doch kein Fabelwesen der Inkas, sondern nur ein Hirngespinst des Autors. Wo kann man denn so was nachschauen oder suchen.

mfg
Mauki
 

temporaryreaper

Neues Mitglied
Registriert
16.02.2003
Beiträge
26
ich glaub zwar nicht daß es dir hilft, aber ich hab mal gehört, daß die Inkas gerne Koka Blätter gekaut haben.

Da kann es schon mal passieren daß man das ein oder andere Fabelwesen sieht.
 

TNC

Aktives Mitglied
Registriert
11.01.2003
Beiträge
1.986
hm

das war ein vorfahre vom gates...
blutrünstig und man bekommt angst beim hinschauen
 

Lazarus2k

Mitglied
Registriert
28.12.2002
Beiträge
401
Wenn mich meine AD&D Kenntnisse nicht im Stich lassen müsste das ein RAKSHASA sein.
 

dylan

Aktives Mitglied
Registriert
18.12.2002
Beiträge
6.444
Lieber Mauki,

Rakshasa =
Rakshasa sind gefürchtete und mächtige indische Vampire und Magier.
Sie erscheinen gewöhnlich als Menschen mit animalischen Eigenschaften
oder als Tiere mit menschlichen Eigenschaften. Als Tiere sind sie sehr oft Tiger.
Sie trinken das Blut ihrer Opfer, essen aber auch deren Fleisch und können
Seuchen über das Land bringen. Zerstört werden können sie durch verbrennen, Sonnenlicht und Exorzismus. :eek:

Bitte frag mich jetzt nicht, woher ich sowas weiß :D


ich glaub zwar nicht daß es dir hilft, aber ich hab mal gehört, daß die Inkas gerne Koka Blätter gekaut haben.

Da kann es schon mal passieren daß man das ein oder andere Fabelwesen sieht.

Das Kauen von Coca-Blättern wirkt nicht psychedelisch, sondern hat nur schmerzstillende
Eigenschaften, wie z. B. das Unterdrücken von Hunger. Es wird heute noch angewendet,
unter anderem von Minenarbeitern in Bolivien, die so die Verseuchung ihrer Lungen
durch Asbest, die Schmerzen durch gebücktes Gehen und eben ihren Hunger unterdrücken
wollen/müssen.

Auch die Azteken sahen Fabelwesen, allerdings beim Verzehr von Peyote (einer Kaktus-Art),
doch diese Fabelwesen (in der Regel der Kojote) galten als Kraft-Tiere, als magische
Wesen und somit als gute Geister.

Sicher, Mauki, absolut "OFF TOPIC".

Mit :cool: Grüßen, einem klaren Kopf und einem reinen Gewissen, Dylan
 
Zuletzt bearbeitet:

Lazarus2k

Mitglied
Registriert
28.12.2002
Beiträge
401
Einspruch:
Ein Rakshasa, kannst mir jeder belieben magischen Waffe +1 zerstören, und sie stehen nicht so Waffen aus den ausseren Ebenen.
 

dylan

Aktives Mitglied
Registriert
18.12.2002
Beiträge
6.444
Wenn du meinst....

Original geschrieben von Lazarus2k
... und sie stehen nicht so Waffen aus den ausseren Ebenen.
 

Was für'n Ding? :rolleyes:

Na mag ja sein, aber ich rede eigentlich nicht von Computer- oder Brett- oder sonstigen Spielen, sondern von Mythen im "wahren" Leben. Wenn etwas anderes gemeint sein sollte, bitte ich um Entschuldigung ;)

Es grüßt recht freundlich
Dylan
 

Sorn

Mitglied
Registriert
16.02.2003
Beiträge
209
Ein Rakshasa, kannst mir jeder belieben magischen Waffe +1 zerstören, und sie stehen nicht so Waffen aus den ausseren Ebenen.

Hah, für mein geliebtes Langschwert +3 also kein Gegner. Pullerkram ;) .


Lars
 
Oben