Ab. 1.12.2008 Mehr zollfreie Mitbringsel erlaubt

R

robert_mucde

Quelle Focus Online und Zoll.de

Ab dem 1. Dezember dürfen Reisende aus Nicht-EU-Ländern Waren im Wert bis 430 Euro und mehr alkoholische Getränke einführen.
Pünktlich zum Weihnachts-Shopping werden die Freimengen für Souvenirs aus Ländern außerhalb der EU erhöht. Das heißt: Flugreisende und Schiffspassagiere dürfen Waren für bis zu 430 Euro einkaufen und zollfrei nach Deutschland einführen – bislang lag der Grenzwert bei 175 Euro. Wer mit anderen Verkehrsmitteln wie Auto oder Bahn einreist, für den liegt die neue Zollgrenze bei 300 Euro. Die Jugend allerdings wird vor allzu viel Kauflust und Konsumschlachten geschützt: Für Reisende unter 15 Jahren gelten diese Neuregelungen nicht, sie dürfen unabhängig vom Verkehrsträger weiterhin nur Waren bis 175 Euro abgabenfrei mitbringen. Interessant ist die Neuerung auch für USA-Touristen, denn die auf 430 Euro erhöhte Summe gilt auch für Elektronik und Kleidung.
Zollfreies Bier aus Drittländern

Die Mengen an Tabakwaren, die unabhängig von den neuen Freimengen mit nach Hause genommen werden dürfen, bleiben unverändert. Für Deutsche ab 17 Jahren bedeutet das: Entweder 200 Zigaretten, 100 Zigarillos, 50 Zigarren oder 250 Gramm Rauchtabak bleiben zollfrei. Die Freimengen für Spirituosen bleiben ebenfalls bestehen (ein Liter Alkohol mit mehr als 22 Volumenprozent oder zwei Liter alkoholische Getränke bis maximal 22 Volumenprozent) – allerdings dürfen künftig zusätzlich vier Liter nicht schäumende Weine und 16 Liter Bier ohne Zollabgaben eingeführt werden. Die Weihnachtsparty mit südamerikanischen Weinen und Bier aus der Karibik ist also gesichert. Für Kraftstoffe gilt: Die im Tank befindliche Menge sowie bis zu zehn Liter in einem tragbaren Reservebehälter sind zollfrei.
 

elim

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.12.2003
Beiträge
2.564
Und wie sieht die Regelung für Online-Bestellung aus? So weit ich mich erinnern kann, gibt es auch hier eine Änderung, oder?
 

Holodan

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.11.2003
Beiträge
1.797
Bei Online-Bestellungen sinds 150€ statt 22€. :)
 
R

robert_mucde

Und wie sieht die Regelung für Online-Bestellung aus? So weit ich mich erinnern kann, gibt es auch hier eine Änderung, oder?
Interessante Frage. Wenn das Paket mit dem Flieger kommt ... :)
Frag doch mal beim Zoll nach, denn die Antwort ist sicherlich für uns alle von Interesse
 

Stefan090801

Mitglied
Mitglied seit
24.11.2004
Beiträge
249
Bei Online-Bestellungen sinds 150€ statt 22€. :)
Das betrifft aber nur den Zoll (als Abgabenart), die Grenze der Einfuhrumsatzsteuer wurde nicht erhöht und bleibt bei 22 €.
Muß man nicht verstehen, ist aber so. Also aufgepasst!
Gruß Stefan
 

Holodan

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.11.2003
Beiträge
1.797
Das heißt bei Online Bestellungen nun was genau?
 

Tazmania

unregistriert
Mitglied seit
15.03.2007
Beiträge
925
Das heißt bei Online Bestellungen nun was genau?
Das sich fuer Artikel bei denen der Zollstatz 0% ist nichts aendert, ansonsten spart man bis 150 Euro ein paar Prozent.
 

elim

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.12.2003
Beiträge
2.564
Wisst ihr, ob die neue Freigrenze ab dem Bestelldatum oder ab dem Lieferdatum gilt?
Sprich: ich bestelle heute etwas in den USA und es wird am 2.12. geliefert. Welche Regel gilt in diesem Fall? Die alte oder die neue?

Grüße
elim
 

Gears

Neues Mitglied
Mitglied seit
11.11.2008
Beiträge
9
Maßgeblich ist nicht das Rechnungsdatum sondern das Datum der Einfuhr.
 

elim

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.12.2003
Beiträge
2.564
Maßgeblich ist nicht das Rechnungsdatum sondern das Datum der Einfuhr.
Prima, Danke für die Info! :cake:
 
Oben