• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

7.1.3 ist das einzig Wahre, ab 7.6 wurde nur noch unnötiger Schrott entwickelt....

Lupuscorvus

Mitglied
Mitglied seit
28.01.2010
Beiträge
480
Hei,

Ich habe Dir vertraut und mein Macbook Pro Late11 gegen einen Quadra getauscht. 1:1 natürlich, war doch ein fairer Deal oder wurde ich über den Tisch gezogen?

aber ich finde einfach Safari nicht, wie soll ich jetzt mit meinen 387 Facebookfreunden kommunizieren, ich weiß gar nicht was ich mit meiner Zeit jetzt anfangen soll. Und Wie überhaupt komme ich in mein WiFi rein???
tja un' nu? Is' dat nich' eher was für den Sandsack-Fred das weinerliche Gejammer? Aber wenn hier die Eichen artig werden, dann „tu ich lieber in der Hütte geh'n”. ;)

Gruß vom (siehe links)
 

Drzeissler

Mitglied
Mitglied seit
09.01.2009
Beiträge
2.549
Kann man eigentlich im Dualboot fahren ?

Theoretisch könnte man zwei bootbare Partitionen einrichten und jeweils 7.6.1 und 7.1.3 installieren.
Man müsste es nur noch hinbekommen, zwischen beiden Systemem beim Start wählen zu können.

Geht das grundsätzlich und was wäre zu beachten (bspw. Installationsreihenfolge, Bootswitcher) ?

Danke sehr
Doc
 

Lupuscorvus

Mitglied
Mitglied seit
28.01.2010
Beiträge
480
Hei,

⌘⌥⇧← (ggf.plus Nr. des SCSI-Laufwerks) beim Start; vorausgesetzt Du hast eines der ominösen Powerbooks der 500-series die mit 7.1.3 ausgeliefert worden sein sollen. :D Nach Apple gab es nur einen Finder 7.1.3, welchen ich aus eigener Anschauung bestätigen kann.

Ansonsten kannst Du natürlich zwei Partitionen, mit Betriebssystemen die der jeweilige Rechner verträgt, auf einem oder mehreren SCSI-Laufwerken einrichten und mit dem vorangestellten „Affengriff” auswählen. Funktioniert auch wenn man eine Partition auf SCSI- und eine auf IDE-Laufwerk hat, auch bei neueren Rechner mit nachträglich eingebauter bootfähiger SCSI-Karte. Zweimal IDE hat bei mir bisher nicht geklappt! :(

„Ich hoffe ich habe Sie geholfen, Herr Dr.” ;)

Gruß vom… (siehe links)
 

Drzeissler

Mitglied
Mitglied seit
09.01.2009
Beiträge
2.549
Ich habe einen Quadra700 mit einer 2GB Platte und zwei bootbar eingerichteten Partitionen.
Wenn ich starte bootet er derzeit immer 7.6.1 was auf der ersten bootbaren Partition
liegt.

Ein halten der "alt" Taste hat bisher nichts gebracht.

Was soll eine vorangestellter Affengriff sein ?
 

Lupuscorvus

Mitglied
Mitglied seit
28.01.2010
Beiträge
480
Hei,

hab' ich mich so unklar ausgedrückt? :(

Wenn Du die 7.6.1 -Partition als Startvolume eingestellt hast und eine 2. bootbare Version auf einer anderen Partition auf einem SCSI-Laufwerk hast wird sie mit Anwendung des „Affengriffs” ( ⌘⌥⇧← d.h. Äpfelchen+Alt+Shift+Rückschritt gleichzeitig drücken) beim Booten übersprungen und es wird von der Zweiten gebootet. Jedenfalls war das bei meinen Classic Rechnern immer so.

Das Drücken der ⌥ -Taste alleine bewirkt bei Classic-Systemen nur, daß der Schreibtisch beim Booten ohne offene Fenster erscheint. Es wurden da nämlich die offenen Fenster beim herunterfahren „notiert” und beim beim Booten wieder auf den Schreibtisch gelegt. Die benutzte man im Allgemeinen nur wenn einem Jemand über die Schulter geguckt hat und man nicht sicher war was da alles vom Abend vorher noch offen war… ;)

Gruß vom… (siehe links)
 

Drzeissler

Mitglied
Mitglied seit
09.01.2009
Beiträge
2.549
Funktioniert nicht, kann aber auch ein anderes Problem sein.
Die zweite Partition ist bootbar und das OS 7.1 ist installiert,
dennoch zeigt er eine Disk mit "?" an.

Muss ich nochmal teste...danke.
 

Lupuscorvus

Mitglied
Mitglied seit
28.01.2010
Beiträge
480
Hei,

hast Du denn im Kontrollfeld Startvolume eine Partition ausgewählt? Oder, nachdem Du mit 7.6.1 gestartet hast, die 7.1 Version ausgewählt, und dann einen Neustart versucht? Dann müßte das System 7.1 auf jeden Fall funktionieren wenn es für „alle Macintosh-Rechner” installiert und bootbar ist.

Gruß vom… (siehe links)
 

Drzeissler

Mitglied
Mitglied seit
09.01.2009
Beiträge
2.549
Sorry, das mit dem Dualboot muss noch warten...

Das 7.1. ist wirklich schlank und richtig flott, ABER ich habe ein Problem mit dem externen CD300.
Nach dem Neustart und booten des frisch installierten OS 7.1 bekomme ich meine CD einwandfrei
gemountet und habe Zugriff darauf.

Ab dem nächsten Neustart ist die gemountet CD weg, auch wenn ich reboote oder die CD wechsele
es wird keine CD mehr gemountet. Im System finde ich nichts bezüglich des CD-Zugriffs.

Wie kann ich meinem 7.1 beibringen, dass es CD's die in das externe CD300 eingelegt werden
wieder mountet ?

Bei 7.6.1 gibt es da überhaupt keine Probleme mit.
 

Lupuscorvus

Mitglied
Mitglied seit
28.01.2010
Beiträge
480
Hei,

wenn Du mit erstem Neustart meinst, daß Du vorher den Mac mit 7.6.1 an hattest, dann guckst Du ob Du bei den Systemerweiterungen im Systemordner von 7.1 eine Erweiterung „Apple CD-ROM” ist? Wenn nein, nimm die von 7.6.1, die hat die Versionnummer 5.3.3 und kopiere sie in den 7.1 Systemerweiterungsordner. Das müßte funktionieren.

Falls Du ursprünglich ein System 7.6 hattest könntest Du von der MacOS - CD oder den Floppys die „Apple CD-ROM” Erweiterung, Version 5.3.1, nehmen. Mit der lassen sich so gut wie alle CD-Laufwerke treiben, nicht nur die von Apple. :)

Gruß von… (siehe links)
 

Drzeissler

Mitglied
Mitglied seit
09.01.2009
Beiträge
2.549
Nein das ist es doch. Ich hatte 7.6.1 installiert und zusätzlich 7.1 was nie bootete.
Ich habe alles platt gemacht und einfach nur 7.1 installiert. (Disketten)

Nach dem Neustart erkennt er die in das CD300 eingelegte CDROM und moutete
sie auf den Desktop. Nach einem Neustart des 7.1 ist die CD weg und es kommt
keine wieder, egal welche CD eingelegt wird.

Es gibt im Systemordner keinen "Apple CDROM", wieso die CD dann zuerst gegangen
hat und dann nie wieder bleibt für mich ein Rätsel.

Eventuel sollte ich das hier installieren => http://www.macdrivermuseum.net/disk.shtml

Dennoch bleibt die Frage offen, warum es erst ging, dann nicht mehr.
 

Lupuscorvus

Mitglied
Mitglied seit
28.01.2010
Beiträge
480
Hei,

meinst Du eine MacOS-CD oder was? Wenn ja, ist das Verhalten erklärbar, wenn nein weiß ich auch nicht. Aber normale CD funktionieren nur mit dem Treiber Apple CD ROM. Also such Dir einen aus von der verlinkten Seite; der 5.3.1 geht mit fast allen CD-Laufwerken aber spiel keine Audio-CDs etc. das machen 5.3.2 und 5.3.3.

Gruß vom… (siehe links)
 

Drzeissler

Mitglied
Mitglied seit
09.01.2009
Beiträge
2.549
Kann man mit einem Quadra 700 und installiertem OS 7.1.3 auch irgendwie ältere Software ausführen.
Ich dachte da an Sachen, die es für die AppleIIgs gab. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass das System
da ProDos oder so hieß. Die Frage ist somit, in wie fern eine Abwärtskompatibilität besteht und sei es
mit Hilfe eines Emulators.

Danke
Doc
 

Drzeissler

Mitglied
Mitglied seit
09.01.2009
Beiträge
2.549
Hallo, ich brauche noch mal Eure Hilfe.

Ich habe einen Performa 470. Der bootet die Install-Disk 7.1P3 nur mit Enabler065. Ich möchte die interne Platte neu aufteilen, aber es gelingt mir nicht.
Installiert sind 7.5.5 und Os 8.1, von der Diskette kann ich 7.1P3 Installer starten, da kann ich aber nicht das Harddisktool starten, er will zwingend auf ein Volume instllieren, doch da mekert er dass der Systemordner aus den Partitionen weg soll. Wenn ich von HDD boote kann ich die Platte auch nicht partitionieren, da der HDD-Treiber von der Platte geladen wurde.

Irgendwie bin ich in der Endlosschleife. Ein OS 7.6.1 von CD bootet er nicht, warum weis ich nicht.

Mein Gedanke ist, von meinem Quadra700 mit OS 7.1.3 eine minimal-Boot-Disk zu erstellen, damit ich dann das Hard-Disk-Toolkit zum partitionieren auf dem Performa 470 starten kann.

Kann man eine minimal-Bootdisk mit OS 7.1.3 erstellen ?

Danke Euch
Doc
 

Lupuscorvus

Mitglied
Mitglied seit
28.01.2010
Beiträge
480
Hei,

habe leider kein 7.1.3, aber bei einem Satz Disketten MacOS 7.1 ist eine dabei auf der „Dienstprogramme” (Disk Tools) steht. Die läßt sich starten um „Festplatte installieren” oder „Erste Hilfe” auszuführen.



Wenn Du allerdings die Platte neu partitionierst ist alles darauf weg.



Dann kannst Du auch auf eine Partition installieren.



Also mit dem einen MacOS starten und auf der zweiten Partition den Systemordner umbenennen (z.B einfach AlterSystemordner) und das System 7.1.3 darauf anschließend installieren. Du kannst also keine weitere Partition einrichten.



Vielleicht ist die 7.6.1 CD nur für PPC?

Gruß von… (siehe links oben)
 

Drzeissler

Mitglied
Mitglied seit
09.01.2009
Beiträge
2.549
Was wären denn nützliche Tools und Programme die man unter 7.1.3 haben sollte ?
Derzeit habe ich nur "StuffiT-Expander" installiert. Gibt doch sicher gne ganze Menge nützlich Sachen auch für ein so altes MacOS.

Danke Euch
Doc
 

Lupuscorvus

Mitglied
Mitglied seit
28.01.2010
Beiträge
480
Hei,



falls nicht schon vorhanden auf jeden Fall diese Tools:


http://download.info.apple.com/Appl...osh/Utilities/Disk_Copy/Disk_Copy_4.2.sea.bin


http://download.info.apple.com/Appl...em/Other_System/Mac_Drag_and_Drop_1.1.sea.bin


http://download.info.apple.com/Appl...ties/HyperCard/HyperCard_Player_2.4.1.smi.bin


http://download.info.apple.com/Appl...can/Macintosh/Utilities/ResEdit_2.1.3.sea.bin


leider hat Apple anscheinend ziemlich viel gelöscht und löscht noch die Links zu alter Software, vor allem aus der Multicountry directory, und ich weiß nicht was gerade noch geht oder jetzt schon nicht mehr; deshalb die English-North_American Links. Die funktionieren aber auch in einem andersprachigem System, da auch diese immer auch englisch verstehen.



Ansonsten kannst Du Dir bei


http://macintoshgarden.org/


was aussuchen. Darunter ist auch ein Emulator für den Apple IIe


http://macintoshgarden.org/apps/iie


Gruß von… (siehe links)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Drzeissler