Abmahnwelle Google Webfonts

thobie

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.04.2006
Beiträge
628
Punkte Reaktionen
109
Moin, Moin, Kollegen,

ein Kunde von mir erhielt von einer ihm übergeordneten Institution, bei der er Mitglied ist, ein digitales Schreiben zu dem im Betreff genannten Thema. Da ich der Web-Designer seiner Site bin, hat er dieses Schreiben an mich weitergeleitet.

Da ich grundsätzlich keine Google Fonts verwende, sondern beim Web-Design eigentlich nur Standardschriften und im Print-Design gekaufte und somit lizenzierte Schriften, ist dieses Thema irgendwie an mir vorbei gegangen.

Es soll anscheinend nach einer Entscheidung des Landgerichts München vom 20.01.2022 eine Abmahnwelle für Website-Betreiber zu diesem Thema in Deutschland geben.

Könnt Ihr mich kurz aufklären, um was es bei dieser Sache geht und ob ich irgend etwas bei meiner Arbeit beachten muss? Eine kurze Erläuterung dazu reicht, bitte keinen Link vielleicht zu dem Gerichtsurteil, das 20-seitig ist und das ich dann bestimmt nicht en detail durchlese …
 

Gregors Apfel

Mitglied
Dabei seit
08.06.2021
Beiträge
939
Punkte Reaktionen
919
Hi, für meine Seite hat der Webdesigner die Fonts lokal hinterlegt und das, soweit ich das richtig verstanden habe, auch in den Datenschutzerklärungen, vermerkt.

Ich habe es so verstanden, dass lokal installierte Fonts keine Tracking-Optionen bieten - wenngleich auch Google-Fonts nicht wirklich eine personenspezifische und relevante Datenlage abgab....

Lokal ist laut ihm nun alles safe.

Aber das ist halt Deutschland... immer teuerer Strom, dafür Gender-WC´s und Google Fonts Stress.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
66.545
Punkte Reaktionen
15.167
Kurzfassung:
Es geht um das Einbinden von Fonts, die nicht lokal sind, also auf anderen Servern liegen und dadurch ein Verstoß gegen die DSGVO entsteht.
Also wenn du alle verwendeten Fonts auf dem Server hast und darüber verlinkst, hast du kein Problem.
 

warnochfrei

Aktives Mitglied
Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
2.008
Punkte Reaktionen
922
Ich habe es so verstanden, dass lokal installierte Fonts keine Tracking-Optionen bieten

Doch, aber nicht von Drittanbietern. In den eigenen Webserverprotokollen (die hoffentlich mit anonymisierten IP-Adressen angelegt werden...?) tauchen sie natürlich auf.
 

Gregors Apfel

Mitglied
Dabei seit
08.06.2021
Beiträge
939
Punkte Reaktionen
919
Doch, aber nicht von Drittanbietern. In den eigenen Webserverprotokollen (die hoffentlich mit anonymisierten IP-Adressen angelegt werden...?) tauchen sie natürlich auf.
Hmm, ich bin da leider überfragt. Er versicherte mir, dass es so nun alles stressfrei und gut sei :)
Darauf verlasse ich mich, da er ja sonst keine Seiten machen könnte...
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
66.545
Punkte Reaktionen
15.167
Hmm, ich bin da leider überfragt. Er versicherte mir, dass es so nun alles stressfrei und gut sei :)
Darauf verlasse ich mich, da er ja sonst keine Seiten machen könnte...
Es geht halt bei Google auch darum, dass die Fonts außerhalb der EU und damit außerhalb der DSGVO liegen bzw das gegen diese verstößt.
 

thobie

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.04.2006
Beiträge
628
Punkte Reaktionen
109

Schnatterente

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.08.2010
Beiträge
2.049
Punkte Reaktionen
1.020
habe mal Deine Seite medien-schmie.de durch laufen lassen.
"Nachladende Schriftarten gefunden! Leider haben wir auf deiner Webseite Schriftarten gefunden, die von Google nachgeladen werden."
Da muss wohl mal jemand dran rum schmieden. :D
 

thobie

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.04.2006
Beiträge
628
Punkte Reaktionen
109
Okay, danke für den Hinweis, dem gehe ich morgen einmal nach. Aber es handelt sich nicht um meine privaten Websites, sondern, wie erwähnt, um die Site eines Kunden.
 

thobie

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.04.2006
Beiträge
628
Punkte Reaktionen
109
Um dem gleich nachzugehen, wo finde ich denn diese bei Google nachgeladenen Schriften auf meiner Site? Es wird ja nur die Home-Seite geprüft, keine Unterseiten. Mir ist nicht bekannt, dass ich solche Schriften verwende. Es sein denn, das Theme bringt sie originär mit.

Das ist Teil der Fehlermeldung:

Details
Anzahl der Aufrufe: 4
Auflistung der Aufrufe:
Stylesheet
Font
 

Difool

Frontend Admin
Dabei seit
18.03.2004
Beiträge
16.763
Punkte Reaktionen
12.138
Okay, danke für den Hinweis, dem gehe ich morgen einmal nach. Aber es handelt sich nicht um meine privaten Websites, sondern, wie erwähnt, um die Site eines Kunden.
Wenn das eine Wordpress-Site sein sollte, solltest du unbedingt die dort verwendeten Plugins checken, ob die evtl. irgendwo Google-Fonts einbinden.
Das kannst du ganz einfach mit dem Developer-Tool von Chrome, Firefox oder Safari machen – in der Netzwerkanalyse-Tab oder Schriften-Tab des Tools.

edit:
Deine eigene Website hat übrigens auch gfonts drin:

medien-schmie.de.png
 

thobie

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.04.2006
Beiträge
628
Punkte Reaktionen
109
Um mir gleich selbst zu antworten, es handelt sich um die Schrift Noticia Text.

Ich werde das Theme mal im Customizer prüfen, welche Schriften wofür verwendet werden.
 

iMaxer

Mitglied
Dabei seit
26.10.2021
Beiträge
888
Punkte Reaktionen
646
Genau, diese Schrift lädst du dir beim "Google webfont helper" (googeln) runter und dazu gleich den custom CSS Code zum Einbinden in dein WP. Die Schriftdateien kopierst du in den fonts Ordner deines Themes.
Du musst aber auch noch die Zeile zum Einbinden des Google Fonts finden und auskommentieren, steht oft am Anfang der style.css des Themes.
 
Oben