800köpfiger Mob prügelt Emo-Kids krankenhausreif

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Angel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.06.2003
Beiträge
7.504
Ob das nun eine Jugendbewegung ist, sei mal dahingestellt, aber wie auf ein paar weinerliche Jugendliche ein solcher Hass entstehen kann, ist mir unbegreiflich. Die mexikanische Mentalität ist ja bekannt für ihre „Männlichkeit“, die in Kontrast zur Emo-Szene steht. Aber Gewaltausschreitungen in diesem Maße sind dennoch außergewöhnlich. Oder fand jemals eine solch organisierte Hetze gegen Homosexuelle statt?
 

Shetty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.06.2004
Beiträge
4.791
Niemand mag Emos.

Edit: Obwohl, die Mädels sind recht knuffig.
 

Angel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.06.2003
Beiträge
7.504
Emos sind die Jugendlichen, die sich schwarz kleiden, schwarz schminken und immer eine Schnute ziehen, weil ihr Vorstadtleben ihnen so übel mitgespielt hat und die Welt ein so trauriger Ort ist. Eben zelebrierte Meloncholie.
 

below

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.03.2004
Beiträge
13.564
Emos sind die Jugendlichen, die sich schwarz kleiden, schwarz schminken und immer eine Schnute ziehen, weil ihr Vorstadtleben ihnen so übel mitgespielt hat und die Welt ein so trauriger Ort ist. Eben zelebrierte Meloncholie.
Naja, das klingt ja fast wie Grufties, aber ich glaube, das ist was anderes.

Alex
 
K

Krizzo

Menschliches Rudelverhalten. Vielleicht 10% der 800 Leute haben Emos wirklich gehasst, der Rest macht einfach mit.
 

Patchopfer

Mitglied
Mitglied seit
21.01.2008
Beiträge
311
... wenn man sonst keine Feindbilder haben kann. Armselig sowas.
 

onkel3650

Mitglied
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
56
ganz ehrlich, ich weiß nicht was das soll. In Deutschland ist es auch schon soweit das die meisten "Kulturen" also sprich Punks, Metaller, Skins und so weiter, was gegen die EMO's haben. Was ich garicht verstehen kann. Ich meine die sehen wenigstens nicht so runter gekommen aus wie andere Kulturen, und machen auch kein Stress. Wie man Lebt soll jeder selber wissen, solange er damit niemanden beeinflussen will, was meiner Meinung die EMO's sogar am wenigstens machen. Also ich find die EMOS irgendwie niedlich, gerade die Weiblichen, ich glaube es ist auch mehr eine Mode Erscheinung emo zu sein. Naja ich höre keiner der Kulturen an, und bin auch froh drum.
 

Difool

Frontend Admin
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
11.472
Emo ist eine weitere "Trendbewegung" und damit das Marketing da
auch prima 'n paar Klamotten und Musik verscherbeln kann, wurde halt
begrifflich eine "neue Schublade" geöffnet: Emo / Emocore

Was haben sich anno-dazu-mal in den 80zigern die Popper, Punks, Waver und Konsorten
das mühselig aufgezogene Leben gegenseitig schwer gemacht...

Traurig, das in Mexico. Aber solch abartige Unmutskanäle gibt es leider immer wieder.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben