5 Praktikanten an 2 Kameras! Wie setze ich mich durch?

BigAppleFan

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
946
Reaktionspunkte
65
Hallo Community!

Heute schreibe ich euch direkt von meiner neuen Praktikumsstelle.. Wie ja einige bereits wissen, mache ich ein 3-monatiges Praktikum als Kameramann bei einem netten Sender in Kölle.. Alles schön und gut - ABER:

Es gibt hier neben mir noch 4 (!) weitere Kameraprakties.. Ihr könnt euch also vorstellen, dass wir uns hier regelrecht die Kameras aus den Händen reissen - frei nach dem Motto: Ich will auch mal! :hum:

Nun zu meiner Frage: Wie setzte ich mich hier am besten gegen meine Nebenbuhler (einer ist eine Frau, daher sinds eigentlich nur drei) durch?? Vielleicht habt ihr ja ein paar nützliche Tipps für mich.

Schöne Grüße von der Auswechselbank
BAF
 
In erster Linie solltest du das Mädel nicht unterschätzen. Unternimm alles, dass sie sich in dich verliebt, dann übernimmt sie den Job des Kamerserkämpfens für dich von ganz allein. ;-)
 
wie wärs du zeigst gleich Teamfähigkeiten und setzt einen Plan auf, wann wer dran ist.
Macht bestimmt mehr eindruck, als wenn ihr euch gegenseitig die Dinger aus der Hand reisst.
 
BigAppleFan schrieb:
Nun zu meiner Frage: Wie setzte ich mich hier am besten gegen meine Nebenbuhler (einer ist eine Frau, daher sinds eigentlich nur drei) durch??

Wie wärs mit Freundlichkeit und etwas Selbstbewusstsein? ;)
 
Geh mit allen saufen. Nur so zum Kennenlernen, wegen gutem Teamwork usw. :Pfeif: :blabla:
Fülle sie mit üblem Zeug ab. Von Vodka Lemmon kann man sehr viel trinken, weil man den Vodka kaum schmeckt und der Zucker erledigt den Rest.
Und am nächsten Morgen bist Du halt derjenige, der einsatzbereit ist. :cool:
 
Erklär' Deinem Arbeitgeber, dass er dringend noch drei weitere Kameras kaufen soll.
Wenn er sich weigert, bekommst Du einen Tobsuchtsanfall, zerschlägst ein Stück teures Büromobiliar und schreist:
»Unter diesen Bedingungen kann ich hier nicht arbeiten!!«

:D :D
 
Ich empfehle Dir Dilbert! Da steht alles genau beschrieben! :-D
 
Hm, ich denke ihr solltet wirklich 'nen Zeitplan machen. Anders gehts da wohl nicht. Ist aber auch blöd vom "Arbeitgeber" zu viele Praktikanten einzustellen. Wie stellt sich denn dein Vorgesetzter die Arbeit mit der Kamera vor?

Obwohl das mit dem Saufabend auch gut klingt :D
 
Saintine schrieb:
Ist aber auch blöd vom "Arbeitgeber" zu viele Praktikanten einzustellen. Wie stellt sich denn dein Vorgesetzter die Arbeit mit der Kamera vor?
Wieso? Praktikanten kosten doch nix... :D
 
Praktikanten an der Kamera?
Gibt´s bei euch keinen Kopierer, Kaffeemaschine, Auto vom Chef, das gewaschen werden müsste? :kopfkratz
 
Wenn das so ist, möchte ich mir auch ein paar Praktikanten halten... :) Ach, das wird fein.
 
Hmm.. also da sind doch schon ein paar gute Tipps bei, wie ich finde.. Speziell ollos Vorschlag hat es mir angetan.. Aber bräuchte noch ein paar weitere Anregungen.. Oder mangelt es euch genauso an Ideen wie mir?! :(

@ Willeswind: Deine genannten Aufgabenbereiche sind bereits jeweils mit einem Praktikanten, dessen Vertretung, und der Vertretung der Vertretung besetzt.. :D
Euer BAF
 
Zuletzt bearbeitet:
Das macht der Arbeitgeber bestimmt absichtlich um herauszufinden, wer später am besten als Kabelträger, als Kaffeeholer, als Kameramann und letztendlich als Ellenbogensau Verwendung finden könnte. Die Frage ist welcher Posten in Wirklichkeit überhaupt gesucht wird - und was du sein willst. Also: Sei einfach Du ;)
 
lass nicht allzu offensichtlich raushängen, dass du der beste bist :D

im ernst: den vorschlag mit dem zeitpaln finde ich auch gut - DU solltest ihn machen und evtl. vorschläge unterbreiten, was die anderen in der zeit machen könnten, während zwei die kamera benutzen - hierzu das post von Willeswind beherzigen...

evtl. ist das praktikum ja auch so angelegt, dass einig es nach kurzer zeit schmeißen... also durchhalten
 
Man könnte auch ein paar Gewichte irgendwo an die Kamera dranhängen, oder?
Das würde dann dazu führen, dass die anderen das Teil (schneller) zu schwer wird.
Ansonsten würd ich, wie ganz am Anfang schon jemand, gucken, dass Du die junge Dame auf deine Seite bekommst...
Die kann zur Not auch den Weg für dich freimachen
(so ala "Jetzt gib meinem Freund endlich die Kamera"-Gezicke ;) )

Ansonsten würde ich die anderen einfach machen lassen. Nach einiger Zeit sind sie es Leid, und dann kann man selbst mit genug Elan und Freude an die Kameras drangehen. Sieht auch besser aus, am Ende, wenn die anderen gar keinen Bock mehr haben, aber manb selbst noch voll begeistert ist ;)

gruß
Lukas
 
sehe das grad aus einem anderen blickwinkel:

wie wärs sich nicht als konkurrenz zu betrachten sondern als
Gruppe, die sich gegenseitig hilft. denke da erreicht man mehr damit, als gegeneinander zu kämpfen....das is doch eh
out heutzutage

aber du hast schon recht, ich denke um eine gleichwertige einteilung der kamerazeit kommt ihr (oder euer chef) nicht rum.
 
BigAppleFan schrieb:
. . .

Nun zu meiner Frage: Wie setzte ich mich hier am besten gegen meine Nebenbuhler (einer ist eine Frau, daher sinds eigentlich nur drei) durch?? Vielleicht habt ihr ja ein paar nützliche Tipps für mich.

. . .

*ploink*

12,70 € in die Chauvikasse... :rolleyes:



Edit:
...und nicht vergessen: Als Praktikant ist man eh nur der Depp. :Pfeif:
 
Zurück
Oben Unten