AAC & VBR?

  1. iCoco

    iCoco Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.03.2004
    Beiträge:
    1.520
    Zustimmungen:
    77
    Seit iTunes 5 gibt es AAC/VBR. Hier gibt es dazu einen Thread. Demnach scheint VBR bei AAC keinen nennenswerten Vorteil zu bringen. Oder hat jemand andere Erfahrungen?
     
    iCoco, 25.09.2005
  2. funkestern

    funkesternMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    vorteil ist, dass beim encodieren iTunes selber entscheidet, ob die Bitrate angehoben werden muss. dAss machstsich vor allem bei komplexeren Titeln bemerkbar. DEnn so verhindert man einen großen Klangverlust.
    Ich nutze es seit iTunes 5, wesentlich bemerkte ich keinen Unterscheid, aber in den Nuancen ;-)
     
    funkestern, 25.09.2005
  3. iCoco

    iCoco Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.03.2004
    Beiträge:
    1.520
    Zustimmungen:
    77
    Ich hab's mal verglichen und dabei ist mir aufgefallen, dass die VBR-Dateien geringfügig größer sind als die gleichen ohne VBR. ich hätte eher gedacht, sie würden durch VBR kleiner?

    Ist VBR bei AAC denn nun eher sinnvoll oder nicht?
     
    iCoco, 25.09.2005
  4. KAMiKAZOW

    KAMiKAZOWMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    23
    VBR hat nichts damit zu tun Dateien kleiner zu machen. Sie können kleiner werden, sie können aber auch größer werden.
    Wie nun der VBR-Encoder im Einzelnen arbeitet, weiß ich auch nicht, aber bei VBR-Encodern generell hängt das vom jeweiligen Lied ab. Wird bei iTunes auch so sein.
     
    KAMiKAZOW, 25.09.2005
  5. iCoco

    iCoco Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.03.2004
    Beiträge:
    1.520
    Zustimmungen:
    77
    Aha. Und ich dachte immer, bei VBR geht es drum, Dateien kleiner zu bekommen. Danke für die Aufklärung.

    Ist VBR nun grundsätzlich empfehlenswert, will sagen, wird die Qualität dadurch *hörbar* verbessert? (Apples Standardeinstellung ist AAC 128 ohne VBR.)
     
    iCoco, 25.09.2005
  6. Rupp

    RuppMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.10.2004
    Beiträge:
    7.557
    Zustimmungen:
    603
  7. tänzer

    tänzerMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    4.930
    Zustimmungen:
    9
    Gibts das nicht schon ewig? Nur halt nicht in iTunes?
    Ich erinnere mich da dumpf an sowas bei alten windows mp3 codern... :rolleyes:
     
    tänzer, 25.09.2005
  8. jokkel

    jokkelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    3.692
    Zustimmungen:
    7
    Mit iTunes konnte man schon lange MP3 als VBR encoden. AAC geht erst seit iTunes 5. Ich habe damit auch ein bisschen rumexperimentiert und habe bei den Dateiengrößen keine große Änderung feststellen können.

    Der Klang wird aber wirklich etwas besser.
     
    jokkel, 25.09.2005
  9. tänzer

    tänzerMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    4.930
    Zustimmungen:
    9
    Wirklich?
    Ich habe das damals nie bemerkt, aber mal schauen, ob das bei AAC besser ist. :rolleyes:
     
    tänzer, 25.09.2005
  10. Angel

    AngelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.06.2003
    Beiträge:
    7.212
    Zustimmungen:
    236
    [klugscheiß] Bei dieser Funktion handelt es sich eigentlich um ABR und nicht um VBR, da sich iTunes an der vorgegebenen Bitrate orientiert. Richtiges VBR wird in Qualitätsstufen angegeben. [/klugscheiß]
     
    Angel, 25.09.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - AAC VBR
  1. schluk5
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    318
    Electropapa
    13.04.2008
  2. Khamelion
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    364
    Khamelion
    29.02.2008
  3. ternek57
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    278
    ternek57
    22.12.2007
  4. xtc.sanchez
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    506
    little_pixel
    07.10.2007
  5. IMACLI
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    573