3ds max / discreet / plasma für nicht für mac?!

S

sevY

hallo zusammen,

ich bin auf der suche nach einem PROFESSIONELLEN 3D programm.

ich habe gehört das discreet´s 3D STUDIO MAX (+ PLug-ins) sowie PLASMA der absolute standard sein sollen.

nur auf der herstellerwebsite habe ich die ganze zeit nur p4 / intel recommendations gefunden, VON MAC KEINE SPUR!

jetzt bin ich ersteinmal platt. womit arbeiten die profis ind hollywood? mit intel p4 prozessoren unter windows 2000 ? nicht wirklich oder...

was ist nun DAS NON-PLUS-ULTRA 3D Programm ?
kann man das auch für WEB nutzen, wenn nicht, was denn?

gr33tz 409 co0ffFƒ33m4k3R
 

lemonstre

Mitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
2.404
leider sieht es mit caad und 3d programmen gerade im konstruktions bereich nicht sehr gut aus. der marktführer discreet & autodesk hat den mac sektor bisher nicht oder nur sehr schlecht supportet. da ich über meinen ehemaligen lehrstuhl gute kontakte zu autodesk und discreet habe weiss ich aber das es nicht mehr zu lange dauern wird bis zumindets autocad und vielleicht auch 3d studio auf den mac portiert werden.

für die umsetzung von autocad gibt es bereits eine projektgruppe und ansprechpartner für mac bei autodesk. den status von 3d studio bringe ich mal in erfahrung.
der neue g5 wirds schon richten ;)

gruss
lemonstre
 
S

sevY

super, vielen dank :)

wo hast du denn unterrichtet?

wie sieht es eigentlich mit MAYA aus? da soll es ja sogar eine kostenlose educational version geben... das finde ich prima.

also arbeiten zb. die pixar studios tatsächlich mit dosen?


mfg Yves
 

lemonstre

Mitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
2.404
Original geschrieben von 409coffeemaker


wo hast du denn unterrichtet?

wie sieht es eigentlich mit MAYA aus? da soll es ja sogar eine kostenlose educational version geben... das finde ich prima.
 

ich habe an der architekturfakultät der rwth-aachen studiert und unterrichtet.

maya läuft unter windows, macosx, irix, linux

wie sich das für ordentliche software gehört :)

leider ist maya nicht so richtig gut für architektur-aufgaben zu gebrauchen für alles andere ist es erste wahl.

für win&macos gibt es hier eine "personal lerning" version zum download:

http://www.aliaswavefront.com/en/products/maya/ple/downloadnow.shtml

bis auf wenige einschränkungen eine vollwertige maya version mit allem zip und zap

gruss
lemonstre
 

Swob

Mitglied
Mitglied seit
06.11.2002
Beiträge
35
also ich kann MAYA nur empfehlen!
Meines Erachtens selbst für Architekturvisualisierung mindestens so kraftvoll wie 3dmax. und wenn man einmal die logik gecheckt hat auch sehr viel verständlicher. Und man kann damit wirklich entwerfen!
ne lerning edition gibts bei alias-wavefront.com (oder so ähnlich) und sehr schöne tutorials bei den digital-tutors.com (auch -oder so ähnlich)
CAD-mässig geht VectorWorks, ArchiCAD, Microstation

gruss, Swob
 

Swob

Mitglied
Mitglied seit
06.11.2002
Beiträge
35
@lemonstre . hätt ich nicht grade meine diplomabgabe, würde ich mich in ne ordentliche diskussion mit dir verwickeln lassen. aber angesichts meiner zeitknappheit freuen wir uns einfach über den neuen vectorshader in maya5 würde ich sagen!

Gruss Swob
 
S

sevY

welche einschränkungen hat die learning edition?
wäre interessant zu wissen, da ich vorhabe, mich sehr intensiv damit auseinanderzusetzen.

greetz 409
 

Swob

Mitglied
Mitglied seit
06.11.2002
Beiträge
35
du kannst glaub ich alles machen, hast nur überall wasserzeichen drin. wenns nur für dich ist gehts, aber für die uni bspw. kannstes vergessen. aber es kursieren ja auf jeden fall auch "studentenversionen".
 
S

sevY

was sind wasserzeichen? ich hab davon gehört aber wie geht das genau? was bewirken diese?
 

pixo

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2003
Beiträge
304
Die Maya PLE Version ist sozusagen ein Maya Complete Paket. Man hat keine Fluid Effects, Maya Cloth usw. und Im Viewport sieht man permanent ein Wasserzeichen.

So:

 

pixo

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2003
Beiträge
304
Ach ja,
Pixar Animation Studios arbeiten grundsätzlich an SGI IRIX.
Als Software ist nicht nur Maya im Einsatz. Die haben ihre eigene Software (Marionette) und ihren eigenen Renderer (Renderman).

_Für mich_ hat Maya neben XSI die beste Bedienung unter allen 3d Paketen. Ich würde aber abraten auf OS X damit _richtig_ zu arbeiten... Das Programm braucht ein schlankes System ohne Schnickschnack.
 

Angryman

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2005
Beiträge
6
Oh Ihr Mac User...

Der G5 wirds schon richten... Lach wenn er nicht schon vorher verbrennt... Ich arbeite gezwungenermassen DUAL (Dose/MAc) Und so sehr die Dose auch Zicken macht und furchtbar aussieht, sie ist schneller, kühler (grins) und hatdie dritte Maustaste schon entdeckt... (Ich weiss, dass man die dritte Maustaste auch bei Mac haben kann, ist aber nur fake und kein vom System anerkannter Key) LOL However... Im 3D Bereich PC... und ich denk das ist auch gut so.
 

insk

Mitglied
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
2.246
Dieses Wasserzeichen ist echt total nervig. Du hast in jedem Bild
im Hintergrund FETT "Maya PLE" stehen. Nicht zu uebersehen :)
 

gester

Mitglied
Mitglied seit
25.02.2005
Beiträge
3.558
pixologie schrieb:
Ach ja,
Pixar Animation Studios arbeiten grundsätzlich an SGI IRIX.
das glaube ich weniger. die neuesten workstations von sgi (fuel und tezro) sind vergleichsweise sehr teuer und (obwohl es mir sehr leid tut, weil ich seit jahren ein eingefleischter sgi-fan und -benützer bin, für mich nach wie vor das beste os weit und breit) immer weniger hersteller die produkte für irix portieren. pixar-eigenen renderer renderman gibt es für irix beispielsweise nicht. sgi steht leider am abstellgleis.
es stimmt allerdings, dass john lasseter in 1994-95 für 'toy story' sgi (damals noch 'silicon graphics') indigo²s für die modellierung und animation benützt hatte. das rendern haben 117 gekoppelte sun-rechner im sog. 'sun room' ;) über tag und nacht erledigt.
_Für mich_ hat Maya neben XSI die beste Bedienung unter allen 3d Paketen. Ich würde aber abraten auf OS X damit _richtig_ zu arbeiten... Das Programm braucht ein schlankes System ohne Schnickschnack.
wenn es am winxp tadellos funktioniert, warum sollte es am mac happern? das wäre eine ziemliche bankrotterklärung gewesen ;)
rob

update:
sorry, wir sind vom thema weggegangen.
@yves
es kommt drauf an, wofür du die software brauchst. stell mal einen anforderungskatalog zusammen und dann kann man weiter überlegen.
und ja, win xp ist die plattform in hollywood, nach dem lediglich pixar und ilm eindeutig schwarze zahlen schreiben. cameron's digital domain ('titanic') hat sowieso nie was anderes benützt...
zu den 3d-tools:
die erste liga bilden maya, softimage (xsi) und houdini.
-r-
 
Zuletzt bearbeitet:

Zyklotrop

Mitglied
Mitglied seit
22.06.2005
Beiträge
219
Yves schrieb:
hallo zusammen,

ich bin auf der suche nach einem PROFESSIONELLEN 3D programm.

ich habe gehört das discreet´s 3D STUDIO MAX (+ PLug-ins) sowie PLASMA der absolute standard sein sollen.

nur auf der herstellerwebsite habe ich die ganze zeit nur p4 / intel recommendations gefunden, VON MAC KEINE SPUR!

jetzt bin ich ersteinmal platt. womit arbeiten die profis ind hollywood? mit intel p4 prozessoren unter windows 2000 ? nicht wirklich oder...

was ist nun DAS NON-PLUS-ULTRA 3D Programm ?
kann man das auch für WEB nutzen, wenn nicht, was denn?

gr33tz 409 co0ffFƒ33m4k3R
Sieh dir ruhig auch einmal LightWave 3D an.
Gibts für Windows und Mac. Soweit ich mich erinnere, sind sowohl die Windows- als auch die Mac-Version
auf den CD :D

Grüße
 

rml

Mitglied
Mitglied seit
08.06.2005
Beiträge
814
also als vorbelasteter kann ich dir auf jeden fall cinema 4d empfehlen. es gibt auch eine mac demo. die lernkurve ist extrem steil. du wirst erstaunt sein, wie schnell du mit dem programm fit wirst :)

ach so, und das non plus ultra programm gibt es nicht!
erstens hängt es vom talent ab. zweitens hat jedes programm in bestimmten bereichen seine stärken. maya ist zum beispiel bei polygonalen modelling etwas schwach auf der brust, aber animationstechnisch erste sahne. cinema hat bei nurbs (nicht hypernurbs) schwächen usw...

schau dir lieber die grossen pakete an, teste jede demo einmal kurz an und entscheide dich für das, mit welchem du am besten klar kommst und vor allem, was deinen zielen am nächsten kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tollschock

Mitglied
Mitglied seit
26.07.2005
Beiträge
688
Ich weiß nicht, ob es für euch wichtig ist, aber die Frage und die meisten Antworten stammen aus 2003.
 

gester

Mitglied
Mitglied seit
25.02.2005
Beiträge
3.558
Tollschock schrieb:
(..)Einer von euch schon mit Modo gearbeitet?
ist das eine komplementierung zu maya oder lightwave (da müsste es was können, was die beiden tools nicht schaffen)?
oder taugt das tool auch standalone was? die beschreibung sagt nicht viel konkretes aus...
rob
update:
aber ok, es gibt videos...
 
Zuletzt bearbeitet: