A1286 (2009) schwarz wird als grün dargestellt

AppleONE

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.05.2019
Beiträge
54
Ahoy,

habe hier ein ein A1286 aus 2009.

Das Gerät bootet "plötzlich" ausschliesslich mit der SMC-Reset Kombination, wenn kurz zuvor der Akku getrennt wurde.

Einfaches Einschalten funktioniert nicht.

Gefolgt von einem weissen Bild, erscheint dann der Apfel und der Ladebalken in grün, statt in schwarz und minimal verzerrt.

Eine Art "Scanlines" Effekt.



Dieses Video ist nicht von mir, aber zeigt exakt dasselbe Problem :



Von der Festplatte starten funktioniert nicht mehr.

Boote ich jetzt von einem USB Stick, startet die Installation ganz normal...in grün, versteht sich.
Schrift lässt sich gut lesen.



macbook pro 2.jpg


Zuvor war das Bild nach links "rausgeschoben" und kam rechts wieder raus...

Ich habe viel gelesen und gegoogelt...aber gebe jetzt auf :

-Es kann der Grafikchip selbst sein
-Ein geknicktes Kabel zum Display
-Ein Kodensator auf dem Logicboard nahe der GPU


Ich habe einige Ansätze und am interessantesten war der "Kondensator" auf dem Logicboard, der angeblich unterdimensioniert sei. Bei mir ist dort ein "+ J8 eZ" verbaut. (?)


macbook pro 1.jpg



In den Videokommentaren wird das Backofenprinzip vorgeschlagen.
Ich würde ""Reballing" via Heissluftföhn" aber gerne ersteinmal vermeiden. ;D


Was habe ich schon probiert ?

-Ich habe vorsichtig Druck Richtung GPU ausgeübt - keine Änderung


macbook pro green lines.jpg



-Das Kabel zum Display überprüft - in Ordnung
-SMC/PRAM Reset durchgeführt + Akku abgeklemmt und 10 Sek. On/Off gedrückt gehalten

Keine Veränderung.

Es bootet weitehrin mit weissem Bild und stellt dann schwarz als grün dar.


Ist es auf meinem MacBook auch möglich den Grafikchip zu deaktivieren ?

http://***.die-oswalds.de/blog/2019/02/24/macbook-pro-2011-grafikkarten-problem-und-loesung/

Oder doch lieber einmal Heisluftföhn ? ;D
 

lostreality

Mitglied
Mitglied seit
03.12.2001
Beiträge
9.545
Soweit ich weis ist die Lösung mit einem neuen Kondensator nur für die 2010er interessant, die anderen hatten Probleme mit dem GPU Chip selbst.
Leider kannst du bei dem 2009er die GPU nicht deaktivieren, bzw. es wird dir nicht helfen, da der Core2Duo noch keine eigene Chipgrafik hat die das Book nach der Deaktivierung der dGPU nutzen könnte.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: AppleONE

AppleONE

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.05.2019
Beiträge
54
Danke für die schnelle Antwort ! :)

Da das Austauschen der GPU ja wieder denselben Fehler hervorrufen wird...

....Heissluftföhn !? ;D

Oder hat es nichts mit den Lötpunkten zu tun, sondern dem Innenleben der GPU ?
 

Maringouin

Mitglied
Mitglied seit
20.11.2016
Beiträge
955
"Backen" kann kurzfristig etwas bringen, aber eigentlich ist es Unsinn und hält nicht lange vor.

Die GPU selber ist meist nicht die Ursache.

Schick das Gerät doch einfach zu einer guten, unabhängigen Werkstatt. Ob sich das lohnt, kann ich allerdings nicht sagen...
 

Roman78

Mitglied
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
4.065
Ist es auf meinem MacBook auch möglich den Grafikchip zu deaktivieren ?

http://***.die-oswalds.de/blog/2019/02/24/macbook-pro-2011-grafikkarten-problem-und-loesung/

Oder doch lieber einmal Heisluftföhn ? ;D
Was die Leute doch immer für komische Seiten finden :teeth:

Den Grafikchip zu deaktivieren bringt dir beim 2009 nichts, die Anleitung ist nur für das 2011er. Den Kondensator war ein großes Problem beim 2010 und bei den 2008-2009 bei den 17" Modellen. Dies äußert sich beim 2008/2009 aber eher dahin, dass er überhaupt nicht startet. Beim 2009 15" Modell habe ich diesen Fehler nicht feststellen können.

Aber das sieht mir nicht nach dem 2009er aus, weil CPU und GPU in einer Linie stehen. Beim 2009er war der CPU um 45° gedreht.

MBP2009.JPG

Wenn ich die Specnummer des Kühlers google, kommt die Meldung es sei eins vom einem 2011er. Das würde auch die Anordnung des CPU und den Kondensatoren erklären. Aber da kommt das Mainboard auf dem unteren Foto nicht hin. Beim 2011er ist der Akkuanschluss um 90° nach oben gedreht. Das untere Bild sieht nach einem 2010er aus. Schraube das Ding noch mal auf und gib mit mal die Logicboard-Nummer, die müsste mit 820 anfangen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

WeDoTheRest

Mitglied
Mitglied seit
19.10.2012
Beiträge
5.783
Der Fehler deutet eher auf eine fehlende Farbe hin. Möglicherweise ein Defekt am Display und/oder Displaykabel.
So sieht das hier an der Uni immer aus wenn ein Kabel oder Adapter defekt ist.
Mach doch mal einen Screenshot, kopier den auf einen Stick und schau ihn die an einem anderen Rechner an.
Wen er da gut aussieht ist die GraKa nicht defekt, sondern oben genanntes.
 

Fl0r!an

Mitglied
Mitglied seit
19.09.2015
Beiträge
4.268
Leider kannst du bei dem 2009er die GPU nicht deaktivieren, bzw. es wird dir nicht helfen, da der Core2Duo noch keine eigene Chipgrafik hat die das Book nach der Deaktivierung der dGPU nutzen könnte.
Seit den Late 2008 kann man die dedizierte GPU deaktivieren, der Core2Duo hat zwar noch keine iGPU, allerdings bringt der Mainboard-Chipsatz eine Nvidia 9400m mit. Im Gegensatz zu späteren Modellen lässt sich die verwendete GPU auch ohne Zusatzprogramme im System fest vorgeben. Wenn nach einem Wechsel das Problem fortbesteht ist es eher das Display bzw. das Kabel.

Ich glaube allerdings auch nicht, dass das ein 2009er ist... Die Modellbezeichnung "A1286" ist nicht eindeutig, die wurde für viele 15"-Modelle vergeben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

WeDoTheRest

Mitglied
Mitglied seit
19.10.2012
Beiträge
5.783
Richtig. Die Bezeichnung A1286 geht vom 2008er (MacBookPro 5,1) bis zum 2012er NonRetina (MacBookPro 9,1).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

NewmacCMD

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2018
Beiträge
451
Guck mal auf der Platine da steht eine Nummer 820-XXXX, sichtbar auf der Seite wenn man nur den Deckel runterbaut.
Guck mal beim Ram da sind 2 recht freie Flächen.
 

WeDoTheRest

Mitglied
Mitglied seit
19.10.2012
Beiträge
5.783
Oder unterm schwarz..... äh....grünen Apfel "über diesen Mac"
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

AppleONE

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.05.2019
Beiträge
54
Danke für die Hinweise. Das Display und den Videoausgang + Screenshot, werde ich am Wochenende testen, wenn ich versuchen werde, Mac OS X neu zu installieren.
Das momentane System wollte halt nicht mehr booten und blieb beim Apfel, nach dem halben Ladebalken stehen.

An der Ladebuchse auf der Platine steht :

Apple (c) 2009
802-2565-A

Am RAM Riegel Plastik:
EMC No.: 2417

Die Seriennummer behauptet ein "MacBook Pro "Core i7" 2.0 15" Early 2011" zu sein.
Dann aber ist die EMC Nummer auf den Webseiten natürlich eine andere.


Und sorry, das unterste Foto ist nicht von meinem MacBook Pro !
 

AppleONE

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.05.2019
Beiträge
54
Ich bin zwischenzeitlich mal wieder über den dosdude gestolpert...gilt die "Anleitung" für jedes MacBook Pro ? Und übersteht das einen PRAM Reset ?

http://dosdude1.com/gpudisable/

Oder gehört dies also Vorbereitung zur Installation von OSX auf einem nicht unterstützten System ?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

WeDoTheRest

Mitglied
Mitglied seit
19.10.2012
Beiträge
5.783
Ja. Aber was soll Dir das jetzt bringen? Dein Gerät hat einen Hardwaredefekt der repariert werden muss. GraKa oder Display.
Hast Du das mit den Screenshots schon mal probiert?
 

AppleONE

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.05.2019
Beiträge
54
Wie mir mitgeteilt wurde, kam es vorher schon zu den bekannten Grafikfehlern.
Ich warte noch auf eine SSD, um eine Installation von einem 10.12.6 (Sierra) durchzuführen.

Da ich ja noch ein Bild habe, erspare ich mir die Schritte mit dem ArchLinux, oder nicht ?

Da ich bereits bei der Installation Zugriff auf das Terminal habe, kann ich doch dort :

sudo nvram fa4ce28d-b62f-4c99-9cc3-6815686e30f9:gpu-power-prefs=%01%00%00%00

eingeben und dann, nach dem Herunterfahren, den Widersand auslöten. Richtig ?


Mich irritieren nur die ganzen "ArchLinux Schritte" und das "GPU Disabler Tool" vom Dosdude.
Die Anleitung klingen für mich so, als ob das alles mit dazu gehört. Dabei sind es doch "nur" die 2 Schritte ?


1.)
Terminal bei der Installation öffnen
Dort den Befehl eingeben und dann Neustart bzw. Ausschalten
sudo nvram fa4ce28d-b62f-4c99-9cc3-6815686e30f9:gpu-power-prefs=%01%00%00%00

2.)
Widerstand auslöten

Fertig ?

Und mir das mit Archlinux ersparen ? Und da ich dann kein "High Sierra" nutze, brauche ich auch die "Brücke" nicht.

Hier einmal der Ausschnitt meines Logicboards : Widerstand vorhanden.


logic2.jpg
 

Roman78

Mitglied
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
4.065
Richtig. Nun fast. Nach dem eingeben vom der NVRAM-variabele einmal im abgesichertem Modus starten. Und aktiviere dir die Bildschirmfreigabe. Sollte etwas schief laufen, kannst du über einem anderen Rechner auch ohne Bild auf das gerät zugreifen.

Bildschirmfoto 2019-05-24 um 19.51.45.png

Wenn du High Sierra installieren willst musst du noch eine Brücke einlösten. Bei Sierra uns älter muss die Brücke nicht rein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

AppleONE

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.05.2019
Beiträge
54
Danke ! Ich bin mehr als glücklich darüber (und erstaunt), was so ein kleiner Widerstand alles ermöglichen kann. :)

Ich bin gespannt ob die Neuinstallation nach Eingabe des NVRAM Befehls in den abgesicherten Modus booten wird,
da das alte System nach den letzten Grafikfehlern gar nicht mehr weiter als bis zum grünen Apfel gebootet hat und
in einem weissen Bild endete.

Ich nehme an, das war dann der Moment, als die AMD/ATI Grafik initalisiert wurde.

Mit Pech bekomme ich das mit der "Bildschrimfreigabe" vielleicht gar nicht erst zu sehen (?)...ich melde mich auf jeden Fall wieder wenn die SSD eingetrudelt ist.
 

Roman78

Mitglied
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
4.065
Sollte es nicht funktionieren, melde dich. Ich habe schon einige wieder ins leben gerufen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

AppleONE

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.05.2019
Beiträge
54
Ahoy,
die SSD ist da.

Im Terminal der Installation, wird der Befel "sudo" nicht erkannt. Auch "cd ~usr/bin" hilft hier nicht.
Ich kann also den nvram Befehl nicht als sudo ausführen.

Sierra (10.12.6) ließ sich installieren.

Ich kann aber weder normal booten, noch in den abgesicherten Modus...da der Bildschirm nach dem grünen Apfel weiß wird.

Muss ich jetzt doch die Linux Lösung anpeilen ?


Laut Seriennummer :

MacBook Pro 15,4" (8,2) - und vom 8,2 gibt es 3 Varianten laut everymac.com
Early 2011 (A1286)
MC721LL/A
i7 2GHz (2635QM)
 
Zuletzt bearbeitet:

WeDoTheRest

Mitglied
Mitglied seit
19.10.2012
Beiträge
5.783
Dann ist wohl tatsächlich die GraKa hinüber.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever