macOS Big Sur 5 GBit Ethernet Adapter unter Big Sur lauffähig?

Zappermaster

Neues Mitglied
Mitglied seit
21.01.2021
Beiträge
5
So hab hier den Delock 65990 seit einigen Wochen am laufen und bin laut iperf bei 2.36Gbits und das durchgehend ohne, dass ich das Teil ausstecken musste. Der Adapter ist direkt per Ethernet(Cat6e 20m) mit einer 2.5Gbits Karte im Qnap Nas verbunden. Ich verwende das Teil am Mac Mini M1 und hab bisher nur das Problem, dass ich Jumbo Frames nicht aktivieren kann weil der entsprechend angepasste Big Sur Treiber fehlt. Ansonsten verbinden die Nas Laufwerke nach dem Ruhezustand etwas langsamer vermutlich weil der Adapter während des Ruhezustands ohne Strom ist.
 

ERNIE_ms

Mitglied
Mitglied seit
02.02.2018
Beiträge
157
Habe bereits eine Reihe von 2.5G-Ethernet-Adaptern diverser Hersteller (inkl. einem weißen China-Noname-Teil) getestet. Die funktionieren alle wunderbar. Der einzige Bug, auf den man bei manchen Modellen (z.B. Trendnet) trifft, ist dass in den Systemeinstellungen stets eine 1GBit-Versbindung angezeigt wird, obwohl Adapter und Switch 2,5G ausgehandelt haben. Up-/Download-Geschwindigkeiten entsprechen auch der 2,5G-Verbindung.

Komisch dabei ist, dass bisher ALLE 2,5G-Ethernet-USB-Adapter den selben Chip verwenden. Grundsätzlich kann man den Adapter also nach dem persönlichen Geschmack bzw. dem Preis aussuchen. Das bei Trendnet, China-NoName & Co nur 1000MBit angezeigt werden, kann ich mir nur so erklären, dass bei diesen über die Hersteller-Erkennung ein älterer Treiber geladen wird.
 

ERNIE_ms

Mitglied
Mitglied seit
02.02.2018
Beiträge
157
Ups... ich muss meine Aussage von oben als veraltet deklarieren. Ich habe es gerade noch mal getestet. Unter macOS 11.2 zeigen alle getesteten 2.5G-Adapter nur noch 1G-Verbindungen an (obwohl es tatsächlich 2.5G sind!). Ich weiss, dass der Treiber von der Club3D-Homepage (1.0.21) diesen Bug unter macOS 10.15 behoben hatte. Dieser und der aktuelle Treiber 1.0.22 von der Realtek-Seite will sich jedoch nicht unter Big Sur installieren lassen; letzerer bricht stets mit Fehlermeldungen ab.
 

Zappermaster

Neues Mitglied
Mitglied seit
21.01.2021
Beiträge
5
System Integrity Protection (SIP) verhindert unter Big Sur wohl die Installation des Treibers. Man könnte versuchen SIP zu deaktivieren. Womöglich ist der Treiber ja kompatibel...
 

mailtopp

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.09.2003
Beiträge
755
Also ich konnte mit deaktiviertem SIP den Treiber installiert - perfekt stabil war das aber trotzdem nicht. In unregelmäßigen Abständen hat der iMac einfach hart rebootet.
 
Oben